Was ist los mit Ihr? Schlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mantus111 01.09.06 - 11:21 Uhr

hallo an alle mamis.
ich wollte euch mal um meinungen und vieleicht hilfe oder tipps bitten.
meine kleine, nun fast drei jahre alt macht seit einer woche voll den terz, wenn es ins bett geht.
sie will nurnoch mit großem licht einschlafen und kommt alle halbe stunde aus dem zimmer gerannt und will mit bei uns im großen bett schlafen.
ich frage mich was los ist mit ihr?! es hat immer super geklappt mit dem zu bett gehen und nun aufeinmal soetwas???
ist das so eine phase oder was passiert da gerade?
die ersten nächte haben wir nachgegeben und sie bei uns schlafen lassen.
wir haben ihr bett umgebaut weil sie immer rausgeklettert ist und ich angst hatte das sie stürzt.
dann war es ja ganz vorbei...
jetzt schläft sie im REISEBETT im kinderzimmer und bleibet zumindest beim einschlafen liegen und nun auch zum glück die letzten zwei nächte bis früh.
kennt ihr soetwas auch?
und wie gehe ich dann damit um?
irgendwann nach sechs sieben mal wieder hinlegen ins bett tut sie mir dann auch leid :-(
und sie kann doch nun nicht immer im kinderbett schlafen #kratz

was habt ihr so für kinderbetten?

Beitrag von silli2002 01.09.06 - 12:06 Uhr

Also Selina hat seit sie 3 1/2 ist ein Hochbett, sie macht aber abends auch gerne Aufstand und kommt noch mehrmals rausgelaufen und will was trinken oder sonstwas. Ich würde einfach konsequent bleiben, dann vergeht das sicherlich auch wieder *daumendrück*.
Lg Silke

Beitrag von eliasstefan 01.09.06 - 12:28 Uhr

Hallo mantus111,
ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, aber ich kann dir sagen, wir haben derzeit das gleiche Problem.
Noel wird auch bald 3 Jahre und jedesmal, wenn er zu Bett gehen soll, protestiert er und sagt ganz selbstbewusst und bestimmt: "Nein, ich möchte jetzt noch nicht ins Bett!!!" Da hilft kein Überzeugen, dass auch die Vögel, Autos, ja, sogar die Sonne schon schläft (hat bisher immer geholfen), "Nein die Sonne schläft noch nicht!!!" (ist ja noch nicht stockeduster#augen) Da hilft auch nicht die Ankündigung , dass wir noch ein schönes Buch lesen wollen und kuscheln...

Bei Noel glaube ich liegt es daran, dass er immer recht spät aus der KiTa kommt und dann noch Zeit zum Spielen zu Hause braucht. Vor 21 Uhr ist er nicht ins Bett zu bekommen und je müder er ist, desto schwieriger wirds.
Da Noel noch im Gitterbett schläft, kann er nicht raus, aber dafür ruft er ständig nach mir (Trinken, Toilette, einfach nur dableiben...).
Manchmal möchte es auch bei mir schlafen (meistens wenn er nachts aufwacht), dann lege ich seine Matratze neben meine und er schläft wieder ein. Er weiss aber auch, dass das nicht Routine wird.

Lösung? hab ich nicht wirklich. Ich versuche, den Ablauf des Abends konsequent zu halten, liebevoll zu bleiben, auch wenn ich ihm zum dritten Mal sage, er möchte sich den Schlafanzug anziehen... mit kleinen Geschichten ins Bett zu locken, meist hilft es, wenn er das Spielzeug mit ins Bett nehmen darf, mit welchem er gerade eben noch "....gaaanz schnell spielen möchte". #kratz
Meistens darf er noch ein Buch mit ins Bett nehmen, welches er dann lesen darf, wenn ich das Zimmer verlassen habe! Das klappt dann meistens.

Ich weiss, ich konnte dir nicht wirklich weiterhelfen, aber es hilft mir weiter, zu wissen, dass es anderen auch so geht. Ich glaube, es ist wichtig, konsequent zu bleiben. Wenn sie immer wieder aus dem Zimmer kommt, einfach ignorieren und den eigen Abend gestalten, irgendwann merkt sie, dass euch der Abend gehört (habe ich mal gelesen). Würde ich natürlich nicht machen, wenn ich merke, Noel ängstigt irgendetwas, dies würde er aber sagen.

LG,
Daniela

Beitrag von .claudi. 01.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist 2 3/4 Jahre und ich habe ich vor kurzem ein großes Bett gekauft (Hochbett), weil ich das Gefühl hatte das Kinderbett ist ihr zu klein, sie wollte da plötzlich nicht mehr drinnen schlafen und hat sehr unruhig geschlafen. Wir haben ihr erklärt, daß sie ja jetzt ein großes Mädchen ist, bald in den Kindergarten kommt und daher auch ein großes Bett bekommt. Sie ist total stolz, geht relativ problemlos ins Bett und schläft ruhiger.

Vielleicht wäre das ja auch eine Lösung für euch.

LG Claudia