Wassergeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassy78 01.09.06 - 14:42 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren.

Bin derzeit Ende der 35. SSW und bekomme schön langsam ein mulmiges Gefühl wenn ich an die bevorstehende Geburt denke.
Ich habe mich für eine Wassergeburt entschieden und wollte mal von euch wissen wer das schon hinter sich hat und was ihr davon haltet.

Bitte erlöst mich von meinem Leid#heul

Lg Sassy

Beitrag von silvercher 01.09.06 - 14:46 Uhr

Hallo Sassy,

noch habe ich keine Angst vor der Geburt weil ich nicht weiß ausser von Erzählungen wie eine Geburt ist. Möchte auch gerne im Wasser entbinden.... naja mal abwarten was sich so ergibt.... kann dir daher leider nicht weiter helfen. Weiß nur das man dann keine PDA bekommen kann....

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 36+3 SSW (ET-25) ET: 26.09 #freu #schwitz #huepf

Beitrag von birke77 01.09.06 - 14:49 Uhr

Hallo Sassy,

ich habe zwar keine Wassergeburt hinter mir (sollte eine werden, aber die Geburtswanne war kaputt!), aber ich werde dieses Mal (hoffe ich doch mal!) auf einer Wassergeburt bestehen! ;-)

Ich verfolge mit großem Interesse jeden Artikel aus der Zeitung/Magazin/Foren, Beiträge im TV, usw. über Wassergeburten - und ich muss sagen: ich habe bis jetzt nur positives gehört!! Es heißt überall: die Geburten dauern durchscnittlich kürzer, die Dammrisse sind seltener, die Dammschnitte unnötig, usw. Die Frauen, die im Wasser entbunden haebn, sagen oft: nie wieder "an Land" ;-)

Alles Gute!

Vicky (23.SSW)

P.S. Nur eine PDA kannst du nciht bekommen, wenn du dich für's Wasser entscheidest.

Beitrag von sassy78 01.09.06 - 15:21 Uhr

Vielen Dank für deinen Tipp.
Die Seite ist echt toll. Hoffe es klappt alles.
Wünsche dir auch weiterhin alles gute in deiner Schwangerschaft.

Lg Sassy

Beitrag von birke77 01.09.06 - 14:59 Uhr

http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/geburt/wassergeburt.html

Sehr interessant und informativ!

LG noch mal,

Vicky

Beitrag von baccara 01.09.06 - 15:12 Uhr

Hallo Sassy,

ich habe zwar noch Zeit, interessiere mich aber auch für eine Wassergeburt. Eine Bekannte war ganz hin und weg, weil es so entspannt (in Maßen selbstverständlich ;-)) sein soll.
Letztens habe ich eine Wassergeburt bei "Babystation" gesehen und das war total schön, da die Babies ja direkt diesen Schwimmreflex haben. Das fühlte sich total wohl und kam dann - völlig sauber - direkt auf Mutter´s Brust.

LG

Baccara

Beitrag von awapuhi 01.09.06 - 15:35 Uhr

Hi,

also ich weiss nur, dass das KH in dem entbinden möchte, bei einer geplanten Wassergeburt in der 37. SSW das Ergebnis einen Aids-Tests vorliegen haben muss, da ansonsten eine Wassergeburt aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr für das Personal nicht möglich ist.


LG
awapuhi

Beitrag von wombathh 01.09.06 - 15:38 Uhr

Hallo Sassy,
bin mal vom Baby-Forum rübergekommen.
Ich wollte auch unbedingt in der Wanne entbinden. Ich saß auch ca. 5 Stunden (mit kleinen Toilettenpausen) drin. Ich hatte ziemlich lange Presswehen und die Kleine hat sich mit dem Kopf nicht richtig ins Becken gedreht. Deshalb musste ich dann leider den Rest außerhalb der Wanne "erledigen":-(
Ich kann es aber nur empfehlen. Das warme Wasser war in den Wehenpausen sehr entspannend und außerdem bin ich durch das Wasser so aufgeweicht, daß ich nur ganz wenig gerissen bin #freu
Alles Gute und eine schöne Geburt.
LG Manon (mit Rebecca *31.05.06)