Kündigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sambina 01.09.06 - 11:53 Uhr

#heul

Mein Mann hat heute gesagt bekommen, das er KEINEN FESTVERTRAG bei seiner Firma bekommt.

Er ist seit 2 Jahren dort beschäftigt -
erst 1 Jahresvertrag, dann ein weiterer Jahresvertrag.

Vorige Woche war er noch im Lohnbüro und der Typ hat wohl gesagt, das es wohl keinerlei Probleme gibt mit seiner Festeinstellung. Es ist eine riesen Firma, die tausende von Leuten beschäftigt.

Er war nie krank, hat geschufftet wie ein Bär und auch jede Menge Überstunden gemacht.

Und nun das...... ich weiß nicht mehr weiter und heule mir hier die Augen aus. Wir haben Kinder und ein Haus....

Gibt es irgendwas, was wir tun können?

Beitrag von sissy1981 01.09.06 - 15:38 Uhr

Hallo!

Erstmal #liebdrueck sowas ist immer erstmal ein Schock.

Falls du meinst ob ihr gegen die Nichtvergabe des Festvertrages etwas ausrichten könnt. Nein natürlich nicht, nach den zwei Verträgen gibt es nur die zwei alternativen Kündigung oder Festvertrag.

Ich geh mal davon aus dass dein Mann sich auf Grund des auslaufenden Zeitvertrages schon vorsorglich arbeitslos gemeldet hat? Nun genau da würde ich dann auch ansetzen!

Leider habt ihr nur die Möglichkeit schnell wieder einen anderen Job zu suchen.

Wünsche euch viel Glück und alles Liebe

LG sissy