Wird beim Einschlafen immer wieder wach und weint (6 Monate)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hope23 31.03.06 - 20:27 Uhr

Hi Ihr Lieben!

Momentan ist irgendwie wieder der Wurm drinnen beim Einschlafen...

Die Maus ist müde, ich stille sie und dabei macht sie ihre Äuglein schon zu. Sie schläft dann in ihrer Wiege ein. Nach 10, 20 Minuten fängts dann an. Sie wacht auf und weint. Schnuller rein, sie schläft weiter - wenn wir Glück haben. Dies passiert ca. 2 - 5 Mal. Immer öfters verweigert sie dann den (heißgeliebten) Schnuller, weint.

Wenn ich sie hoch nehme, drückt sie sich weg. Lege ich sie hin, weint sie erst recht.
Dann schnullert sie kurz, Schnuller wieder raus.

Wenn sie dann an der Brust zur Ruhe gefunden hat, lege ich sie hin. Sie merkt es wenn sie wieder im Bettchen ist. Aber sie schläft ein.

Ja, und dann geht das Spiel wieder von Vorn los.

Dies ist aber nur abends!

Tagsüber einschlafen ist es nicht gar so schlimm, aber auch anstrengender als sonst....
Aber es war schon mal perfekt: ich lege sie hin. Sie spielt noch bisschen, schnullert, dreht den Kopf zur Seite. Ende der Vorstellung!!

Aber Abends haben wir ein echtes Problem. Bin schon einiges durch: ob ihr zu heiß ist, ob sie noch Hunger hat, ob sie zuckt (erlebnisreicher Tag) usw.


Habt ihr ne Idee wieso sie immer weinend aufwacht???


Danke im Voraus! #gruebel#gruebel

Beitrag von kathi_1975 31.03.06 - 21:34 Uhr

Guten Abend!!!!

Kann es sein, dass sie Zähne bekommt???
So war es jedenfalls bei uns. Unser Phil ist immer probelmlos eingeschlafen bis vor ca. 2 Wochen, da ist er nach ca. 2 Stunden aufwacht und konnte auch nicht wieder einschlafen. Bis er irgendwann sogar rumgeschrien hat. Tja, dass er Zähne bekommt war uns klar, aber dass er solche "Schmerzen" #heulhat wenn sie durchkommen hätte ich auch nicht gedacht. Wir haben ihm etwas Dentinox gegeben und schon war er ruhig und ist sofort wieder eingeschlafen. Osanit hat er vorher auch schon immer bekommen aber richtig helfen tun die Kügelchen wohl im "Ernstfall" doch nicht wirklich. Tagsüber hat Phil damit auch nie Probleme nur abends wenn er schlafen möchte.

Oder es ist jetzt einfach nur der nächste Wachstumsschub, der ja glaube ich um die 26. Woche kommt.

Lieben Gruß Kathi und Phil #baby der innerhalb von 5 Minuten einschläft

Beitrag von hope23 31.03.06 - 21:52 Uhr

Hi Kathi!

Danke für deine Antwort! Das wäre ne Idee, da hast Recht!
Sag mal, hast du da was am Zahnfleisch gemerkt? Und wie lange hat das gedauert??

Denn am Zahnfleisch merke ich nichts. Aber mir ist aufgefallen, dass sie den Mund aufreisst und irgendwas in den Mund stopfen muss, sonst fängt sie so nervös an zu "zittern"

Schlimm ist es ca. ne Woche lang. Aufwachen tut sie schon viell. 2 Wochen lang, dann gabs aber nur nen Schnuller und Ruhe war #kratz

Wie war das bei euch genau????


Vielen lieben Dank!

Beitrag von kathi_1975 01.04.06 - 11:33 Uhr

Hallo, konnte Deine Antwort eben erst lesen....

Also bei Phil war das so, dass das Zahnfleisch unten schon fester wurde und man hat hellere Stellen sehen können. Wir haben ihm vor ca. 4 Wochen auch schon immer die Osanit-Kügelchen gegeben, er hat sich auch schon immer gefreut wenn ich ihm die gegeben habe. Dann auch immer abends vorm Schlafengehen. Bis die kleinen Zähnchen eben wirklich "durchbrechen", du merkst unten dann auch schon die Kante von dem Zahn. Jedes Baby reagiert ja auch anders darauf, vielleicht ist deine Kleine noch etwas empfindlicher und wenn dann auch noch ein Schub mitspielt ist sie wahrscheinlich noch unruhiger. Versuchs doch schon mal mit den Osanit-Kügelchen und im "Ernstfall" eben Dentinox. Phil bekommt Dentinox im Moment nur abends vorm Schlafengehen. Einfach ein bißchen auf das Zahnfleisch einmassieren. Unser mag das total gerne und seitdem schläft er auch wieder ruhig und seelig. (Hab übrigens jetzt auch mal ein Foto von ihm drin.)

Lieben Gruß
Kathi und Phil #schwitz(der gerade versucht sich fortzubewegen)

Beitrag von danny70 01.04.06 - 22:00 Uhr

Hallo,

bei uns ist es exakt das gleiche Spiel. Dein Posting könnte wirklich von mir sein!

Es ist jetzt fas 22 Uhr und es geht seit 20 Uhr so. Er ist todmüde schläft ein und kurz drauf geht das Geschrei los. Manchmal geht der Schnulli, aber auch nicht lange!

Mein Kleiner schläft zwar nicht durch aber so schlimm war es schon lange nicht mehr - ist doch anstrengend. Durchhalten, Du bist nicht alleine!

Liebe Grüße von Danny und Tim *19.09.05