Kann die Liebe zurückkehren? Oder krieg ich's einfach nur nicht gebacken?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von das berühmte 7. Jahr 31.03.06 - 21:05 Uhr

Hallo...
ich bin mit meinem Mann 7 Jahre zusammen und wir haben ein Kind, 16 Monate alt.
Ich will gleich von vorne weg sagen, daß mich alle Außenstehenden für glücklich halten und ich wohl auch allen Grund hätte, es zu sein. Ich habe eigentlich schon fast alles erreicht, was man im Leben erreichen kann - Mann, der mich liebt, Kind, großes Haus, AUto, etwas Geld, Beruf (nicht immer rosig aber eben einigermaßen unabhängig dadurch), ...
Aber trotzdem bin ich so leer in mir. Ich glaube, ich spüre gar nichts mehr. Ich möchte nur noch davon laufen. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht alles stehen und liegen lassen will. Und es sind einentlich nur die Skrupel, die mich davor zurückhalten, und die Angst vor dem Ungewissen. Ich bin eigentlich kein Bauchmensch, ich braucht Stabilität. Aber andererseits hasse ich sie auch. Ich habe noch nie allein gelebt und ich weiß auch, daß ich das nicht darf, allein wegen des Kindes, aber je mehr ich mir das sage, desto mehr entferne ich mich auch von meinem Kind. Ich weiß, das sind harte Worte, aber ich kann nun mal nichts dafür, daß ich kein Muttertier bin, und das Kind existiert halt nun mal. ER kann sehr gut mit unserem Kind, aber er würde sich nie und nimmer allein darum kümmern.
Ich habe niemanden, der das Kind mal übers Wochenende nehmen würde, und ER will keinen Babysitter bezahlen und erlaubt auch nicht, daß ich das tue. Aber für seine antiken Möbel schmeißt er schon mal 500€ an einem Tag raus. Er meint dann, das wäre ein Investment für mich, und er versteht nicht, daß ich nicht "irgendwann" mal ein Erbe haben , sondern jetzt leben will. Ich muß hinzu sagen, daß er um ein paar Jahre älter ist als ich.
Und dann ist da noch die Sache, daß ich ihn absolut nicht begehre. Ich glaube auch nicht, daß ich das je habe, aber ich habe mir in meinem Leben eben viel eingeredet und notfalls halt an einen anderen gedacht. Aber es passiert immer öfter, daß ich mir denke, wenn Du mich nochmal anfaßt, bring ich Dich um. Er ist ein Routine-Liebhaber, es ist immer die selbe Leier, obwohl ich es ihm schon gesagt habe, aber es ändert sich nix und ich hab auch keine Lust, mich anzustrengen, weil ich ihn halt einfach nicht will.
Ich bin so kalt geworden und mir ist auch kalt von innen heraus. Ich fühle mich wie eine graue Insel. Manchmal fehlt mir einfach die Luft zum Atmen. Und wenn er dann noch seinen nervösen Tag hat und mich wegen irgendeiner Kleinigkeit anschnauzt, dann möchte ich einfach nur noch davon laufen. Und ich habe ANgst, daß ich es das nächste Mal auch mache. Er ist kein schlechter Mensch und liebt mich auch bestimmt, nur ich... kann ich ihn jemals wieder lieben, wenn ich nicht mal weiß, ob ich ihn je geliebt habe?
Meine Familie würde mich umbringen, wenn ich weg ginge. Und trotzdem fürchte ich, daß ich es irgendwann tun werde... und dann niemanden mehr haben werde.
Ich weiß nicht, ob ich Euch um Euren Rat bitten soll oder nicht, denn vermutlich gibt es nichts zu raten, aber ich danke euch fürs Zuhören.
Ach ja, Ihr solltet noch etwas wissen, was für immer zwischen ihm und mir stehen wird. Er hat zugesehen, wie ich in die Magersucht gestürzt bin, und hat nichts getan, sondern war stolz darauf, als ich nur noch ein Klappergestell war. Jetzt streitet er das ab... aber ich erinnere mich noch. Und das kann ich nie vergessen, denn mein gestörtes Verhältnis zum Essen wird mich mein Leben lang in gewissem Ausmaße begleiten... und an damals erinnern...:-(

Beitrag von vielleicht eine Idee... 31.03.06 - 21:21 Uhr

Hallo Du,

geh doch mal zum Hausarzt - so wie Du Dich anhörst, könnte es auch ganz gut eine (zwar späte) postpartale Depression sein. Mehr darüber lesen kannst Du unter www.schatten-und-licht.de

Ich weiss wovon ich spreche....

Liebe Grüße

Beitrag von anyca 31.03.06 - 21:20 Uhr

Was soll das heißen, er "erlaubt" nicht, daß Du einen Babysitter engagierst? Das kann er Dir doch gar nicht verbieten? Wenn Du berufstätig bist, kannst Du den doch sowieso selber bezahlen - und anderenfalls hättest Du ja auch Anspruch auf Taschengeld.

Klingt so, als müßtest Du dringend mehr für Dich selber tun! Laß Dir nichts verbieten, was Dein gutes Recht ist - und was ist dabei, wenn Du davonläufst, wenn er Dich anschnauzt? Wenn er Dich wirklich liebt, sollte er Rücksicht auf Dich nehmen, statt Dich wegen Kleinigkeiten anzufahren.

Beitrag von sugarfrett77 01.04.06 - 09:53 Uhr

ich habe deinen beitrag gelesen und musste spontan an dieses lied denken:

Läuft alles perfekt
dieser Tag schlägt noch gar keine Wogen
doch irgendwie kennt sie ihn schon
es läuft so´ ne Art Wiederholung
und es handeln die selben Personen
die selben Personen
und alles war irgendwann neulich
die zweisamen Jahre vergeh´n
gegossen in eiserne Treue
es gibt keine Schuld zu gesteh´n
und kein Grund zu geh´n

Ref.
bis aufs Blut ineinander verwoben
und bis auf die Knochen vertraut
zwei Leben wie Feder und Nut
nach Maß aufeinander gebaut
allen Stürmen getrotzt
´n paar Wünsche erfüllt
die Leidenschaft gut in den Alltag gehüllt
jeder Blick sieht gekonnt über Fehler hinweg
läuft alles perfekt nur die Liebe ist weg

dieser Tag begann wie so viele
es stand keine Frage im Raum
ein Kuß und dann geht er zur Arbeit
die Lippen berühren sich kaum
berühren sich kaum
Die Koffer stehn hinten Garten
sie schleicht durch den Keller hinaus
und vorn an der Tür klebt ein Zettel
da steht nur: "ich mußte hier raus
ich mußte hier raus"

bis aufs Blut ineinander verwoben.. / ....
jeder Blick sah gekonnt über Fehler hinweg
lief alles perfekt nur die Liebe war weg
======================================

wenn es für dich so schlimm ist, dann geh. aber bitte nimm dein kind mit, es ist noch so klein dass es das sicher nicht verstehen wird. außerdem kann es nichts dafür. die gefühle für dein kind sind sicher da, nur momentan gedämpft durch deine leere und kälte.

ich wünsche dir viel glück #klee

Beitrag von hmm 02.04.06 - 00:42 Uhr

Du scheinst sehr unselbständig und abhängig zu sein. Er "erlaubt" dir keinen Babysitter!! Hast du kein Geld? Bist du als jüngere Frau nur das schmückende Beiwerk zu seinen Antiquitäten?
Bei deinem Beitrag schrillen bei mir alle Alarmglocken.
Du gehst kaputt, wenn du nichts änderst, du scheinst schon sehr kaputt zu sein.
Aber dein Kind trifft keine schuld, lass es nicht allein.
"Meine Familie würde mich umbringen, wenn ich weg ginge." Unsinn!! Oder bist du Türkin?
Du bist sehr verletzt innerlich und deine Wunden können nur heilen, wenn du den Abstand suchst.
Was willst du bei einem Mann, den du verachtest?

Beitrag von hmm 02.04.06 - 00:45 Uhr

Eines hatte ich vergessen, deine Frage
"Kann die Liebe zurückkehren?" hast du doch schon selbst beantwortet, du bist dir doch nicht mal sicher, ihn je geliebt zu haben.