Pfefferminze

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel1979 01.09.06 - 12:44 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin zurzeit in der 22.SSW und habe gehört das man Pfefferminz Tee nicht so häufig oder garnicht trinken sollte.Weiss jemand ob das Stimmt.Kann man vielleicht mit Pfefferminz Tee noch was anderes anstellen ausser sie zu trinken?

Vielen Dank

Beitrag von stern1812 01.09.06 - 12:48 Uhr

wenn du "pfefferminze" und "schwangerschaft" googlest, findest du ganz viele interessante seiten.

ich habe gehört, dass er die milchbildung verhindert bzw. evtl. fehlgeburten hervorrufen kann! obs stimmt?

schöne kugelzeit!

Beitrag von ragazza78 01.09.06 - 12:48 Uhr

Hab ich noch nie gehört...
Aber wenn du Homöopathie anwendest, dann darfst du keinen Pfefferminztee zu dir nehmen! Hebt die Wirkung auf.

Und Pfefferminztee vermindert die Milchbildung. (Ist aber sicher erst beim Stillen relevant)

lg
Anna 36 SSW

Beitrag von katjahdd 01.09.06 - 12:53 Uhr

Also ich hab die ganze zeit Pfefferminztee getrunken bis zu einer Kanne am Abend, das Ergebniss siehst du in meiner Vk#freu. Nach der Geburt soll man aber wirklich keinen mehr trinken weil es die Milchbildung verhindern kann.


Lg Katja mit Amy und Luca 7 Tage

Beitrag von marion2 01.09.06 - 13:01 Uhr

Hallo,

ich glaub nicht daran, dass Pfefferminztee die Milchbildung reduziert.

Genauso wie man keinen Stilltee braucht - der schmeckt nicht, da ziehen sich mir die Milchdrüsen zusammen ;-)

Mit Pfefferminze kann man eine Menge anstellen: http://www.heilkraeuter-lexikon.de/heilkraeuter-lexikon/Pfefferminze.htm

LG Marion