Wann festlegen bzgl. Länge der Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von antonia73 01.09.06 - 11:28 Uhr

Huhu!
Meine Frage steht ja schon oben... Wann muss ich also dem Arbeitgeber Bescheid sagen, wie lange genau ich in Elternzeit zu Hause bleiben werde?
#danke und LG Toni

Beitrag von lady_chainsaw 01.09.06 - 11:30 Uhr

Hallo Toni,

spätestens 6 Wochen nach der Geburt muss das Schreiben bei Deinem AG auf dem Tisch liegen ;-)

Geht ja sowieso erst NACH der Geburt, da die genauen Daten ja abhängig vom tatsächlichen Geburtstag sind.

Gruß

Karen

Beitrag von danilein78 01.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo Toni,

meines Wissens muß man 6 Wochen VOR Antritt der Elternzeit (also 2 Wochen NACH der Geburt) den Antrag eingereicht haben. Ich meine Du mußt Dich erstmal 24 Monate (von insg. 36) festlegen. Die weiteren 12 MOnate kannst Du bis zum 8. Lebensjahr Deines Kindes "aufsparen".

Hoffe das ist so korrket - sonst korrigiert mich bitte. ;-)

LG Dani

Beitrag von aliner 01.09.06 - 11:39 Uhr

Hallo,

soweit ich mich informiert habe, muss man 8 Wochen vor Beginn der Elternzeit Bescheid sagen, wenn sich die Elternzeit direkt an den Mutterschutz anschließt. Dann muss man sich definitiv für 2 Jahre festlegen.
Bin gespannt, ob ich richtig informiert bin, denn mein AG fragt mich jetzt schon alle paar Wochen, was ich vorhabe, obwohl ich erst im Januar Termin habe ! Man kommt sich da so verfolgt vor und hat das Gefühl, dass man in der Pflicht steht.

Grüße, Aline

Beitrag von pia_2005 01.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo !

Also ich hab im Internet folgendes dazu gefunden :

"Wenn die Elternzeit unmittelbar nach der Geburt oder der Mutterschutzfrist beginnen soll:

* So ist sie spätestens 6 Wochen (sonst 8 Wochen) vor Beginn vom Arbeitgeber zu verlangen - also 2 Wochen nach der Geburt des Kindes (Ausnahmen nur bei dringenden Gründen!).
* Dabei ist mitzuteilen, wie lange die Elternzeit innerhalb der kommenden 2 Jahre genommen wird (das dritte Jahr kann später festgelegt werden). Diese Erklärung ist bindend!
* Anmeldung und zeitliche Einteilung sind schriftlich festzuhalten.

Wenn die Elternzeit über den Zeitraum von 2 Jahren hinausgeht:

* So ist sie spätestens 8 Wochen vor Beginn der Elternzeit vom Arbeitgeber zu verlangen.
* Auch diese Erklärung ist verbindlich!
* ACHTUNG BEI ARBEITGEBERWECHSEL: Ein neuer Arbeitgeber ist nicht an die Zustimmung des früheren Arbeitgebers gebunden, wenn die Elternzeit nach dem dritten Lebensjahr in Anspruch genommen wird."

LG

Pia #klee

Beitrag von missacarlet06 01.09.06 - 12:07 Uhr

Den Antrag auf Elternzeit musst Du spätestens 6 Wochen vor Beginn stellen, noch in der Mutterschutzfrist (wenn die bis 8 Wochen nach der Entbindung geht dann wäre das *rechneaus* spätestens 2 Wochen nach der Entbindung).

Wenn du in der Elternzeit Teilzeit arbeiten willst (so hab ich das vor), dann wird das vertraglich gesondert festgehalten, da muss man sich mit seinem Arbeitgeber enigen. Ich werde das auf jeden Fall schon mal im Vorfeld anschieben, damit ich hier auf der sicheren Seite bin und was schriftliches in Händen habe. Außerdem will ich ja vorab noch die Konditionen verhandeln ;-)

Wenn man übrigens 24 Monate Elternzeit nimmt, dann ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet, einen schon früher wieder in den Job zurückzunehmen - so man das will. Ist auch zu bedenken.

Grüße

Scarlett, 21 SSW