Dringende Frage,G.Hals verkürzt!!!!Hebi Gabi, hülfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frauke76 01.09.06 - 12:36 Uhr

Hallo,
war grade beim FA, mein Geärmutterhals ist von ehemals 6cm auf 3cm verkürzt#schock
Und ich bi erst SSW 20+1!!!!#augen
Er meinte, ich solle mich unbedingt schonen, und Magnesium nehmen,auch mein eisenwert ist im Keller.
Weiss jemand, ob der Gebärmutterhals sich bei Schonung weider verlängert?#kratz
Ich kann mich nämlich schwer schonen, bin alleinerziehend mit schon 5jährigem Sohn,Flaschen schleppen und so, muss ich selber#schmoll
Bitte, hat jemand einen Rat oder eine antwort wegen des G.Hals?
Viiiielen Dank#blume
Frauke76

Beitrag von maxi0906 01.09.06 - 12:40 Uhr

Glaube nicht, dass sich der GBH wieder verlängert bei Schonung. Nur wird er nicht so schnell weiter verkürzt sein, wenn man viel liegt, da das Baby mir dem Gewicht nicht darauf drückt.
Für den Eisenwert kannst du dir Kräuterblut aus der Apotheke holen, dass nehme ich auch, ist für mich besser, weil ich sonst zu Verstopfung neige.

Beitrag von lakeien 01.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo Frauke,

also ich hab das Problem auch. Durch Schonung kann man echt viel erreichen. Oft verlängert sich der GH wieder. Klae ist schwer wenn man noch ein Kind hat und allein ist. Hast du vielleicht ne gute Freundin die dir ein wenig zur Hand gehen kann? Du solltest das mit den schweren Taschen und so echt lassen da es die Situation echt nur verschlechtert.
Bist du krank geschrieben worden?

LG Claudi & #baby Marie 34.SSW

Beitrag von frauke76 01.09.06 - 12:49 Uhr

Danke für den tip mit dem Kräuterblut-ich neige auch zur Verstopfung:-( Vielleicht hab ich ja zu arg "gedrückt)-sorry#hicks
Er wollte mich krankschreiben, aber ich versaure zu hause, und ausserdem hab ich keinen körperlichen Stress auf der arbeit;-)
Liebe grüsse,
Frauke

Beitrag von pia_2005 01.09.06 - 12:43 Uhr

Hallo Frauke !

Also ich würde Dir dringend raten, irgendwie dafür zu sorgen, dass Du das wirklich einhalten kannst !!

Ich selbst lag ab der 31. SSW wegen eines verkürzten Gebärmutterhalses (von 4,5 auf 2 cm) mit Trichterbildung im Krankenhaus und bekam Wehenhemmer. Und DAS ist dann wirklich kein Zuckerschlecken mehr ! Also wenn Du Dich ZUHAUSE schonen sollst .... dann nimm das ERNST... In der 21. SSW ist damit glaub ich echt nicht zu spassen !!

Musste dann zuhause weiterliegen ... Bei mir hat es sich anschliessend wieder stabilisiert ... und jetzt warte ich drauf, dass es losgeht ;-)

Liebe Grüsse und alles Gute !!

Pia (ET-21)

Beitrag von lala77 01.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo Frauke!

Da können wir uns die Hand reichen. Ich habe das gleiche Problem, jedoch verbunden mit vorzeitiger Wehentätigkeit :-(.

Durch ausreichendes Schonen kann sich der Gebärmutterhals wieder verlängern. Bisher hat es bei mir leider noch nicht geklappt :-(.

Ich kann Deine Ängste und Gefühle sehr gut verstehen, denn ich schleppe selbiges seit der 21. SSW mit mir rumm :-[.

Wenn Du magst, kannst Du mich auch gerne per PN kontaktieren. Ich für meinen Teil finde den Austausch unter Leidensgenossinen sehr positiv.

LG, Caro + Lene 27. SSW

Beitrag von vonni_29 01.09.06 - 12:57 Uhr

Hallo Frauke,

bei mir wurde eine GMH-Verkürzung etwa in der 28. SSW festgestellt und ich sollte mich auch schonen, wenn möglich die Füße hochlegen und halt nix Schweres schleppen oder Großputz machen, wenig Aufregung usw.
Bei mir hat sich der GMH nicht wieder verlängert sondern immer weiter verkürzt aber durch die Schonung eben extrem langsam. Ich bin echt froh, dass ich so gut es ging langsam gemacht habe und kann es echt nur empfehlen! In manchen Fällen verlängert er sich auch wieder, aber solange schonmal Stillstand (oder eben nur minimales Fortschreiten) eintritt, ist es doch super.
Magnesium hemmt die Wehen etwas, das solltest du wirklich einnehmen. Ich habe zwischen 300 und 450 mg/Tag genommen und das war lt. Arzt ok.

Alles Gute, Vonni + #baby-Boy (ET -5)

Beitrag von annaju060402 01.09.06 - 13:07 Uhr

Hallo Frauke,

mein Gebärmutterhals war auch verkürzt. Doch durch Schonung (sehr viel liegen) hat sich meiner innerhalb von 6 Tagen wieder um 3,5cm verlängert. Würde mich auf jeden Fall krank schreiben lassen und eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragen. Mein FA meinte nämlich wenn der GMH kürzer als 3 cm wird, muß das stationär in der Klinik beobachtet werden.
Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen.
Viele Grüße
Nathalie

Beitrag von hebigabi 01.09.06 - 13:13 Uhr

Ruf deinen Gyn an, der soll dir eine Haushaltshilfe verschreiben, die den Haushalt machen und dein Kind zum/vom Kindergarten holen und eventuell auch einkaufen kann.

Wenn die KK oder er sich weigern ist das beste Argument, dass WENN du ins Krh. müsstest auf alle Fälle beides bezahlt werden MUSS.

Außerdem rate ich dir dringend dir eine Hebamme zu suchen, die alternativ auch was gegen Wehen machen kann (Bryophyllum Pulver von Weleda und Tokoöl nach Stadelmann)---> das steht dir zu und wird von der KK bezahlt.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=460673&pid=3033475

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von pia_2005 01.09.06 - 13:19 Uhr

Liebe Gabi !

Ich hab grad entdeckt, dass Du grad hier unterwegs bist ... und drum bin ich mal so dreist und klink mich kurz hier ein...

Hast Du vielleicht grad den Nerv und die Zeit, Dir mein Posting anzusehen und Deinen Senf dazu abzugeben ??? DAs wäre ganz arg lieb von Dir !!!


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=552680



Liebe Grüsse und #danke

Pia (ET-21)