Sohn 14 Monate verweigert Essen / Abstillen HILFEEEEE!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lady_amira 01.09.06 - 17:48 Uhr

hallo,

Ich weiss momentan echt nicht mehr weiter mit meinem zwerg!!!

Er ist jetzt 14 Monate alt und wir waren bis gestern ein Monat im Urlaub (Süden).

Den ganzen Monat lang hat er sich geweigert was zu essen, ausser Joghurt und Muttermilch!!!
Und jetzt sind wir wieder hier, und er denkt nicht dran auch nur zu kosten. Er dreht sofort sein Kopf weg wenn er essen sieht. Ausser Milchschnitte, Keks und Co. Aber davon auch nur ein Bissen.

Er ernährt sich quasi nur aus Muttermilch. Und das mit 14 Monaten???!!!!

Ausserdem wollte ich nach dem Urlaub abstillen aber wie wenn er jegliches Essen verweigert???!!!!!!!!!!!!!!????????


Kann ich ab heute abstillen damit er vll doch wieder zu normalem Essen greift????


Wäre superlieb wenn ihr mir helfen könntet



Danke.

Beitrag von luise.kenning 01.09.06 - 18:17 Uhr

dein kind spürt wohl, dass du nicht mehr stillen willst, das ist jetzt ein kleiner kampf..
du kannst nun entweder weiterstillen und schauen, obs in 3-4 wochen geht

oder aber die brust ganz verweigern, ihm aber reichlich andere Kost (bitte keine kekse milchschnitte etc., denn sonst lernt er ja, dass er nur mit dem kopf schütteln muss) und darauf hoffen, dass er schon irgendwan hunger hat..

oder aber, du stillst nur noch morgens/abends und gewöhnst ihn wirklich sehr langsam an normales essen...

machst du ihm hipp und co oder kochst du selbst? isst er mit, wenn alle esen oder fütterst du ihn allein?

zahnt er vielleicht (nur flüssignahrung?) ?

LG

Luise

Beitrag von lady_amira 01.09.06 - 18:27 Uhr

hi Luise,

danke für deine Antwort.#liebdrueck

Ich weiss nicht ob ers spürt. Aber er war nie ein grosser Esser. Er hat noch mit einem Jahr nur Hipp gläschen gemocht und nix anderes. Ich koche immer was für ihn und versuche es ihm zu geben,aber mehr als zwei Löffel sind da nicht drin.

Es ist echt zum Verzweifeln!!!#heul

Wenn ich andere Kinder in seinem Alter sehe die alles Essen dann weiss ich echt nicht mehr weiter.

Er bekommt sehr selten Süsses. Sonst nur Muttermilch.

Und in der nacht ist es am schlimmsten, weil er wirklich in der letzten Zeit die ganze Nacht an der Brust hängt!!!!!!!!

Deswegen will ich abstillen so schnell wie möglich.

Ich hab von vielen leuten gehört, dass er wegen der Brust keine Lust auf essen hat?!

Ich glaube schon dass er gerade zahnt.(sabber und schlechte Laune)


Beitrag von mausken30 01.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo Du :-)

Also als erstes :

ICH habe auch so ein Exemplar ;-)
Luis ist knapp 13 Monate und stillt auch noch oft.Zwar ißt er auch "richtiges Menschenssen" *grins* aber er stillt auch eben noch ooooft.

Eine Frage: Wieso willst du denn abstillen?
Weil du denkst er bekommt nicht genug (an was auch immer) ?
Oder weil du genervt bist ihn mit 14 Monaten noch zu stillen?
Mehr Freiheit für dich willst?
Oder was genau ist der grund?

Sicherlich macht er gerade eine Phase durch....wachstumsschub , zahnt oder ähnliches...sucht einfach nur Mamas Nähe ...etc.

Mich nervt es manchmal (wenn ich ehrlich bin!) auch ab und zu das ich noch sovile stille.
NUR ich habe auch immer gesagt das Luis den Zeitpunkt bestimmt an dem "aufgehört" wird
Das das so lange dauert dachte ich damals nicht ;-)

Naja...eine wirkliche hilfe bin ich dir jetzt nicht gerade...wollte dir auch nur sagen das du nicht alleine bist #liebdrueck

Wenn du magst schreib mich doch mal unter mausken@web.de an....hätte da noch einen gaaanz kleinen Tip ...oder schau mal hier: Vielleicht ist das was für dich.

http://www.rabeneltern.org/schlafen/wissen/schlafen-rupp-gordon.shtml

Ist ne ganz sanfte Methode....werde sie sicherlich mal anwenden wenns soweit sein sollte....iiiiirgendwann *lach*

Ansonsten hoffe ich das du für dich einen Weg findest der vertretbar für euch alle ist #herzlich

Lieben Gruss
Marina & Luis Lennart (auch langzeit stillkind)

Beitrag von ayshe 01.09.06 - 23:37 Uhr

ich finde, du mußt es akzeptieren.

ich kann dir ein gutes buch dazu empfehlen.
"meinkind will nicht essen" von carlos gonzales.

vllt siehst du es dann anders.

lg
ayshe