Umstellung Pre auf 1er?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von niggi 01.09.06 - 16:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hätte gerne mal gewußt wann Ihr auf die 1er umgestellt habt und wie es eure kleinen vertragen haben (die Umstellung). Wie hat sich Ihr verhalten mit der 1er verändert?

Liebe Grüße Niggi

Beitrag von lady35 01.09.06 - 16:16 Uhr

Hallo Niggi

Angelina war 7 Wochen alt , als ich auf die 1er umgestiegen bin. Sie hat von der Pre schon mehr als 1000ml getrunken und wurde nie richtig satt.
Seit sie die 1er bekommt schläft Angelina auch 10-12 Stunden durch, und sie verträgt sie super.

Gruß Petra+ Angelina 3 Monate

Beitrag von niggi 01.09.06 - 16:33 Uhr

Hallo Petra,

schläft sie Nachts 10 bis 12 Stunden seit sie 7 Wochen alt ist? Hat sie probleme mit dem Bauch bekommen bei der Umstellung? Gibst du ihr nach Anleitung? das heißt mit 7 Wochen 90 ml? Man kann sie ja nicht nach bedarf füttern so wie Pre, oder ?

Gruß Niggi

Beitrag von lady35 02.09.06 - 09:30 Uhr

Guten Morgen Niggi

Also Angelina trinkt jetzt 185ml, mit 7 Wochen waren es nur 120 pro Flasche.
Ich gebe nicht nach anleitung sondern so viel wie Angelina möchte, jedes Kind ist anders die einen trinken viel und die anderen eben weniger als auf der Packung steht.

schreib einfach mal mit wieviel dein Kind in 24 Stunden trinkt von der Pre, wenn es mehr als 1000ml sind dann würd ich erst auf die 1er umstellen.
Aber da dein Kind nur 90ml trinkt kannst du noch ruhig bei der pre bleiben.

Seit Angelina die 1er bekommt, trinkt sie nur noch alle 3-4 Stunden. Also komm ich genau auf die 5 Flaschen die auf der Packung stehen, gibt auch Tage da trinkt sie 6 Flaschen aber das ist auch okay.
Sie hat alles gut vertragen, ist aber klar das am Anfang Blähungen dabei sind , aber das kommt von der umstellung weil sich der Magen ja erst an die neue Nahrung gewöhnen muss.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen

Gruß Petra+ Angelina

Beitrag von niggi 02.09.06 - 09:49 Uhr

Hallo Petra,

mein kleiner trinkt 150 ml. pre pro flasche!#mampf
ich meinte auf der packung von der 1er steht das man mit 6 wochen 90 ml. füttern soll.
ich denke das wird ihm wahrscheinlich zu wenig sein#hicks., kann ich ihm dann auch z.b. 120 ml. geben?

grüße niggi

Beitrag von samria01 02.09.06 - 10:20 Uhr

Hi, mein Kleiner ist nun auch 6 Wochen alt und ich hab vor zwei Wo umgestellt.
Am Anfang haben ihm auch die 90ml gereicht aber nach dem Wachstumsschub wollte er mehr. Hatte kein gutes Gewissen dabei.
Ich hab bei der Mütterberatung angerufen und die sagten mir das man ruhig 30-60ml mehr geben kann. Jungs haben einen höheren Kalorienverbrauch und man könne sie nicht überfüttertn.
Babys haben ein natürliches Sättigungsgefühl. Wenn sie satt sind, trinken sie nichts mehr.
Bzw sie laufen über.
Mein Sohn bekommt jetzt 120ml alle 4 bis 4 1/2 Stunden. Nachts schläft er auch schon mal 5 Std am stück.

Ich hoffe das hat dir geholfen.

LG
Katja und Jarod (der grad friedlich schlummert)

Beitrag von lady35 02.09.06 - 10:52 Uhr

Hi

Also wie schon geschrieben , die einen trinken viel und die anderen wenig.
Wenn 90ml nicht reichen mach 120 und wenn die nicht reichen 150oder180.
Dein sohn soll ja nicht hungern, also mach mehr in die flasche ;-)

Gruß Petra

Beitrag von diebecci1982 01.09.06 - 16:16 Uhr

Hi...

Habe nach dem 4.Monat ungefaehr umgestellt,aber nur weil meine Kleine nicht mehr satt wurde von der Pre Nahrung.
Ansonsten haette ich gerne die Pre weiter gegeben bis zum 6.Monat.
Der Unterschied zu frueher ist jetzt,dass sie laengere Pausen hat zwischen den Mahlzeiten und sogar manchmal nicht alles schafft.Scheint also wirklich gut satt zu machen

Beitrag von ramona2405 01.09.06 - 20:56 Uhr

HI,

Ich habe umgestellt da war Aylin so ca. 6 Wochen alt. Sie hat über mehrere Tage 1000ml getrunken und dann habe ich auf 1er umgestellt und dann hatte sie wieder ihren Rhythmus. Sie hat es gut vertragen, ich habe jeden Tag eine Flasche umgestellt so dass wir nach 5 Tagen nur noch 1er gegeben haben. Angefangen habe ich mit der Mittagsflasche um zu sehen wie sie drauf reagiert.

Der angenehme Nebeneffekt war dass sie seit dem durchschläft (ist aber nicht der Grund warum man umstellen sollte, denn es ist nicht der Sinn der einer). War bei uns eher Glück denke ich.

Warum willst du umstellen?

LG Ramona und Aylin (die friedlich im Bett schläft)

Beitrag von niggi 02.09.06 - 08:46 Uhr

Hallo Ramona,

ich möchte gerne umstellen, weil er auch soviel trinkt wie deine kleine und nach dem Füttern quengelig ist und schreit! Bin mir nur nicht sicher, ob ich mich genau an die Packungsanleitung halten muß? Er ist jetzt 6 Wochen alt und ich denke 90 ml. wird ihm zu wenig sein#hicks! Kann ich ihm auch 120 ml geben wenn er sie trinkt?

Liebe Grüße

Niggi mit Lennart 24.07.06

Beitrag von ramona2405 04.09.06 - 07:47 Uhr

HI,

sorry dass ich erst jetzt antworte aber das Wochenende über bin ich eher selten im internet. Ich hoffe du hattest ein schönes WE.

So nun zu deinen Fragen:

Ich denke du kannst ruhig umstellen, ich habe auch ungefähr in dem Alter umgestellt und Aylin hat es gut vertragen. Es waren auch Vorteile zu sehen, z.B: hat sie längere Zeitabstände gehabt und hat nicht mehr so viel gespuckt wie bei der PRE. Das liegt dararn weil sie dicker ist und Stärke enthalten ist.

Du wirst mit der Zeit herausfinden wieviel deine Maus trinkt und was er dann pro Mahlzeit benötigt.

Ich bin der Meinung wenn du soviel PRE trinken also mehr als 1000ml am Tag und dass über mehrere Tage das belastet die Nieren der Babys und ist ebenso nicht gut. Aber diese Debatten über PRE und 1er werden täglich hier diskutiert. Ich kann nur sagen dass ich froh war umgestellt zu haben und meine Maus endlich schlaf gefunden hat, einen Rhythmus bekommen hat und endlich dann zufriedener war.

Ich wünsche dir viel Glück beim umstellen und hoffe dass du gleich eine Nahrung hat die sie verträgt. Ich habe nämlich ein bißchen sichen müssen, und bin dann bei Bebivita stehen geblieben.

Liebe Grüße Ramona und Aylin (die noch im Bett liegt und schläft )

Beitrag von niggi 04.09.06 - 09:36 Uhr

Guten morgen Ramona,

vielen Dank für deine Antwort:-)

Ich habe am Freitag schon die Nahrung umgestellt! Er hatte schon ganz schön zu schaffen mit Blähungen und Bauchweh, meine Hebamme sagte aber es sei normal das er ein paar Tage braucht bis er sich dran gewöhnt hat;-)

Heute morgen sieht die Welt schon anders aus er ist viel friedlicher und schreit nicht mehrso viel#huepf.

Die Nächte sind o.k. da schläft er von 12 bis 6 Uhr#freu

Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag

Liebe Grüße Niggi und Lennart

Beitrag von ramona2405 04.09.06 - 12:57 Uhr

HI,

ja es dauert ein bißchen bis die sich an die 1er gewöhnt haben, wegen der Stärke und so.

Aber schön zu hören dass es heute besser ist.

Und die Nächte sind doch ok oder?

Alles liebe für euch!

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)