oh je, ich glaube, ich muss zufüttern....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadine_148 01.09.06 - 19:09 Uhr

Hallo und guten Abend,

ich habe gerade den Beitrag über Still- und Flaschenkinder gelesen.
War neulich (13. Wo) mit Paula beim KiA.
Da hatte sie 5320g/65cm (Geburt 3155g / 49cm). Die Ärztin meinte, es reicht gerade so und wir warten das Gewicht bei der U4 ab.
Die ist am Mo.

Ich glaube, sie sagt mir dann, dass ich doch zufüttern muss, obwohl ich das nicht will.

Wie sind dazu Eure Erfhrungen??? Sie meinte, das ist normal das Ende der Stillzeit, weil sie dann bald keine Brust mehr wollen. Dabei wollte ich doch der erste halbe Jahr voll stillen.

Macht mich schon ein wenig traurig. Aber, mal abwarten, was sie Mo auf die Waage bringt.

LG und schönen Abend
Nadine und Paula 15 Wo

Beitrag von annmarie11 01.09.06 - 19:13 Uhr

Hallo,

zufüttern muß man doch glaube ich nur, wenn das Baby nicht satt wird oder die Milch nicht reicht, oder?#kratz
Ich würde vor dem Zufüttern auf jeden Fall noch eine zweite Meinung dazuholen, denn es kann wirklich das Ende des Stillens sein.#schmoll
Ich versuche auch solange wie möglich zu stillen.
Luca wird morgen 14 Wochen und wog bei der U4 am Mittwoch auch nur 6.040 g, der Kinderarzt meinte aber, das wäre ok !?!#gruebel
Wie da die Meinungen auseinandergehen.

LG Annmarie + Luca

Beitrag von hasi2606 01.09.06 - 19:18 Uhr

Hallo Nadine,

jetzt mach Dich mal nicht verrückt.

Ich finde, daß Deine Paula für ihr Alter ganz schon groß ist. Lena wächst mit ihren 10 Monaten gerade mal in Größe 74 und wiegt ca. 8 kg (ist also klein und leicht ;-). Wie soll Paula denn "ansetzen", wenn sie nur wächst?!

Ansonsten lass doch mal den BH aus. Dadurch wird die Milchmenge angeregt. Wie schaut es mit Stilltee aus?! Versuch doch auch davon eine Menge zu trinken ;-).

Ansonsten vertrau auf Dein Bauchgefühl. Wenn Du das Gefühl hast, daß Dein Kind sich wohl fühlt, mach Deine 6 Monate voll. Du mußt Dich ja nicht daran halten, was der Kinderarzt sagt...im Zweifel würde ich mir eine zweite Meinung einholen.

LG
Katja

Beitrag von nadine_148 01.09.06 - 19:24 Uhr

Hallo Ihr beiden,

also die Milch sollte irgendwie schon reichen.
Nur ist Paula einfach sehr leicht.

Und Annmarie, bitte vergleiche Dein das Gewicht Deiner Kleinen (14 Wo - 6040g)
mit Paulas Daten 13 Wochen und 5320g. Das ist ein enormer Unterschied. Immerhin über 700g, die sie wohl nicht aufholt.

Ich hoffe, dass alles gut ist. Sie ist auch topfit und munter und hampelt den ganzen Tag rum. Da kann auch nichts ansetzen.

Und weil die Andeutung zur Kleidergröße kam. Wir sind gerade zwischen 62 und 68. Die Bodys in der Gr. passen nur noch schlecht.

LG Nadine

Beitrag von zuppel 01.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo Nadine,

mach Dir da nicht so sehr nen Kopf. Notfalls 2. Meinung einholen...

Und zum Gewicht kann ich nur sagen, unsere Lütte ist nun 17 Wochen alt und wiegt nur knappe 5830 g.
Der Kia sagt sie macht einen gesunden und zufriedenen Eindruck und gut...

Lg Silvi & Josephine Chayenne 02.05.06 *die iganz unruhig schläft.*

Beitrag von prinz04 01.09.06 - 19:39 Uhr

Hallo Nadine,

warte erst mal Monat ab. Es gibt nunmal zierliche Kinder und nicht sooo zierliche, das ist ganz normal. Zunächst würde ich Deine KiÄ darauf ansprechen, wie das mit dem Gewicht denn bei den neuen Diagrammen der WHO bei Stillkindern passt. Und wenn sie dann immer noch meint, Du müsstest zufüttern, würde ich mir an Deiner Stelle nochmal die Hebamme kommen lassen. Bei Stillproblemen hast Du dazu das Recht, egal wie alt Paula schon ist.

Die Leiterin meiner Stillgruppe, die Stillberaterin bei La Leche Liga ist, hat neulich erzählt, dass es z.B. so Brusternährungssets (oder so ähnlich) gibt für Mütter, die unbedingt weiterstillen wollen, aber im Moment zufüttern müssen. Das wäre vielleicht eine Lösung für Dich.

lg

Bettina

Beitrag von pimboli07 01.09.06 - 19:45 Uhr

Hallo Nadine,

also bitte fürchte dich nicht vor dem Zufüttern. Da werden solche Märchen erzählt und ich habe meinen kleinen Daniel, wie er geboren wurde, so hungern lassen, dass er sogar Fieber bekam, weil er so rapide abgenommen habe.

Im Nachhinein ärgert mich das wahnsinnig. Ich habe bis Daniel 2 Monate alt war, zufüttern müssen und Kinder holen sich so oder so das, was sie brauchen.

Wenn du Paula also zuerst anlegst und nachher ein Flascherl gibst, zeigt sie dir ob sie noch Hunger hat oder nicht. Entweder sie trinkt oder nicht. Kinder haben ja noch dieses natürliche Hugergefühl (was bei uns Erwachsenen leider tw. fehlt ;-) Bei Daniel wurde es dann immer weniger und seit 8 Wochen kann ich sagen, dass ich voll stille. (Akupunktur hat mir geholfen, dass ich mehr Milch habe)

Daniel ist ein ziemliches Bröckerl. Er ist jetzt 4 Monate alt und wiegt fast 8 kg bei ca. 65cm. Und das alles jetzt nur vom Stillen.

Also - laß dich nicht verunsichern#schock und wenn du vorher anlegst, geht deine Milch auch bestimmt nicht weg. :-)

Liebe Grüße aus Ö
Nina und Daniel

Beitrag von stehvieh 01.09.06 - 21:35 Uhr

Hallo!

Deine Ärztin spinnt ganz einfach #kratz. Meine große Tochter hatte diese Daten mit 6 Monaten und meine Ärztin fand das zierlich, aber okay. Auf die Länge ist das Gewicht nicht üppig. Aber du würdest doch als erste merken, wenn dein Kind nach der Mahlzeit nicht satt wäre.

LG
Steffi + Caroline Johanna (28 Monate) + Josephine Marie (41 Tage)

Beitrag von marry_ann 01.09.06 - 21:55 Uhr

Hi Nadine,

was denkst du denn?wird deine Maus nicht satt?
Mein Kinderarzt, ein richtig alter, der nächstes Jahr in Rente geht, sagte mir immer: "Wenn die Kleine gut gedeiht, dann muss nicht zugefüttert werden. Das Gewicht sagt nicht viel aus."

Deine Kinderärztin kann dir auch nicht befehlen zuzufüttern, im Endeffekt entscheidest du.
Also hör auf deinen Bauch und auf deine Paula!!!

Liebe Grüße Maren & schlafende, kranke Emma (GT -15 Tage)

Beitrag von moonerl 02.09.06 - 01:05 Uhr

Hallo,

wenn du nicht zufüttern willst, mußt du es auch nicht tun !!

Ich habe noch nie zugefüttert, obwohl meine auch immer Leichtgewichte waren.

Grüßle :-)