Kann ich auch schon "normalen" Tee verwenden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvonne2012 01.09.06 - 08:37 Uhr

Hallo!!

Also bislang haben wir immer diesen löslichen tee von Milupa und hipp genommen.
Nun habe ich im Schrank noch Fenchelteebeutel entdeckt. Ich muss dazu sagen, ich persönlich hasse "eigentlich" Fencheltee aber komischerweise habe ich ihn in der Schwangerschaft nur getrunken, war richtig verrückt nach fenchel- und kamillentee, komisch oder? naja egal nun wolltwe ich fragen ob ich auch schon den Tee nehmen kann den ich noch da habe von teekanne oder so ist der.
Hab nämlich mal gehört, dass in den teebeuteln Pilze oder so drin sind?

LG Yvonne

Beitrag von orchid 01.09.06 - 08:49 Uhr

Morgen! #gaehn

Also, unser Sohnemann hat direkt nach der Geburt schon "normalen" Tee bekommen. Fenchel, Anis, Kümmel wegen den Bauchschmerzen. Auf der Entbindungsstation haben sie mir diesen Tipp gegeben.
Jetzt gebe ich ihm ab und zu mal Rooibuschtee.

Liebe Grüße

Beitrag von mdo 01.09.06 - 09:04 Uhr

Morgähn,

ich gebe meiner kleinen den Kümmel/Fenchel/Anis und den KamilleTee von Goldmännchen. und ab und zu bekommt sie von Hipp den Früchtetee ab dem 4. Monat (Apfle/Karotte ohne Zucker).

Andere Sorten würde ich mal noch nicht geben, wegen der Verträglichkeit, Allergie usw.

Aber ich denke 3 Sorten reichen fürs erste.

gruß Jen mit Marie

Beitrag von reichanna 01.09.06 - 09:11 Uhr

hallo

also meine Mutter hat mal als sie auf maxi aufgepasst hatte und keinen babytee hatte, da hat sie ihm einfach Hagenbuttentee gemacht..
das hat ihm geschmeckt und auch nicht geschadet...
kauf auch immer den tee von hipp in den Flaschen, da mag er den hagenbuttentee mit Saft auch voll gerne.
deshalb denk ich net das es schlecht sein kann.

und fencheltee erst recht nicht

Beitrag von charly123 01.09.06 - 10:21 Uhr

Huhu,

wir kochen jeden Tag normalen Fencheltee, der dann mit in die Milchflaschen gemixt wird. Den hat Jamie auch schon im KH gegen die Bauchschmerzen bekommen. Und manchmal trinkt er auch pur ein paar Schlücke, wenn er Durst hat - aber nur, wenn er warm ist.

Von Pilzen hab ich noch nie was gehört!

LG,
Charky

Beitrag von sparrow1967 01.09.06 - 10:55 Uhr

Klar kannst du den nehmen. Vorteil: er ist ohne Zucker ;-).
Wegen der Pilzsporen: Immre mit KOCHENDEM Wasser überbrühen.

Rotbuschtee ist auch lecker ( auch mit Aroma) Fenkcheltee ist ja eher gegen Bauchweh.


sparrow