Wie soll ich meinen Sohn beschäftigen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cvycg 31.03.06 - 21:06 Uhr

Hallo,

ich habe ein großes Problem mit meinem Sohn Ruben (16 Monate). Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich ihn beschäftigen soll. Er spielt nicht alleine, schon garnicht mit Spielsachen. Wenn ich mit ihm spielen will, wird ihm jedesmal nach 2 Minuten langweilig und er will nicht mehr spielen. Ich suche ständig neues in der Wohnung was ich ihm anbieten kann (Tupperdosen, Taschenlampe, ...), aber sobald er herausgefunden hat was man damit anställt will er schon wieder etwas neues? :-[

Wenn er nichts neues bekommt, liegt er entweder nur auf dem Boden rum und spielt nicht wie andere Kinder, oder er quängelt damit ich etwas mit ihm unternehme oder ihm etwas neues zeige. Aber nur was?

Er ist ein sehr kluger Junge, und will ständig Dinge machen, die nicht seinem Alter entsprechen (kann z. B. die Fernbedienung schon teilweise bedienen und den Fernseher macht er schon blind an und aus). Aber so langsam weis ich echt nicht mehr, was wir den ganzen Tag machen sollen.

Wie bringe ich ihn dazu mal etwas zu spielen oder sich mal selbst zu beschäftigen?

Gruß Cristina und Ruben

Beitrag von tekelek 31.03.06 - 21:11 Uhr

Hallo Cristina !
Wieso lässt Du ihn nicht einfach bei der ganz normalen Hausarbeit mithelfen ?
Emilia räumt liebend gern die Spülmaschine aus, hilft mir beim Einräumen der Waschmaschine und schaltet sie auch an, wenn ich putze, bekommt sie einen Lappen und putzt mit, und wenn wir vom Einkaufen zurückkommen, räumt sie den Korb aus und reicht mir die Sachen, die ich dann einräume ...
Somit ist sie schon den halben Tag beschäftigt.
Ansonsten lasse ich sie einfach herumwurschteln, sie sucht sich eigentlich immer selber etwas, wenn sie nichts findet, nörgelt sie herum und kommt zu mir, dann gehen wir meist Spazieren oder auf den Spielplatz (geht ja jetzt zum Glück endlich :-)).
Liebe Grüße und probier doch einfach mal, ihn bei Deiner ganz alltäglichen Arbeit mit einzubeziehen ...

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von muttiistdiebeste2 31.03.06 - 21:15 Uhr

Hallo Cristina,

jeeeeeeeeeep, so isses auch manchmal bei uns. Da hilft nur:

1. Oma
2. kinderlose Freundin zum Kaffee einladen
3. auf den Spielplatz/ Indoorspielplatz gehen
4. in die Spielgruppe gehen
5. oder einfach nur spazieren gehen, aber bitte wo was los ist......
6. Streichelzoo, Spaßbad oder Kindergottesdienst für die besonderen Tage

lg Ellen

Beitrag von cvycg 31.03.06 - 21:40 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten, aber genau da liegt mein Problem.

Die Spülmaschine hat er schon oft genug ausgeräumt, ist ihm schon zu langweilig.

Mitputzen möchte er auch nicht mehr, er weiß ja wie das geht.

In der Krabbelgruppe langweilt er sich schon nach 5 Minuten und er rennt zur Tür und will raus.

Er kann einfach nichts mit Dingen anfangen, womit er schon gespielt hat oder was er schon gemacht hat.

Wäre es schlimm wenn ich ihn mal ignoriere und einfach so lange auf dem Boden liege lasse bis er mal versucht selbst etwas zum beschäftigen zu finden? Ich habe einfach das gefühl das ich ihn zu viel beachte und zu viel auf seine Wünsche eingehe. Habe ich ihm das angewöhnt?

Grüße Cristina

Beitrag von tekelek 31.03.06 - 21:44 Uhr

Hallo !
Könnte sein daß er es gewohnt ist, daß Du ihn immer beschäftigst - wenn er es nur so kennt ?
Ich habe Emilia immer mal quengeln lassen und gesagt, daß ich beschäftigt bin, wenn ich gerade am Kochen war oder anderes zu tun hatte.
Klar hat sie eine Weile herumgeknatscht, aber dann hat sie sich alleine etwas gesucht ...
Mittlerweile ist es so, daß sie mich zum Spielen fast gar nicht mehr braucht, eher so, daß ich von mir aus auf sie zukomme um zu spielen :-)
Lass ihn auch mal quengeln, er ist alt genug, daß er verstehen kann, daß Du gerade mit etwas beschäftigt bist !
Ich kann Dir noch ein gutes Buch empfehlen, "Das kompetente Kind" von Jesper Juul, ich fand es zumindest super !
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von waldhexenkaetzchen 31.03.06 - 21:54 Uhr

Heya Christina #blume

Beziehe ihn doch mal in die Hausarbeit mit ein.
Staubtuch inne Hand drücken und los geht´s ;-)
Klappt eigentl. bei allen Kindern wunderbar.
Wenn meine kleine Diva mal wieder vor lauter Langeweile nicht weiß, was sie machen soll und sie sich von mir auch nichts anbieten lässt und mal wieder alles total doof findet,lasse ich sie eine zeitlang schmollen. Meist sucht sie sich dann nach ein paar Minuten schon selber etwas, womit sie spielt. Und wenn es der Kleiderschrank ist, der ein-und ausgeräumt wird ;-)

Liebe Grüße und hab #sonne,
kaetzchen mit mausejule *14.12.03

Beitrag von milanka 31.03.06 - 22:46 Uhr

Hallo, Cristina
Ich kenn das all zu gut, was Du schreibst.
Aaaaber
es wird dann immer nur schlimmer und schlimmer.
Die Kinder müssen auch mal Langerweile empfinden, um selbst!!!!! auf neu Ideen zu kommen!
Und dafür braucht man Zeit, Geduld und Fantasie!
Wenn er von der Langerweile nörgelt, quengelt und weint, dann ist es kein Weinen vom Schreck, Schmerzen oder Mangel an Zuneigung.
Also, Zeit und vieeeeel Gedult.
Nur das wird helfen. Glaub mir. Bei uns hat es geklappt.
Liebe Grüsse

Milanka + Melvin ( bald ein Jahr);-)

Beitrag von annimay 01.04.06 - 08:07 Uhr

Hallo!

Also ich hab öfter mal das Wohnzimmer "abgedichtet" und einen riesen Bogen Papier ausgelegt und wir haben mit Fingerfarben gemalt.Dafür braucht man aber viel Zeit weil man danach auf jeden Fall duschen/baden muß!:-p

Kind schnappen ab in den Zoo,ins Schwimmbad zu Freuden gehen.

Wenn das Wetter schön ist ab nach draußen und die kleinen z.B. auf einem Waldweg mal alleine laufen lassen (alles natürlich nur unter aufsicht) und Tiere beobachten.

Oder mal bei der Hausarbeit mithelfen lassen mein Sohn ist ganz wild darauf mit mir naß zu wischen.Oder die Fliesen im Bad abwaschen...