Wieso gibts bei Kinderwagen sooolche Preisunterschiede?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucie_neu 01.09.06 - 10:08 Uhr

Guten Morgen,
bin ja momentan auf der Suche nach einem Kinderwagen und wundere mich, warum es da solche Preisunterschiede gibt. Im Baby Butt-Katalog gibts gute Modelle schon für 200 Euro, jetzt letztens im Babyfachmarkt hat mir einer gefallen der schlug mit 479 Euro zu Buche. Übrigens beides Modelle mit vorne zwei zweirädrigen Reifen, umrüstbar zum Buggy. Also von Machart her identisch. Jetzt kann ich ja die im Katalog nicht "testen", die im FAchhandel schon, also auf- und zuklappen, hin- und her schieben, etc.
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Ich suche einen Kiwa, der später als Buggy gefahren werden kann, sehr beweglich ist (wir wohnen Kiesstraße) und sich leicht zusammenklappen lässt wg. Transport im Auto (bin sehr oft unterwegs).

#danke

Beitrag von tagesmutti.kiki 01.09.06 - 10:20 Uhr


Trabant und Mercedes. Der Trabant hat Sitze drin und der Mersedes hat Sitze drin. Aber der Unterschied ist wie man drinne sitzt#aha

Verstehst was ich meine;-)

LG KiKi mit Lainie*08/05/06-> die im Mittelklassewagen von ABC Desighn durch die Gegend fährt

Beitrag von darkness_diva 01.09.06 - 10:27 Uhr

Hallo,


klar kannst du auch die Modelle aus dem Katalog testen,
dafür hat man 14 Tage rückgabe recht! ;-)
Ich kann mich nicht beklagen, habe unseren Wagen übers Netz bestellt und bin super Zufrieden!#pro

Gruss,Claudi & Jean Enrico der mit nem "Knorr" Wagen durch die Gegend braust :-D

Beitrag von monti04 01.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo #blume,

also ich habe da meine Theorie, ;-)

je leichter kleiner zum zusammenklappen, fürs Auto , also auch handlicher umso teurer.

Wenn du darauf keinen alzu großen Wert legst...

Laut unseren Verkäuferin liegt es aber auch an der Wagenqualität, Stabilität ...

Die meisten billigen, großen Kombie Kiwas fährst du auch nur , bis du auf einen Buggy umsteigst, weil die auch als Buggy noch zu GROß bleiben, somit wieder unpraktisch #kratz habe ich übrigens auch schon von den teuren Marken Modellen gehört #kratz

Es gibt aber wenig Kombi Kiwas, die auch als Buggy was taugen, da zu groß..einfach mal in einen GUTEN Fachmarkt und beraten lassen, nach Meinungen fragen, ab und an kommt mann auch an eine kompetente Verkäuferin ;-)

Ich fand die Enscheidung sehr schwierig, und ehrlich gesagt wird sie einem auch nicht leicht gemacht. FAST Schlimmer wie Autokauf #heul

Bei jedem Trekkingschuh ( 90 Euro)hab ich die Möglichkeit, den auf Kies , Holz etc. auszuprobieren, Kiwa : bei der Kofferraumtauglichkeits Prüfung, ja nicht die Räder auf den Boden bringen #kratz, wie bescheuert.

Suchst du ein Modell im Internet, auch wenn es nur eine andere Wanne ist, musst du sämtliche #babyFachmärkte anrufen ob die so einen da haben. DEN es wird nur verbindlich bestellt, also nicht mit..."der Stoff hat aber im Internet ganz anders ausgeschaut" DEIN PECH. #augen

Die Dinger sind ja richtig TEUER #schock, da sollte ein Gewisser Service schon vorhanden sein #kratz

Na ja wir haben jetzt einen, wie Alltagstauglich, der für UNS ist, wird sich zeigen #huepf#huepf#huepf

LG Manu



Beitrag von laraspapa 01.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo,
da gibt's halt große Qualitätsunterschiede.
Wir haben einen Joggster von TFK genommen, der mit der Babywanne als Kinderwagen und danach als Buggy verwendbar ist. Ist halt auch zum Joggen, Rollerbladen o.ä. zu gebrauchen, mit Scheibenbremsen........ Sind sehr zufrieden mit dem. Einfach zu handhaben und top verarbeitet.

Ich würde mal im Fachhandel schauen und zum Preisvergleich anschl. ins www schauen.
Haben wir so gemacht und beim Angebot vom Dezember bei Reinartz rund 100,-€ gespart #freu

MfG
laraspapa

Beitrag von jindabyne 01.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo,

ich finde beim Material und der Verarbeitung gibts deutliche Unterschiede zwischen billigen und teuren Kiwas. Die teuren sind auch viel "ausgetüftelter" was die einzelnen Funktionen betrifft.

ABER: Auch wenn man noch so ein teures Modell kauft, auch diese sind ALLE anfällig und gehen schnell an bestimmten Schwachstellen kaputt. Ich finde Kiwas grundsätzlich überteuert für das, was sie bieten und aushalten!!!

Manchmal schon habe ich mich gefragt, ob es nicht geschickter wäre, einen normalen Kiwa für die Anfangszeit zu kaufen (oder zu leihen) und später, wenn das Kind sitzen kann, einen kleinen, handlichen Buggy. Weil die Kombiwagen sind alle recht groß und schwer und Buggy braucht man ja eh länger.

LG Steffi

Beitrag von maxi77 01.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

das habe ich mich auch immer gefragt. Meine Freundinnen hatten alle Gesslein/Hartan und Co. Da habe ich schon geshen, wie klein manche Softtaschen sind. Gesslein hat sooo schmale da passte der kleine 18 Wochen rein, Na toll und das fuer 500 Euro. Dann bin ich in den Fachhandel und die auch immer Hartan und Co, klar kosten ja auch richtig und der VK wird dafuer bezahlt. Lach. Man erklaerte mir, das die Federung besser sei und das Verdeck leise auf und zu geht wenn baby schlaeft und bla bla.

Haben einen von Tako City bei kleine Maeuse.de bestellt damals noch 250 Euro mit saemtlichen Zubehoer incl. Dann in den Babyfachmarkt und gezeigt was der fuer ne tolle Federung hat, ne mega grosse Softtasche ( hat 8,5 Monate gedient sie ist 75 cm gross ) und das Dessin ist einfacj toll. Werde auch oft auf den angesprochen. Ach ja als Buggy hat den fast keiner mehr. Da egal welcher Kiwa alle zu gross sind im Vergleich zu einem echten Buggy.Wollte ich auch nicht glauben. ber wir koennen jetzt beruhigt fuer 200 Euro einen schicken Buggy kaufen der paar Jahre haelt. hoffe ich doch und fuer unsere Waldwege ohne Auto den Kiwa-UmbauBuggy.

Ich rate dir, gebe nicht zuviel Geld aus, weil man benutzt den eigentl. Kiwa echt nciht so lang, das sich 500 Euro lohnen. Meine Freundin hat den fuer 175 von Baby Walz und ist auch zufrieden, hat auch sone enge Softtasche wie Gesslein. Haben wir schon bei zig Treffen vergleichn koennen. ;-)

LG