Muskuläre Hypotonie?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pfaue0504 01.09.06 - 15:08 Uhr

Hallo,

mein zweiter Sohn Ben ist 8,5 Monate alt und wir waren heute bei einer Zwischenkontrolle zum Arzt, da er seit dem 2. Monat wegen muskulärer Schwächen KG nach Bobath verschrieben bekommt. Heute hat die Ärztin gemeint, er wäre sehr hypotonisch. Anzeichen: Er ist immer müde, kann sich gerade erst drehen, vom Sitzen und Krabbeln ist er weit entfernt, er hat Probleme, den Rücken beim Tragen zu stabilisieren etc.

Jetzt schickt sie uns zu einer Neurologin in die Uniklinik nach Lausanne (wir wohnen in der Schweiz), um ihn durchchecken zu lassen und zu überlegen, wie man weiter vorgeht.

Ich habe mich bei ihrer Bemerkung "muskuläre Hyotonie" erschrocken, vielleicht, weil ich damit sehr wenig verbinden kann, vor allem nicht, was dies für die Zukunft des Kleinen heißt. Heißt dies nur, dass man ihn dauerhaft wird fördern müssen oder kann es sein, dass er in irgendeinem Bereich behindert sein wird?

Mache mir gerade echt Sorgen. Weiß jemand mehr?

Danke für Eure Tipps, Simone

Beitrag von luunaalee 01.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo Simone,

habe im Internet folgende Informationen dazu gefunden:

http://ergotherapie-fortbildung.de/seminare/leseprobe/muskulaere-hypotonie-im-saeuglings-und-kindesalter-1.html

Es ist ein sehr ausführlicher Text, der Dir mit Sicherheit weiterhelfen kann. Wünsche Euch alles Gute!

LG Martina

Beitrag von almut 01.09.06 - 17:09 Uhr

Hallo Simone,

Unter dem Begriff Muskelhypotonie (hypoton = mit verminderter Kraft / Spannung) wird in der Medizin ein Mangel an Muskelstärke und Muskelspannung (niedriger Muskeltonus) in der quergestreiften Muskulatur verstanden.

Eine Muskelhypotonie macht sich im Kindesalter z.B. dadurch bemerkbar, dass ein Kind sich beim Stillen sehr anstrengen muss, es sich unüblich wenig bewegt und den Kopf nicht altersentsprechend heben bzw. halten kann.#kratz

Muskelhypotonie kann durch Physiotherapie behoben bzw. so weit als möglich ausgeglichen werden.#huepf

Die Muskeln werden trainiert und sind dann top fit. Nicht so gut behandeln lässt sich die Muskeldystrophie (da bilden sich die Muskeln zurück) Also keine Sorge!!!

#herzlich
Bianca