Ben ist so wild und unzufrieden, könnte verzweifeln....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nitschi79 01.09.06 - 15:03 Uhr

Hallo Ihr lieben Mutti`s

Mich würde mal interessieren, wie Eure Kleinen so mit 4 Monaten sind.

Ben ist sooooo wild, dass ich manchmal verzweifeln könnte.

Beispiel: Wenn er mal richtig dicke die Hosen voll hat, habe ich alleine nicht die geringste Chance, mich und ihn sauber wieder da raus zu bekommen.
Er strampelt so heftig, dass ich seine Beine gar nicht zu fassen bekomme. Und wenn ich sie dann mal habe, macht er sich so steif, dass ich ihn auch nicht richtig sauber machen kann. Bis dahin hat er aber durch die Strampelei seine Kacka an seine Füße und 1/2 Sekunde später auch an meinem Arm und T-Shirt verteilt#augen
Nebenbei tritt er so heftig und trifft mich fast immer an Bauch oder Brust, was richtig dolle weh tut#schmoll

Ansonsten ist er den ganzen Tag ununterbrochen am meckern und schreien und das schon seit bestimmt 2 Wochen.

Letztens meinte jemand zu mir, vielleicht ist er ja hyperaktiv#schock Kann sich sowas überhaupt so früh schon abzeichnen? Er ist halt auch schon ziemlich weit (hat sich früh gedreht und robbt schon lange) Kann es damit zusammenhängen?
Stoße momentan echt son bißchen an meine Grenzen und das macht mich super traurig:-(
Vielleicht ist es auch nur ein Schub#kratz

Wie ist`s bei Euch? Ich glaube, es würde mich sehr beruhigen, wenn`s einigen von Euch auch so geht.
Hyperaktiv#augen#schock#heul

LG Nitschi (die hofft was positives zu hören#danke) mit Ben

Beitrag von alleinerziehend_bln 01.09.06 - 15:11 Uhr

>>Beispiel: Wenn er mal richtig dicke die Hosen voll hat, habe ich alleine nicht die geringste Chance, mich und ihn sauber wieder da raus zu bekommen.
Er strampelt so heftig, dass ich seine Beine gar nicht zu fassen bekomme. Und wenn ich sie dann mal habe, macht er sich so steif, dass ich ihn auch nicht richtig sauber machen kann. Bis dahin hat er aber durch die Strampelei seine Kacka an seine Füße und 1/2 Sekunde später auch an meinem Arm und T-Shirt verteilt
Nebenbei tritt er so heftig und trifft mich fast immer an Bauch oder Brust, was richtig dolle weh tut <<

Der Text könnte von mir sein #freu Maia macht das auch immer. Mittlerweile schaffe ich es aber sie ganz gut abzulenken und sie so weit von mir zu schieben, dass sie meinen Bauch nicht treffen kann. Ich hab ein Windspiel an ihre Lampe gehängt und wenn sie mal wieder versucht sich krampfhaft umzudrehen oder so, schubse ich es kurz an, das geklimper lenkt sie dann so gut ab, das ich ganz schnell weiter machen kann...

Liebe Grüße

Julie, die blitzschnelle Wickelmeisterin

Beitrag von muckel70 01.09.06 - 15:45 Uhr

Hallo,
ich kann Dich beruhigen. Bin auch am verzweifeln. Marlene dreht und windet sich wie ein Aal beim Ausziehen, Wickel und wieder Anziehen. Sie knötert rum, ist müde, will aber nicht schlafen. Sie hängt mir nur am Rockzipfel und wenn ich sie auf den Boden setzte oder in den Hochstuhl dann meckert sie los. Sie fremdelt und ist so was von unausstehlich, dass ich echt froh bin wenn es 20.00 Uhr ist und sie dann im Bett ist. Das mit dem ins Bett gehen klappt so weit (noch). Finde es alles sehr anstrengend mit dieser "Dauer-Meckerbeschallung". Ich hoffe, es ist bald wieder besser.
Etwas hyperaktives bei so einem Kleinen raus zu lesen halte ich für voreilig.

Na dann wünsche ich uns ein paar starke Nerven.

Liebe Grüße
Muckel mit Marlene (die jetzt in ihrem Bett Terror macht aber sau müde ist)#schwitz