Enbindung nach dem Mond??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein2006 31.03.06 - 21:42 Uhr

Hallo ihr!
Habe eben von mehreren Seiten erfahren, dass sich viele Babys nach dem Mond richten und dann vermehrt zur Welt kommen.
Ist da was dran? Ist ja so eine Sache mit den Sternen etc...
Was meint ihr?
Hat jemand Erfahrung?
Mein ET 22.4.
Lg und danke f. Antworten
:-)

Beitrag von sama26 31.03.06 - 22:08 Uhr

Hallo Sonnenschein!

Der errechnete ET bei meiner Tochter war der 10.12.2000 (laut Arzt der 16.12.2000). Damals hatten wir in der Nacht vom 11.12. auf den 12.12. Vollmond und meine Tochter kam dann auch am 12.12.2000 zur Welt.
Ich habe nämlich am Sonntag, 10.12.2000, noch scherzhalber mit meiner eigenen Halskette gependelt, gefragt ob es heute Nacht losgeht, das Pendel (meine Halskette) zeigte NEIN, gefragt ob es in der Nacht vom 11. auf 12.12. losgeht, das Pendel zeigte JA. So war es dann auch....

Es ist alles eine glaubenssache, entweder man glaubt es oder man glaubt es nicht.....


LG sama mit Sarah & Manfred (5 und 3 Jahre)

Beitrag von julchenundmexx 31.03.06 - 23:19 Uhr

Hallo,
ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. Mein ET wäre der 21.12.1978 gewesen. Am 10.12.1978 war Vollmond und da bin ich auch gekommen. Ich denke schon, dass da was dran ist. Ich habe schon von vielen Frauen gehört und hier auch gelesen, bei denen die Kinder dann am Vollmond raus wollten.

LG Birgit mit #ei 10. SSW