guten morgen!! frage hab..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 09:59 Uhr

und zwar..

kann mir mal wer erklären was so schlimm an diesen crosspostings?! (oder wie auch immer) ist? #kratz

ich kapier das nämlich nicht so ganz warum das wegen so einer kleinigkeit so ein aufstand gemacht wird..

also mich stört das nicht wirklich muß ich sagen..

lg

Beitrag von camelita 01.09.06 - 10:03 Uhr

ach herje...
ich denke jeder hat da ne andere Meinung.
Hier im fortgeschrittenen Forum stellt man halt keine Fragen über "heute nmt, bin ich schwanger?" oder sonst was.
Und wenn man drüben bei kiwu keine Antwort bekommt,
sollte man nicht crossen, sondern einfach nur Gedult haben...

Da es hier wichtigere Themen gibt und durch solce crossings werden die nach unten verschoben... so einfach ist das....

Ich finde es ja mittlerweile belustigend wie sich jeder hier so aufregt... ist doch schade, dafür seine Zeit zu opfern,
als die wirklichen Fragen des lebens zu beantworten... gell ;-)

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 10:10 Uhr

guten morgen :-)

ja eben genau deshalb verstehe ich die aufregung nicht. ich mein hier rutscht doch sowieso alles viel langsamer nach unten.. ist mir halt aufgefallen #kratz

was die anfängerfragen betrifft.. die nerven mich auch deshalb bin ich ja hier aaaaber ich glaub catta hat das ganz nett formuliert.. die jetztigen anfänger könnten genausogut dann die späteren langzeitüber werden.

die haben doch dann jetzt schon frust hier her zu kommen..

lg

Beitrag von camelita 01.09.06 - 10:15 Uhr

seh ich ja genauso!!!
aber noch sind sie nunmal die JETZIGEN ANFÄNGER....
und das zählt hier nicht....

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 10:22 Uhr

naja schon aber ab wann ist man denn dann fortgeschritten?

ich denk das kommt auf das problem drauf an und viele wissen eben schon recht früh das etwas nicht in ordnung ist.

lg

Beitrag von camelita 01.09.06 - 10:27 Uhr

na klar kommt es darauf an ob man ein problem hat,
aber viele denken ja man soll erstmal ein Jahr lang üben, damit es klappt mit dem schwanger werden...
ob man deswegen schon ein probl. hat weiß man/frau ja nicht..

tja man macht sich halt so seine gedanken,
nimm mich mal als Beispiel...
Übe jetzt seit November letzten Jahren.. wo gehöre ich hin?
Hier wurde mir nur die Frage gestellt ob ich schon ein Spermiogramm meines Mannes hab machen lassen...

Aber weißt du die Angst davor ist groß, so einen Schritt zu wagen, denn man geht ja vom schlimmsten aus...
Und solange ich das wohl noch nicht gemacht habe (bzw. mein Mann) gehör ich wohl ins KIWU forum.

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 10:35 Uhr

ja ich hab mir deine vk schon angeschaut. man sagt immer 1-1,5 jahre sind "normal" aber die anderen haben schon recht.. du hast zwar mit einer zyste ein problem gehabt aber das kann man behandeln. nur dein mann sollte wirklich auch ein SG machen lassen..

meine FAtin hat mir zb. gesagt sie möchte bei mir nichts mehr machen (hormone ect.) solange sie kein SG von ihm hat. sollte es nämlich schlecht sein (ist es leider) bringt die ganze tabletten schluckerei nichts.

für ihn war das aber kein problem er hat das sofort freiwillig und ohne murren gemacht #freu

klar ist es ein großer schritt aber für uns wars eigentlich mehr eine erlösung da wir von da ab wußten woran wir sind. jetzt kann man ganz anders weiterdenken.

lg

Beitrag von camelita 01.09.06 - 10:39 Uhr

ja ich weiß... hab auch nen FA Termin in 2 Wochen...
werd dann wohl den nächsten Schritt gehen...
Ist mir schon klar das man erst das untersuchen sollte, bevor man mit Hormonen anfängt... allerdings muss ich die auch checken lassen...

wollte es halt erstmal so probieren...

ok.
jetzt sind wir vom Thema abgewischen...

aber es ist wohl auch alles gesagt, gell

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 10:44 Uhr

:-) ja aber ist doch egal.. das wurde denk ich sowieso schon zu genüge diskutiert. (hab ich gerade gesehn)

es ist gar nicht so schlimm die ganzen untersuchungen machen zu lassen. ich hab mich nur mit der BS bis jetzt gewehrt, hab sie aber jetzt zu meiner eigenen beruhigung doch noch machen lassen.

homoncheck ist nur ein bisschen nervig weil du eben (ich glaub 3x) zum FA mußt zum blut abnehmen lassen..

wenn du das hast dann wirds dir sicher auch besser gehen als wenn du jedes monat die ungewissheit hast.

Beitrag von camelita 01.09.06 - 10:46 Uhr

genau und deswegen gehts nächste woche hin....

also war nett mit dir zu plauschen...
und man sieht ja... es geht auch so, gell...

wünsch dir nen schönen tach

liebe grüße

carmen

Beitrag von 4y0u 01.09.06 - 10:50 Uhr

ja man sieht sich!

wünsch dir noch einen schönen tag :-)

klar gehts so auch.. die gemüter müssen ja nicht gleich immer überkochen ;-)

lg