Wer macht mir Mut? Fliegen morgen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zauberfee1975 01.09.06 - 18:40 Uhr

Huhu,

ich fliege morgen mit meinem Zwerg nach HH und habe totale Angst das er mir das Flugzeug beim starten zusammen schreit.
Ich weiss das er am besten trinken soll, aber da hat Magnu seinen eigenen Kopf:-) Was mach ich, wenn er keinen Tee trinken mag??? Soll ich ihm vorher ein paar Nasentropfen geben?
Wie ist das mit Wickeln an Board? Geht das?
Ich fliege ganz alleine und hab niemanden der mir hilft....


LG

Zauberfee die hypernervös ist

Beitrag von chuckula 01.09.06 - 18:54 Uhr

Hi nervoese Zauberfee.
Ich weiss zwar nicht, wie alt Dein Kind ist, aber mach Dir mal da nicht zuviele Gedanken.
Unser Sohn (10.02.05) ist inzwischen schon ein Vielflieger und pennt die meiste Zeit oder er wird mit irgendwelchen Spielchen von den Mitfliegern unterhalten.
Wickeln geht ganz gut in der Toilette. Da haben sie so einen Tisch zum Herunterklappen. Falls Du Hilfe brauchst, frag einfach das Personal oder einen anderen Fluggast. Die helfen eigentlich immer!
Trinken: Ja, wir machen das auch immer so. Sobald wir merken, dass es Druck geben koennte, dann bekommt er seine Flasche oder er knappert an irgendeinem Reiskeks oder einem Apfel herum.
Also, mach Dir keinen Stress, ist halb so wild!
Gruesse und guten Flug,
Katharina

Beitrag von bw1975 01.09.06 - 18:56 Uhr

Hallo,

mutmach#liebdrueck

Dein Magnus ist doch schon groß!;-) Mein Sohn (flog mit 7 und 10Monaten) und hat beide Male gar nicht geschrien und beim 2.Mal nichtmal etwas getrunken zum Start. Nuckeln reicht auch aus, also vielleicht einen Beruhigungssauger geben!

Und selbst wenn er schreit, keine Sorge, er beruhigt sich schon wieder! Kleines Mutmachbild in VK! Kind sehr vergnügt auf dem Flug von Frankfurt nach Berlin!

Gruß bw

Beitrag von honeybunny79 01.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo Zauberfee,

keep #cool, mir ging es genauso.

Bin mit Emelie alleine nach Biarritz geflogen (2h Flug) und auch zum ersten Mal. Ich hab mir bereits 2 Wochen davor in die Hosen gemacht und war suuuuuuuuper nervös..und was war, alles super easy!!!! #pro

Es kommt eh immer anders als man denkt, meistens stellt man sich alle möglichen Probleme und Hindernisse vor und dann ist alles o.k.

Und wenn der Kleine schreit.....:-p was solls....die Leute in dem Flieger siehst Du wahrscheinlich das erste mal und gleichzeitig das letzte Mal in Deinem Leben und die anderen können Dir schnurzegal sein!!!!!!!

Sei selbstbewusst und pfeiff auf die anderen.

Magnus wird ganz lieb sein, glaub mir ;-)

LG Kathrin mit Emelie (16.09.05)

Beitrag von jagolore 01.09.06 - 20:33 Uhr

Hallo Zauberfee

mach dir nicht zu viele Gedanken! ich weiss nicht wie alt dein Kleiner ist, aber er wird es bestimmt gut überstehen.

Ich bin letzte Woche ganz alleine und zum ersten Mal mit unserem Kleinen geflogen. Er ist zwar erst 3,5 Monate alt aber er fand es ganz lustig. Er hat an der Brust getrunken, geschlafen und auch gespielt.
Was Hilfe angehet, ist das Personal wirklich sehr zuvorkommend, die helfen immer und auch gerne.

Einen kleinen Tip, das hat bei uns geholfen, gib doch vor, während und auch nach dem Flug Rescue-Tropfen von Bach. Das mach ich immer wenn ich längere Reisen mit ihm vorhabe (hilft übrigens auch Dir wenn du sehr nervös bist;-))

Also viel Glück und viel Spass.
LG
Jagolore