8 Wochen alt und ca. alle 3 Std. trinken, Ok?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von catrin77 01.09.06 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage an Euch.
Unser Niklas ist nun 8 Wochen alt. Ich füttere Milumil Pre.
Nun ist es so, das er tagsüber ca. alle 3 Stunden trinken möchte. Mal sind es 4 wenn er schläft, mal aber auch nur 2,5 wenn er wach ist.
Das sind ca. 7 Flaschen am Tag. Er trinkt dann ca. 140ml.
Ist das nicht zu viel?
Umstellen auf eine 1er würde glaub ich nichts bringen, da er einfach das saugen nach der Zeit braucht und nicht unbedingt "verhungert".
Tee und Wasser trinkt er dann zwar auch, aber das hilft uns dann nicht wirklich weiter.

Was meint Ihr??

Catrin77

Beitrag von sparrow1967 01.09.06 - 10:57 Uhr

Wen er Pre beommt, braucht er weder Tee noch Wasser. Pre ist ähnlich der Muttermilch. Damit kannst du nichts falsch machen. Die Angaben auf der Packung sind kein Gesetz, sondern ungefähre Richtwerte- das eine Kind trinkt mehr, das andere weniger.

Pre wird nach Bedarf gefüttert- also selbst stündlich wäre kein Problem.


sparrow

Beitrag von shanita 01.09.06 - 11:14 Uhr

hallo,

ich füttere Beba Pre und meine Kleine ist 2 Wochen alt.
Tagsüber wenn sie ihre Schlafphasen hat kommt sie alle 3,5 Std. bis 4,5 Std. Nachts schläft sie sogar mal 6 Std am Stück.
Wenn sie aber aktiv ist braucht sie alle 2 Std.dreimal hintereinander 100-120 ml und dann erst wieder nach 4 std.
Und ich füttere nur Milch, KEIN TEE.
Mir wurde gesagt solang sie die Pre bekommt braucht sie nichts anderers.
Das sie natürlich wenn sie älter werden auch Tee und Brei usw. ist ja klar.
Und das schöne an der Pre ist du kannst nach Bedarf füttern und dein Kind zeigt dir wenn es satt ist.

Habe am Anfang auch den Fehler gemacht(auf Anweisung der Hebamme) das meine Kleine nur zwischen 50-70 ml bekommen darf, habe das getan und was kam dabei raus sie weinte immer weil sie nicht satt wurde bekam alle 2 Std. die Flasche und kam einfach nicht zu Ruhe.Die Hebammme hat mich regelrecht zam geschissen wie ich mein Kind nur so viel geben konnte(140 ml) aber das ist völlig normal!!!!!!!!!!!! und seit dem klappt das wuderbar!!!!!!!!!!!!!
Und außerdem das vergessen viele die Pre ist wurde mir gesagt ja schließlich für Stillkinder zum zufüttern gedacht.
Also ist doch verständlich das sie davon mehr trinken!!!!!

Mary


Beitrag von ramona2405 01.09.06 - 11:42 Uhr

HI,

PRE ist der muttermilch am ähnlichsten und somit kannst du sie genau wie beim Stillen nach Bedarf füttern. Sie kann soviel und so oft trinken wie sie möchte. Sie sollten allerdings nicht über einen längeren Zeitraum mehr als 1000ml am Tag trinken weil das die Nieren belastet. Man sollte allerdings die Wachstumsschübe berücksichtigen.

Du musst nicht auf 1er umstellen, bei manchen reicht die PRE bis zum Ende der Flaschenzeit, aber manchmal wie bei uns wird dir Maus nicht satt und man muss doch auf 1er umstellen.

Aber warte erstmal vielleicht ist er auch nur in dem 8 Wochenschub und da trinken sie vermehrt.

Also alles ganz normal.

LG Ramona und Aylin ( wir wünschen schon mal ein schönes Wochenende)