leere brüste???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von poulette 01.09.06 - 13:54 Uhr

hallo,

ich hab irgendwie den eindruck, dass ich nicht mehr soviel milch habe (stille seit 3 1/2 wochen). jedenfalls sind meine brüste immer sehr weich und wenn ich meine maus an eine angelegt habe (so ca 20min) , dann sieht diese brust auch nicht viel kleiner aus als die andere. ist das normal? ich stille so ca alle 1-4 std, ca 10 bis 12mal am tag. trotzdem tropft oft milch aus der brust. (zb schon kurz vor dem anlegen). wenn ich bisschen drücke, dann schiessen manchmal richtige strahlen raus #freu das ist doch ein zeichen, dass ich genug milch habe, oder? versteh aber nicht, warum sie immer so weich sind und fast gleich gross sind .....
#kratz

lg poulette

Beitrag von bienchen.m 01.09.06 - 13:59 Uhr

Warum die so weich sind kann ich nicht sagen aber es ist normal, ist bei jedem so. Außerdem sei doch froh das sie so weich sind. Ich fand es am anfang verdammt unangenehm das sie so hart waren und es tat auch voll weh, fand ich jedenfalls.

Ich habe z.b. zuviel milch und meine Brüste werden fast so hart wie am anfang, macht mir aua :-[#heul

Hast also genug Milch, mach dir keinen kopf.#freu

Wünsch dir noch frohes weiterstillen

Bienchen

Beitrag von poulette 01.09.06 - 19:11 Uhr

hallo bienchen,

ich denke auch, dass ich genug milch habe, jedenfalls ist mir eben gerade nach dem stillen (hab 2mal 15min an einer brust angelegt) noch richtig viel beim draufdrücken rausgespritzt, mindestens 2 meter weit!! #augen ob sie nicht genug trinkt? #gruebel

deine tochter ist sehr süss, sieht recht leicht aus, wieviel wiegt sie denn jetzt, bzw bei der geburt?


lg poulette

Beitrag von schnubbelschatz 01.09.06 - 14:02 Uhr

Hallo,

freu dich, das das bei dir so schnell geht. Deine Brust hat sich mittlererweile angepasst. D.h. sie wird nicht mehr so hart und spannt nicht mehr so doll. Bei mir hat das fasst 2 Monate gedauert.#augen

Und wie du schon richtig getippt hast, ja du hast noch genügend Milch. Meine Hebi meinte damals wenn es einmal mit dem Stillen geklappt hat vergeht die Milch nicht einfach so. Meist haben die Mütter einfach keinen Bock mehr. Fand ich zwar etwas hart aber wenn sie meint...

Solange dien Schatz zufrieden ist und gut zunimmt brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Gruß Schnubbelschatz

Beitrag von poulette 01.09.06 - 19:15 Uhr

hallo schnubbelschatz,

ja, zunehmen tut sie, aber eher langsam. letzte woche stagnierte die gewichtszunahme sogar paar tage lang. #gruebel irgendwie ist sie keine so gierige trinkerin. pro anlegen dauert es bei ihr immer mind 20min , dann wird sie müde. hoffentlich ändert sich das bald.
so richtig leergetrunken hat sie eine brust noch nie.

lg poulette

Beitrag von caro_22_de 01.09.06 - 14:47 Uhr

Coucou et bonjour (noch eine Französin - juhu!)

jep, das ist gaanz normal. Die Brüste sind zum Glück nicht die ganze Stillzeit so übergroß und prall wie in den ersten Wochen. Irgendwann werden sie wieder "wie vorher" (oder so ähnlich) und geben trotzdem genug Milch. So lange die Milch auch richtig rausschießt, ist wirklich alles mehr als bestens.

Viel Spaß noch mit deinem "petit chou",
Maria & Emma (7 Mo)

Beitrag von poulette 01.09.06 - 19:27 Uhr

salut maria,

bist du denn französin? was hat dich nach österreich verschlagen?

die milch schiesst auchnoch raus, wenn sie fertig ist, ob sie nicht genug trinkt?

lg poulette