Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden bei ES?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nici22 01.09.06 - 13:33 Uhr

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, wenn man GV um den ES und am ES Tag hatte und definitiv einen ES hatte, dass man schwanger werden kann? Habt ihr da Erfahrungen, es gibt ja viele Zyklen, wo definitiv gar kein ES stattfindet. Was ist eure Meinung?#niko

Beitrag von jeanny0409 01.09.06 - 13:39 Uhr

Also habe gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit bei 1:4 pro Zyklus liegt.
Das ändert sich aber desdo älter man selbst ist ins negative.

Beitrag von anla75 01.09.06 - 13:41 Uhr

die Chance schwanger zu werden steht bei 25 %. Man sagt die Chance beim 1. Mal schwanger zu werden liegt bei 1:4.

Beitrag von mama78 01.09.06 - 13:43 Uhr

Ja, das tät mich auch interessieren! Ich hatte mal so einen Wahrscheinlichkeitsrechner gesehen (weiß nicht mehr wo), aber das war mir zu doof, weil der einzige Faktor war, wie oft man Sex pro Monat hat. Das kanns ja nicht sein... Klar, ist jede Frau verschieden, aber es gibt doch bestimmt irgendwo aktuelle Durchschnittswerte, wie lang es dauert.

Also her mit Eurem Wissen!

Beitrag von sonne_12_1 01.09.06 - 14:06 Uhr

Hallo, mich täts auch brennend interessieren. Seit März habe ich die Pille abgesetzt, naja Sex haben wir momentan nicht so häufig. Aber wenn, dann ist es immer schön, aber es will einfach nicht klappen... Bei allen meinen Freundinnen klappt es gleich auf den ersten Schuß.

Also wenn Ihr das Geheimnis gelüftet habt, ich wills auch wissen!

Beitrag von helen73 01.09.06 - 16:00 Uhr

Meine FÄ hat mir gesagt, daß bei einem Eisprung in gut 60-70% eine Befruchtung stattfindet, aber davon nisten sich nur gut 20 % ein. Also ist es einfach ein Ei zu befruchten, aber der lange Weg zur Gebärmutter mit Zellteilung, etc. ist das Schwierige an der ganzen Geschichte. Sie meinte, es wäre immer wieder ein Wunder, wenn bei diesen ganzen Faktoren ein gesunder Mensch entsteht, vor allem wenn man bedenkt, wie oft es doch zu klappen scheint.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

LG Helen