Baby (15 Wochen) - wie lange im Maxi Cosi?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nane29 01.09.06 - 09:22 Uhr

Hi,

meine Kleine ist ziemlich quirlig und wahnsinnig interessiert an allem.
Wenn ich mit ihr spazieren gehe und sie müde ist, ist natürlich der Kinderwagen ideal.

Aber wenn ich z.B. mit ihr einkaufen gehe und sie wach ist - wird ihr das rumliegen im Kiwa schnell zu langweilig.

Sie findet es spannender, wenn ich den Maxi Cosi mit Adaptern auf den Kinderwagen montiere und sie sich so halb sitzend umgucken kann.

Es ist manchmal auch praktischer so, weil der Kinderwagen-Korb sperriger ist.

Aber ich habe natürlich Bedenken wegen ihrer Wirbelsäule. Sie kann noch nicht alleine sitzen, hält den Kopf aber schon schön, lässt sich gerne hochziehen und sitzt gerne auf dem Schoß.

Weiß jemand, ab wann das Halb-sitzen nicht mehr bedenklich ist und wie lange ich sie am Tag jetzt ungefähr im Maxi Cosi sitzen lassen kann?

Danke!
Jana + Lena *18.05.06

Beitrag von erdwuermchen 01.09.06 - 09:27 Uhr

Hallo

egal wie gut deine Lütte schon sitzen kann oder nicht. Die Babyschale ist nur für den Transport im Auto gedach tund man sollte es eher vermeiden die kleinen lange drin sitzen zulassen. Der Peer bleibt nur länger in seinem Römer, wenn er schläft, ansonsten heißt es unterwegs aller 2 Stunden Pause. Die Babyschalen sind halt nicht gut für die Wirbelsäulen unserer Kleinen. Auch wenn smanchmal einfacher wäre.

Liebe Grüße

Jay

Beitrag von mdo 01.09.06 - 09:35 Uhr

Also ich würde die kleine auch nicht im Maxi Cosi lassen.
Wenn ich Marie (6Mon) rausnehme streckt sie sich erstmal, ich glaube das ist nicht bequem für sie.

Ich habe mit 4,5 Monaten einen Buggy gekauft (peg perego), weil unsere im Wagen nur geschrien hat. Der Verkäufer hat gesagt, wenn der Wagen gut gepolstert ist und gut gefedert, ist es kein Thema so kleine Babys darin rumzufahren.

Und Marie ist glücklich, sie sieht die Welt nun endlich ohne Einschränkung - und spazieren ist kein Theater mehr.:-D:-D

gruß Jen mit Marie

Beitrag von julisa 01.09.06 - 09:38 Uhr

Guten Morgen Jana,

wenn du mit Lena eine längere Autostrecke fahren würdest, wäre sie ja auch länger im Maxi Cosi, oder nicht?

Ich find es zwar nicht gut, wenn ich Leute sehe, die ihre Kinder in dem Alter im Buggy sitzend(!) spazierenfahren, aber der Maxi Cosi ist ja extra auch für die ganz kleinen gedacht.

Wenn das so schädlich wäre, müsste man ja mit den Kleinen solange auf Ausflüge mit dem Auto verzichten, bis sie sitzen können.

Und wenn du so ein kleines Auto hättest, das du nur den Adapter reinbekommst, würdest du ja trotzdem Einkaufen fahren, oder?

Bei meiner grossen Tochter war es sogar so, dass ich sie in den Maxi Cosi gesetzt habe, damit sie endlich mal schläft.

LG Annika

Beitrag von pavoho 01.09.06 - 10:05 Uhr

Also wenn ich das richtig versteht, geht es darum, daß Du Lena während des einkaufens im Maxi Cosi hast und nicht stundenlang, oder ??

Wir haben unseren Kinderarzt gefragt, ob das okay ist, wenn wir unsere kleine (geb. 17.05.06) zum einkaufen im Maxi Cosi lassen. Wir haben den Quinny, da passt der Maxi Cosi auch drauf. Unser Kinderarzt meinte, solange daß im zeitlichen Rahmen ist, geht das in Ordnung. Die Kleinen sitzen da ja nicht richtig drin und wenn andere (wie Du hier liest) ihre Kinder darin länger sitzen lassen ( Autofahrten, schlafen) finde ich das fragwürdiger als eine 1/2 Stunde zum einkaufen. Wichtig ist, daß Du den Sitzverkleinere drin hast oder ein Tuch nimmst um den Kopf ausreichend seitlich zu stützen.

Also wir haben unsere kleine zum einkaufen auch im Maxi Cosi und ich würde die kleine aber nicht zwei stunden oder länger (auch nicht mit kurzen Pausen) im Maxi Cosi lassen. Aber da werden die Meinungen sicher auseinander gehen, wie einige für Bauchtragen und Babywippen sind und andere nicht.

Beitrag von sonnenschein211104 01.09.06 - 10:05 Uhr

Hi Jana!

Na das beste ist es wohl nicht gerade Kinder so lange in der Babyschale zu lassen- doch manchmal geht es ja auch nicht anders! Beim Einkaufen hatte ich Cara immer darin gelassen- geht ja nicht anders, hatte ja auch nicht den Luxus einer Oma in der Nähe!
Auch bei Autofahrten habe ich - bloß nicht steinigen- erst Pause gemacht, wenn Madame aufgewacht ist. Denn wenn man eh 7 Stunden Autofahrt vor sich hat- dann kann ich nicht alle 2 Stunden Pause machen. Dann muss ich ja ne Zwischenübernachtung einplanen!

Für dich ist vielleicht noch ein Tragetuch eine sehr gute Lösung!- Also Kinderwagen mitnehmen und wenn Lena unruhig wird und mehr sehen will- ab ins Tuch!!!! Du kannst auch nur mit Tuch unterwegs gehen. Wir haben und machen das immer noch sehr viel (Inzwischen mit dem Ergo) Und mir gefällt es wunderbar. Ich kann sogar bummeln gehen und mir was anschauen, denn mit Kinderwagen kann man in den meisten Geschäften ja nur die Hälfte der Klamotten anschauen, weil der Wagen nicht zwischen den Ständern durchpasst!


LG Steffi
mit Ole im #herzlich & #baby Cara (16.09.05)