HELLP Syndrom

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von irena06 01.09.06 - 08:00 Uhr

guten morgen ihr lieben,
hab gestern erfahren,dass meine leberwerte schlecht sind und dass eventuell ein HELLP syndrom auftreten kann. #heul hab solche angst. die hebi meinte wir müssten es beobachten und falls ich schmerzen im oberbauch hab dann ab ins KH. konnte heut die ganze nacht nicht einschlafen...könnt heulen. #heul#heul#heul
hatte es jemand? was sind das genau für schmerzen und was kommt dazu (vielleicht übelkeit oder so?). Ich muss tändig daran denken und hab solche angst dass meinem mäuschen etwas passieren kann...
war gestern auch beim gvk und wir haben kreissaalführung im kh gemacht. war so schön...hoffe ich entbinde dort und nicht aufm op tisch #heul#heul#heul
danke fürs zuhören und
liebe grüße
Irena und Diana 36+3

Beitrag von marion2 01.09.06 - 08:51 Uhr

Hallo,

Infos hier: http://de.wikipedia.org/wiki/HELLP-Syndrom
Beachte auch die weiterführenden Links unten auf der Seite.

Persönliche Erfahrungen hab ich glücklicherweise noch nicht.

Du könntest dich auch gleich im KH noch mal checken lassen #kratz Einmal mehr ist wahrscheinlich besser, als einmal zu wenig.

Lieben Gruß Marion

Beitrag von edelweiss1230_4 01.09.06 - 09:33 Uhr

hallo irena

hoffe es klappt alles ohne komplikationen. bei mir wars ja nicht so toll.
meine tochter mussten sie 4 wochen zu früh per not kaiserschnitt entbinden da ich das besagte HELLP- Syndrom hatte und da ich mir heparin spritzen musste wegen trombose gefahr gingen bei mir auch die trombozyten runter (müssten eigentlich alle 14 tage per blutentnahme kontrolliert werden aber hat meine FÄ nicht gemacht. deshalb habe ich jetzt auch gewechselt) und die leberwerte hoch. also ich kann dir sagen die oberbauchschmerzen fühlen sich an wie blähungen und es drückt wie verückt und es geht aber nicht mehr weg. so wars bei mir.
ich hoffe dass es jetzt besser funktioniert da ich wieder schwanger bin.
liebe grüsse
anja kiara(5mon.) und #baby

Beitrag von irena06 01.09.06 - 10:25 Uhr

#schock überlebt das kind etwa nicht?sorry wenn ich dir zu nah trete...ich muss es wissen#heul

Beitrag von flokas 01.09.06 - 10:27 Uhr

Also ich bin bei 40+4 mit Oberbauchschmerzen (wie heftigtes Sodbrennen) ins KH wo sich dann herausgestellt hat das es Hellp ist.

Wurde dann sofort an den Wehentropf gehängt damit die Geburt schneller geht. Wehen hatte ich zu dem Zeitpunkt schon alle 5Min. Weil wären meine Werte unter der Geburt zu schlecht geworden dannn hättten sie nen KS gemacht.

Dann gingen die Wehen richtig los. Die Leberwerte wurden mehrmals unter der Geburt kontrolliert.

Und ich habe ihn dann doch noch normal entbinden können.