Ich mach mir zuviele Gedanken !? (lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von golfmummy 01.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo meine lieben Mit#schwangereren!

Ich bin jetzt Ende 7. SSW (wie man das mit 7+xy rechnet, weiße ich nicht #kratz) und meine SS wurde Anfang 6.SSW vom FA bestätigt.

Ein kleines Kügelchen konnten wir am US erkennen, aber kein Herzchen oder so.... aber ich denke das ist ja normal!?
Der FA meinte es sähe alles gut aus.

Ich hab am 12.Sept wieder Termin und da soll ich dann auch meinen Mutter-Kind-Pass bekommen, er hatte letztens keinen mehr in der Praxis. Die letzte Woche ist mir schon wie eine Ewigkeit vorkekommen, wie soll ich da noch so lange aushalten #schock
aber ich denke mal, es geht uns allen so, am liebsten wären wir jeden Tag dort;-)

So, jetzt meine Sorgen:
seit 1 Woche werden die Beschwerden immer unangenehmer.
Meine Brüste explodieren noch und mein Körper sagt mir auch schon früher, dass ich mich zurück nehmen soll, und übel is mir nun auch schon fast den ganzen tag ... kurz: ich fühl mich richtig schwanger!

Wenn etwas nicht in Ordnung wäre, dann würd sich mein Körper ja nicht so auf #schwanger einstellen - oder?
Ich hab so Schiss, dass mein Krümelchen vielleicht nicht wachsen könnte - aber das würde doch der Körper dann melden - oder???

Ich hoff, ich bin da nicht die Einzige, die sich so viele Gedanken macht....

Vielen, vielen lieben Dank fürs zuhören/lesen!!!!

glg
Brigitte + little#hasi (7.SSW)

Beitrag von arnissa80 01.09.06 - 10:09 Uhr

Hi
Bei mir fing auch alles in der 8.SSW an, genau wie bei dir und die Zeit bis zum nächsten Termin kam mir ewig vor, aber von mal zu mal wird man ruhiger und du wirst sehen es gibt sich alles wieder...
Und jetzt vergeht die Zeit wie im FLuge ich denke immer nur noch 2 WOchen bis zum nächsten Termin und fühl mich auch wieder wohler und weiß daß mein Körper das kleine schon beschützen wird usw...das wird von mal zu mal besser, keine Sorge, ich denke das ist normal.;-)

Versuche so oft wie möglich neben der Übelkeit auch noch ein bischen SSW zu genießen....:-)
Alles Gute noch
Gruss
Arnissa + #baby 17.SSW

Beitrag von thayade 01.09.06 - 10:13 Uhr

Hallo!

Jetzt kommen wir gleich zu Lektion EINS in der Schwangerschaft:

VERSUCHE NICHT ZUVIEL ZU DENKEN! ;-)

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, aber ich übe mich selbst jeden Tag darin! #gruebel

Dein Körper scheint sein Program hochzufahren - das ist doch super!!!! Im Moment besteht also überhaupt kein Grund sich Sorgen zu machen. :-)

Ich wünsche Dir eine schöne entspannte SS! :-D

LG

thayade (17+1 SSW)

Beitrag von mari75 01.09.06 - 10:18 Uhr

hi, ist doch super wenn dein Körper so reagiert !! Soll er ja, ist ja ne ziemliche Umstellung.

Mein FA hatte zu der frühen Zeit immer gefragt wie ich mich so fühle, ob mir schlecht sei etc. etc. - das seien immer sehr gute Zeichen dass die SS stabil sei, der Stoffwechsel stellt sich um , also alles im grünen Bereich. :-)

Grüsse
Mari

Beitrag von tenea 01.09.06 - 10:22 Uhr

Keine Angst, Brigitte, durch diese Zeit mußten wir alle durch.
Bin jetzt selbst in der 12. Woche und konnte die erste Zeit kaum aushalten, ohne zu wissen, wie es dem Gummibärchen wohl geht. Habe mir die Zeit in Schwangerschaftsforen, mit Zeitschriften, Filmen zum Thema und anderem Informationsmaterial vertrieben und mittlerweile habe ich festgestellt, dass nicht nur mein Körper sondern auch meine Seele Zeit brauchte, sich auf die Schwangerschaft einzustellen und ich dem nächsten Termin am 11.09 schon viel gelassener entgegensehe und das Schwangersein einfach genieße. Außerdem fing es so ab 9. Woche an, in meinem Unterleib zu ziehen, zu zwacken und zu blubbern, so dass ich ständig die Bestätigung erhalte, dass dort etwas wächst. Und dieses Gefühl wird mit jedem Tag stärker, vor allem, wenn die Hosen nicht mehr passen und du jeden Tag runder wirst.
Wenn dir übel ist, heißt das ja, dass sich dein Körper optimal auf die Schwangerschaft einstellt #freu Bei mir fehlte diese Übelkeit (leider) komplett, ich war in der ersten Zeit nur sehr müde #gaehn.

Wünsche dir eine tolle #schwangerschaft

LG Tenea

Beitrag von tiegerente80 01.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo,

ich bin foh, dass es noch jemanden hier gibt, der nicht übel ist.
Mir ist gar nicht übel. Bin in der 6 SSW und als ich beim FA war, sagte er es ist alles i.O.
Es wäre nicht schlimm, wenn jemanden nicht schlecht in der SS wäre, es wäre kein Anzeichen für eine unstabile SS. Ich sollte es genießen und das tue ich auch.

Doch hier im Forum lese ich immer wieder, dass allen (so kommt es mir vor) den ganzen Tag sau übel wäre und das es ein sehr gutes Zeichen für eine SS wäre.

tiegerente ;-)

Beitrag von golfmummy 01.09.06 - 11:06 Uhr

#danke#danke#danke
D A N K E an alle, die mir so lieb geantwortet haben!

eure Antworten haben mich sehr beruhigt und mir wieder Boden unter den Füßen gegeben!!!
Ihr habt mir sehr geholfen!!!

Ich knuddel euch alle ganz fest und wünsche euch und euren Krümelchen eine schöne SS!!!!

eine dankbare
brigitte + little #hasi (7.SSW)