Brauche eure Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sunnyangel 01.09.06 - 16:40 Uhr

Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für Apfel-Puddingkuchen. Kennt das jemand von euch? Hab das schon mal gegessen, war #mampf supi lecker. Scheint ein Rührteig gewesen zu sein, bestrichen mit Vanillepudding und belegt mit Apfelstücken und Mandeln. Wär sehr nett wenn ihr mir helfen könntet.

Danke
sunnyangel

Beitrag von cerydwen 01.09.06 - 21:52 Uhr

HI!

Ich hab den hier vor drei Wochen gemacht.
War super lecker.
Ich hab "nur" 1200gr. Äpfel drauf gemacht, und das war uns noch zuviel.
Werd´s wohl beim nächsten mal, und ein nächstesmal gibts bestimmt bald, mit max. 750-800gr. machen.



Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pkt. Vanillinzucker
2 Ei(er)

Für die Füllung:
1500 g Äpfel, möglichst saure
50 g Butter
50 g Rosinen
50 g Zucker
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille

Für die Streusel:
150 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker


Zubereitung:

Mürbeteig:
Mehl, Butter, Zucker, Backpulver, Vanillinzucker und Eier zu einem Mürbeteig verarbeitein, diesen dann 30 Min. ruhen lassen.

Füllung:
Äpfel schälen, achteln und dann in Würfel schneiden. Dabei das Kerngehäuse entfernen. Zusammen mit der Butter, dem Zucker und den Rosinen in einen Topf geben und solange erhitzen, bis die Apfelstückchen anfangen zu verkochen und eine festere Masse entsteht. Dann zur Seite stellen.
Vanillepudding lt. Packungsangaben zubereiten. Evtl. werden dafür weiter Zutaten benötigt (Milch). Den Pudding abkühlen lassen, jedoch nur soweit, dass er nicht ganz fest ist sondern dickflüssig.
Eine Springform einfetten und den Mürbeteig darin ausrollen. Am Rand ca. 3 cm hochziehen, damit die Masse nicht ausläuft. Nun erst den Pudding auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen. Dann die Apfelmasse darauf geben und vorsichtig verteilen.
Aus dem Mehl, der Butter und dem Zucker einen Krümelteig erstellen und oben auf die Apfelfüllung geben.
Bei 160 Grad für ca. 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Damit der Kuchen auch braun wird, drehe ich den Backofen 10 Minuten vor dem Ende noch einmal auf 200 Grad hoch, aber dabeistehen ansonsten wird er zu braun ;)


Also ich kann den echt nur empfehlen. Ist super lecker, und überhaupt nicht trocken!!

Gruß

Anja

Beitrag von sunnyangel 02.09.06 - 08:47 Uhr

Ganz ganz lieben Dank, den werd ich heut gleich ausprobieren.

Schönes Wochenende
sunnyangel