Entwicklungssprung - 19.Woche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadine_148 01.09.06 - 14:00 Uhr

Hallo Mamas,

ich habe mal eine Frage zum Entwicklungssprung der 19.Woche.
Ich habe das Buch "oje ich wachse" und kann da oft Übereinstimmungen feststellen. Allerdings ist meine Kleine mit den Sprüngen immer zu früh dran.

Für die 19. Woche steht drin, dass es mit 14+ schon anfangen kann.
Wir sind jetzt bei 15+3 und sie ist den ganzen Tag extrem anhänglich, weint, wenn ich sie hinlege, will nur von mir rumgetragen werden. Schläft auch nur bei mir, nicht beim Papa ein. Trinkt weniger, schläft anders.
Kann es das denn schon sein???

Wie startet Ihr denn in den jeweiligen Sprung. Und wie kommt Ihr damt klar, dass man zu der Zeit weniger Zeit für sich hat. Schaffe gerade so den Haushalt, wenn sie mal wieder 15 minuten döst, aber am Stück geht zur Zeit gar nichts.

LG
Nadine und Paula *16.5.06

Beitrag von fragole 01.09.06 - 14:52 Uhr

hallo, wir sind wahrscheinlich auch gerade in diesem schub. david will auch nur sehr kurz tagsüber schlafen und läßt sich lieber von mir herumtragen. sobald ich ihn hinlege fängt er an zu quengeln uund wenn ich aus dem zimmer gehe weint er. aber kopf hoch diese zeit geht auch vorbei und dann können unsere mäuse wieder was neues. darauf freu ich mcih schon.

lg an dich von astrid und #baby david *16.05.2006

Beitrag von maxi7 01.09.06 - 14:55 Uhr

Hi,

Mara ist auch immer "früher dran". Während der Schübe ist sie wirklich extrem. Nachts jede Std. wach und öfter, heult den ganzen Tag, nur auf Mamas Arm, kaum Schlaf tagsüber.........#schwitz . Mega anstrengend. Seit gestern schläft sie nachmittags etwas länger, sonst hat sie 3x am Tag ne 1/2 Std. geschlafen, so kann ich etwas im Haushalt machen (oder auch mal einfach nichts ;-) ). Neulich habe ich abends bis 22.30 gebügelt, ich mach halt immer, wenn es geht ein bisschen, aber so gut wie es früher hier war, ist es schon lange nicht mehr. Ich habe gelernt, mit Abstrichen zu leben...

LG