bin hin und her gerissen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babywunsch23w 01.09.06 - 15:44 Uhr

hallo,


bin z.zt.arbeitslos, kann aber am Montag evtl nen arbeitsvertrag auf teilzeit unterschreiben *freu*
soll ich trotzdem mit der babyplanung weiter machen??
wir wollen unbedingt ein baby!! und es kann sein (laut gesetzt) das ich nicht mehr arbeiten darf (zahnarzthelferin), wenn ich schwanger bin!! was ist richtig und was nicht??

p.s. weiß das gehört nicht hier hin , aber vielleicht bekomme ich hier hilfe,ich würde so ca. 15-16std wchtl. arbeiten, was kann ich brutto verlangen??muss ja jeden tag auch noch pro strecke ca. 25km fahren!!

Beitrag von muckelchen13 01.09.06 - 16:17 Uhr

Hallo,

ich bin selbst Zahnarzthelferin! Arbeite nun seit ca 6 Jahren in derselben Praxis. Mein Chef fragt mich auch immer: " Na wie sieht es aus, mit der Familienplanung, sie sind ja auch schon sehr lang in der Beziehung?!"

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich sag dann immer " Ach, dass hat alles noch Zeit!" Mal ganz ehrlich, ich würde meinem Chef nie erzählen, das wir schon dabei sind an einem Baby zu basteln. Und ich weis jetzt schon, das wenn es endlich geklappt hat, das Betriebsklima sehr eisig werden wird. Aber danach hab ich dafür ja die schönste Entschädigung.

Ich wür an Deiner Stelle die Arbeit annehmen und dann mal weiterschauen, es gibt ja auch keine Garantie, das Du gleich sofort SS wirst. Es kann sich ja auch noch über Monate hinweg hinziehen.

Viele liebe Grüße#stern
muckelchen13

Beitrag von cath 01.09.06 - 16:24 Uhr

Hallo,

mir geht es ähnlich. Da wir umgezogen sind, musste ich mir eine neue Arbeitsstelle besorgen. Habe jetzt eine Probezeit von einem halben Jahr, in der mich mein Chef rauswerfen kann ohne Grund. Aber meine Lebensplanung kann ich doch nicht nach meinem Chef richten!! Mein Mann sagt, dass wir das dann schon schaffen werden! Stell dir aber vor, falls es aus irgendwelchen Gründen nicht so schnell klappt mit dem Schwanger werden, dann bereust du es, die Arbeit nicht angenommen zu haben! Gibt es bei euch keinen Tarifvertrag, nach dem du dich richten kannst?! Noch kann dein Chef Fahrtgeld für die Mitarbeiter steuerlich geltend machen.

Viel Glück, Cath

Beitrag von sonnen_schein 01.09.06 - 17:45 Uhr

Hallo Cath,

in der Probezeit kann dich dein Chef jederzeit kündigen, aber nicht wenn du #schwanger bist. Solltest du also in der Probezeit #schwanger werden, kann dir NICHT gekündigt werden

Anke