Wie erging es euch danach?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von darkness_diva 01.09.06 - 10:45 Uhr

Hallöchen#tasse *im die mitte schieb*

Also ich hatte am 15.o4.2oo6 eine Notsectio in der 34.Woche wegen nem Abszess und schwerer Sepsis meinerseits, bei Jean Enrico und mir sanken die Herztöne rapide ab bis letzendlich keine mehr da waren
Beide mussten wir zurückgeholt werden...aber nun zum Thema, laut Oberarzt und auch FA habe ich eine extrem lange KS Narbe, es musste eben sehr,sehr schnell gehen so das Sie lang durch geschnitten haben, es dauerte 4 Minuten von Narkose bis das der Kleine da war.
Ich habe noch heute schmerzen und ziehen in der Narbe, auch ist sie noch nicht verheilt.Kurz nach der OP ist meine Narbe etwas gerissen, aber irgendwann muss doch auch mal gut sein?
Manchmal brennt es richtig heftig so das ich den Kleinen garnicht hochnehmen kann und wenn ich Ihn habe schnell weglegen muss.
Der OA sagte ja das mein KS etwas anderst als normal verlief, aber trotzdessen muss es doch auch mal nachlassen, ne Freundin von mir meinte, nach Ihrem Kaiserschnitt dauerte es keine 2 Monate und die Narbe war nurnoch ein kleiner blaulila Strich den man kaum sah.Meine Narbe beult nochimmer nach draußen und ist voll dick Wenn ich mich körperlich anstrenge wird es um die Narbe auch ganz dick und es tut höllisch weh.
Wem ging es ähnlich?Wie lief die ganze Schose bei euch ab?

Gruss Claudi