Zyklusstörungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dasch 01.09.06 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe noch nicht so lange Kiwu und bin deshalb noch ganz neu hier. :-)

Ich fange einfach mal an, mein Problem zu schreiben:

Ich habe bis Februar Nuva Ring benutzt, den dann abgesetzt und bis Mai auch ganz normal meine Mens bekommen. Im Mai blieb die Mens dann aus, dachte sofort an SS #freu, habe drei Tests gemacht, die leider alle negativ waren. Bin dann zum FA gegangen. Der hat Blut abgenommen und bestätigt das SS negativ ist. Er hat dann auch einen Hormontest gemacht, mit dem Ergebnis das alles bis auf den TSH-Wert (Schilddrüenwert war zu hoch) in Ordnung sei. Schilddrüse habe ich dann beim Hausartzt abklären lassen, dort waren dann TSH, T3 und T4 im Normbereich. Ich bekam dann vom FA Gestakadin Tabletten, die die Mens auslösen sollten. Nach drei Tagen (am 14. Juli) habe ich dann auch die Mens bekommen.

Leider tut sich jetzt wieder nichts. Ich bin mittlerweile am 50 Zt. Ich habe angefangen Tempi zu messen und nehme inzwischen auch Mönchspfeffer. Ich stell mal meine Kurve rein (ist inzwischen schon auf zwei Blätter, eins reichte nicht aus).

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=110054&user_id=652444

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=111463&user_id=652444

Was kann mit mir los sein, warum kommt meine Mens nicht, ich mache mir echt Sorgen und wäre froh, wenn mir jemand helfen kann.
Liebe Grüße und vielen#dank

dasch


Beitrag von tami79 01.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Dasch,
das ist ganz normal, dass der TSH-Wert bei vielen Frauen kurzzeitig mal ansteigt nimm am besten 200 ng Jod ein) und da dieser Wert erst wieder normal sein muss-weil leider alle anderen Hormone dadurch auch durcheinander geraten können- muss dein Körper dies erst mal verarbeiten, dein Zyklus ist aber wirklich zu lang und ich habe gehört, dass man durch Mönchspfeffer solch eine Störung rasch in den Griff bekommen kann. Am besten du gehst nochmal zu deinem FA. Mich nervt das voll, dass sie einem immer nicht sagen, ob das normal oder nicht ist, woher das kommt usw....auf www.Qualimedic.de kannst du Ärzte fragen stellen, die dir dann kostenlos diese Fragen beantworten. Viel Glück.
L.G.
Tami

Beitrag von svennimaus 01.09.06 - 11:16 Uhr

Hallo Dash,
ich hatte ein ähnliches Problem wie Du. Hatte im August 2005 die Pille abgesetzt
und da ich im Februar 2006 immernoch nicht ein einziges Mal meine Regel hatte,
bin ich dann doch mal zum FA gegangen (dachte erst, es dauert halt einfach ein wenig, bis sich alles wieder einpendelt, und wollte mich nicht unter Druck setzen).
Der FA hat auch nen Hormontest gemacht und es kam raus, dass ich eine SD-Unterfunktion hatte und zu viele männliche Hormone.
Ich bekam bzw bekomme L-Thyroxin für die Schilddrüse und Dexamethason
gegen die männlichen Hormone und es dauerte ca 3 Monate, bis sich alles wieder eingependelt hat: ich bekam von ganz allein meine Regel und einen Monat später
hatte ich meinen ersten Eisprung!! Und nun läuft alles wieder total regelmäßig-
habe einen Zyklus von 28 Tagen.Wenn die Schilddrüse nicht richtig funktioniert, kann es tatsächlich schnell zum Ausbleiben der Regel kommen - vielleicht solltest Du
mal zu einem Endokrinologen gehen - die sind ja auf so etwas spezialisiert. ich glaube, dass der Hausarzt da einfach zu "allgemein" drüberschaut - habe ich selbst erlebt.
Mir wurde auch gesagt, alles ist gut, aber das war es nicht. Bei mir hat allerdings der FA 1000 mal Blut abgenommen und die Werte gecheckt. Ist scheinbar überall unterschiedlich.
Also mach Dir nicht so viele Gedanken und geh zu einem Spezialisten. Dein FA wird ausserdem noch diverse andere Möglichkeiten in petto haben, um Dich wieder anzukurbeln :-)
Ich wünsche Dir alles gute und drücke die Daumen, dass bald alles wieder läuft.
Svennimaus

Beitrag von catherine1974 02.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo Dasch,

welchen Möchnspfeffer nimmst Du?

Es gibt sehr viele Präparate bzw. Kombipräparate?

Catherine

Beitrag von dasch 03.09.06 - 20:35 Uhr

Hallo catherine,

ich habe Mönchspeffer von ratiopharm.

Ist das gut, nimmst du auch Mönchspfeffer?

Gruß Dasch

Beitrag von catherine1974 03.09.06 - 22:37 Uhr

Ne, ich nehme noch keinen Mönchspfeffer, aber wie ich immer wieder lese, gehört dies wohl zum Standard.

Leider hatte ich bisher Angst #hicks in die Apotheke zu gehen und Mönchspfeffer zu verlangen. Dachte, ich werde wohl ausgelacht.#hicks

Naja, wenn das Medikament wirklich Mönchspfeffer heisst, dann werde ich es mir wohl auch holen gehen.

#danke

Beitrag von dasch 04.09.06 - 17:15 Uhr

Hallo catherine,

ich nehme Mönchspfeffer auch erst seit einer guten Woche, davor kannte ich es auch nicht. Ich bin einfach in die Apotheke gegangen und die war dort total lieb und hat mir alles noch genau erklärt. Mönchspfeffer gigt es von verschiedenen Firmen und heißt bei manchen auch agnus castus. ich galube die Pflanze heißt agnus castus. Aber Mönchspfeffer werden die auf jedenfall verstehen.

Hast du auch Zyklusstörungen, oder warum möchtest du Mönchspfeffer nehmen?

Lg Dasch