Schilddrüsenunterfunktion & Kinderswunsch - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von juwe 01.09.06 - 10:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bei mir wurde diese Woche eine Unterfunktion der Schilddrüse festgestellt, muss nun Thyronajod einnehmen.

Kann mir jemand sagen, ob ich vielleicht deshalb bisher Schwierigkeiten mit dem schwanger werden hatte, oder es jetzt noch schwieriger wird?

Würde mich freuen, wenn ich hier eine finden würde, der es so geht wie mir.

LG

Juwe

Beitrag von felizitaz 01.09.06 - 10:10 Uhr

hallo,
ich habe auch eine sd-unterfunktion. das soll das schwanger werden schon erschweren. mein arzt sagt aber, wenn man die tablettn nimmt geht es. bei mir hat es aber trotzdem noch nicht geklappt :-( aber ich denke, das es bei mir eine kopfsache ist, da ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich wirklich damit klar komme. auf der einen seite wünsche ich mir noch ein kind, auf der anderen denke ich, dass ich meine verstorbene tochter damit verraten.

gruß feli

Beitrag von pipim 01.09.06 - 10:16 Uhr

Huhuu Juwe,

ganz sicher hat es deshalb noch nicht geklappt, weil die Schilddrüsenhormone für die Zyklussteuerung zuständig sind.

Sobald deine Medikamentenmenge eingestellt ist (sag dem Arzt der dich einstellt das Kinderwunsch besteht - weil da die Dosierung ein wenig anders ist) hast du super Chancen schwanger zu werden.

Eine Warnung vorweg, die Schilddrüse regelt ja auch das Gewicht, bitte lass dich nicht verleiten mehr von dem Medikament zu nehmen als dir verschrieben wurde, weil sich das auf die anderen Hormone auswirkt und du daraufhin eventuell noch mehr zunimmst, ich hab diesen Fehler begangen und kämpf heut noch mit den Folgen meiner Dummheit.

Du solltest aber zu einem Spezialisten wechseln - ich bin bei einer Nuklearbiologin, die sind zwar teuer aber sie beraten dich umfassender und du wirst nicht auf eine Nummer reduziert und kriegst nicht nur die Standardbehandlung.

Du brauchst aber keine Angst haben, sowas ist heute schon sehr leicht zu behandeln und sobald es erkannt ist kein Problem mehr beim schwanger werden.

Gern helf ich dir mit Informationen weiter, ich weiß es nun schon seit 6 Jahren und hab schon einiges an Infos angesammelt.

Liebe Grüße

Pipim#blume

PS: Drück mir bitte die Daumen http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=107743&user_id=613059

Beitrag von mama78 01.09.06 - 10:31 Uhr

Hallo,

bei mir wurde vor 2 Wochen Hashimoto festgestellt, Auslöser für Schilddrüsenunterfunktion. Sind aber zum Glück erst im 2ÜZ... haben daher noch nicht so lange umsonst geübt... Wie eben schon geschrieben wurde, ist es wichtig, dass du gut eingestellt wirst. TSH Wert sollte zwischen 0,4 und 1 liegen, wenn Kinderwunsch besteht. Es dauert eine Weile, bis sich wieder alles eingependelt hat, die Werte und so...
Wir versuchen es aber trotzdem weiter, auch wenn meine Werte noch nicht optimal sind. Mein Zyklus ist trotz Schilddrüsenunterfunktion sehr regelmäßig und auch die Ovutests haben sich endlich verfärbt... :) Ich hoffe daher einfach mal, dass bei mir alles im grünen Bereich ist...
Warte einfach mal die nächsten Monate ab, das wird schon werden (ich weiß, dass ist schwer, wenn man am liebsten morgen entbinden würde...)
Das Wichtigste ist bei Dir nämlich schon geschehen: Die Fehlfunktion der SD wurde diagnostiziert und du wirst behandelt. Aber sprich bei der nächsten Untersuchung doch noch mal mit deinem Arzt und erwähne unbedingt den Kinderwunsch, das ist wichtig!

Alles Gute und viel Glück beim Schwangerwerden

Mama78

Beitrag von ally_mommy 01.09.06 - 14:43 Uhr

hallo,

ich habe auch eine unterfunktion. nehme zur zeit noch l-thyrox 75, ab nächster woche aber wohl mehr (100), da mein tsh mit 3,4 zwar im normbereich, für kinderwunsch aber nicht optimal ist. warte nun mal wieder geduldig auf die aktuellen ergebnisse. hab gestern erst wieder 5 ampullen blut bei meiner ärztin gelassen...

geh auf jeden fall nochmal zu einem spezialisten. jod-kombi-präparate werden eigentlich nur noch selten eingesetzt, da in unserer nahrung durch die zugabe jodierten speisesalzes kein jodmangel mehr besteht. zuviel jod kann vor allem bei einer unentdeckten hashimoto mehr probleme machen, als es andernfalls nutzen würde.

ich hab morgen NMT, aber mache mir keine große hoffnung. obwohl ich in jedem zyklus einen ES habe, werde ich trotzdem nie schwanger :(

alles liebe,

ally

Beitrag von danni81 02.09.06 - 18:09 Uhr

hallo,

bin gerade auf diesen eintarg gestoßen!

Ich habe leider auch seit 5 Jahren eine Schilddrüsen unterfunktion und nehem auch tabletten, l-thyroxin 100.
Meine Werte schwanken immer mal wieder, muss in 3 monatigen abständen zur blutabnahme und kontrolle.

Allerdings wusste ich auch noch nicht das man wegen dieser unterfunktion schwieriger schwanger werden kann, und das macht mir gerade wirklich kopf zerbrechen.

Ich habe 11 jahre die pille genommen und habe sie im juli abgesetzt, weil wir uns nun ein kind wünschen.

Sind also gerade erst im anfang unserer üz und zyklus muss sich auch erst einspielen. Werd meinen Fa bei der nächsten kontroll untersuchung mal darauf ansprechen was er zu dem thema Unterfunktion und Schwanger werden sagt.

Bin aber gerad wirklich etwas tarurig weil ich das wirklich nicht wusste. #gruebel

lg danni