Hat hier jemand Erfahrung mit Bockshornklee zur Milchsteigerung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alabama1077 13.06.13 - 13:35 Uhr

Hallo zusammen!
Meine Tochter ist gerade 9 Tage und wieder reicht meine Milch nicht aus. Hatte auch im KH nicht den klassischen Milcheinschuss :-(
Habe auch schon viel versucht ( Häufiges Anlegen, Abpumpen, Globuli, Stilltee, viel essen, trinken...) Es geht mir echt an die Nerven :-(
Und JA, ich habe definitiv zuwenig Milch. Beim Abpumpen kommen höchstens 40 ml und auch wenn sie an der Brust trinkt, kommt nach 4 Minuten nix mehr (keine Schluckgeräusche).
Meine letzte Hoffnung sind jetzt die Bockshornkleekapseln... Hat da jemand Erfahrung?

GLG
Alabama

Beitrag von sunny41180 13.06.13 - 13:55 Uhr

Ja... Ich :-)

Ich hab solche Kapseln genommen und Malzbier getrunken und Nüsse gegessen. Und wie du... Ganz häufig angelegt und gepumpt. Die ersten 3 Wochen dachte ich, das wird nie was... Dank meiner Hebamme und ihrer Geduld bin ich aber am Ball geblieben und jetzt klappt es.

Probier das aus mit den Kapseln und halte durch. Glaub mir... Auch wenn es gerade vielleicht anders aussieht.... Es wird sich einspielen. Bei den wenigsten klappt alles perfekt am Anfang.

Lg Sunny

Beitrag von doebln83 13.06.13 - 14:13 Uhr

Oh Super, wie bei mir...nur das bei mir max. 20ml rauskamen.
Ich habe dann auch viel gegessen, viel getrunken, warme Brustwickel...das Ende vom Lied: Ich habe zugefüttert und 10Kg zugenommen...die ich NIE wieder loswurde seitdem.

Bochshornklee brachte bei mir gar nichts, genau wie all das Essen..

Beitrag von ninale80 13.06.13 - 17:00 Uhr

Ich habe Bockshornklee-Kapseln auch ausprobiert, finde aber, die stehen in keinem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mir haben Malzbier und Globuli viiiiiieeeeeellllll besser geholfen. Probiers mal mit Stillkugeln. Ich selbst habe zwar keine erfahrungen damit, aber meine Freundin schwört drauf!

Alles Gute,

´s ninale

Beitrag von monchichi85 13.06.13 - 17:25 Uhr

Hast Du den Weleda Stilltee schon probiert? Da sind Bockshornkleesamen drin. Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von bettinakapunkt 13.06.13 - 22:00 Uhr

was beim abpumpen rauskommt, ist kein maßstab! bei mir kommt fast nix raus. nimmt dein baby brav zu? auch die trinkdauer sagt nix aus. hatte eine turbo-trinkerin zu hause.
ich empfehle als ultimatives milchproduktionsmittel:
palatschinken!
500ml milch
300g mehl
4 eier
prise salz. verruhren. etwas quellen lassen. mit öl in der pfanne ausbacken. marmelade oder nutella drauf.
ich weiss nicht warum, aber danach explodiert die milchproduktion!
alles gute!
such dir eine stillberaterin!
und geduld!

Beitrag von chillqueen 14.06.13 - 03:48 Uhr

Huhu,

mir hat Bockshornklee leider nicht geholfen - hab nur die ganze Zeit nach Curry gerochen ;-) - Malzbier, Stilltee und Stillkugeln sowie Dauerstillen haben leider auch noch keine Wirkung gezeigt.

Wichtig ist aber, dass du Kapseln nimmst im Tee ist die Konzentration nicht hoch genug.
Ansonsten probieren geht über studieren - vielleicht hilft es dir ja.

VG
Julia.