zu "Stillkind wiegt zu wenig"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanteju78 01.09.06 - 16:12 Uhr

Hallo,

da ich ja so viele nette Antworten zur oben genannten Diskussion bekommen habe, möchte ich nun kurz berichten, wie sich das ganze entwickelt hat.

Meine Schwägerin hat sich eine Woche bevor sie mit ihrer Tochter einen Wiegetermin beim Kinderarzt hatte, entschlossen, die Kleine einfach mal häufiger zu stillen, auch ohne dass diese sich grossartig meldet. Bisher hat sie nachts ja 7-8 Std am Stück geschlafen (war zwischendurch aber kurz wach) ohne gestillt zu werden. Nun wird sie zwischendrin eben einmal gestillt und trinkt auch super! Es war wohl echt so, dass die kleine ihren Hunger eben nur nicht so angemeldet hat und dann nach 2-3 mal kurz "quengeln" einfach weitergeschlafen hat.

Auch tagsüber wird sie nun öfter als im 4 Std Abstand (dann nämlich hat sie sich erst so richtig gemleldet) gestillt, nimmt das auch gut an. In der einen Woche hat sie so schon ganz gut zugenommen, so dass das "Zufüttern" nun erstmal kein Thema mehr ist. Nun muss erstmal so alle 2 Wochen gewogen werden, bis die Kleine eben wieder so richtig in der Gewichts-Kurve ist.

LG,
Ju

Beitrag von tagesmutti.kiki 01.09.06 - 16:46 Uhr

Hi Ju,

freut mich das die kleine Maus jetzt gut zunimmt.

LG KiKi mit Lainie*08/05/06