schnupfen und schleim - was inhalieren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jagolore 01.09.06 - 20:08 Uhr

Hallo ihr Lieben

heute Nachmittag war ich mit unserem Kleinen beim KA weil er in den letzten drei Wochen nur 100g zugenommen hat und auch noch Schleim im Rachen hat.

Er ist 3,5 Monate alt und hat eigentlich seit Geburt immer ein bisschen Schleim gehabt und beim schlafen auch geschnarcht. Nun hatte ich das Gefühl es wurde schlimmer und erkältungsähnlich, so habe ich ihm gestern und heute Kügelchen gegen Schnupfen etc gegeben. Heute hatte noch mehr Schleim.
Ich vermute also, dass der Schleim deshalb heute schlimmer ist. Das Problem ist aber, dass der KA ihm Inhalationen verschrieben hat. bis dahin ok, aber ich soll da eine Kortisonlösung (Clenil A) beifügen.:-[

ich bin gar nicht der Typ für so starke Medis und deshalb frage ich euch ob ihr Erfahrungen damit gemacht habt und ob es eventuell auch natürlichere Mittel zum inhalieren gäbe.#kratz

danke an alle #liebdrueck

LG Jagolore + Jago(der wie ein kleiner Engel schläft)

Beitrag von palmeras 01.09.06 - 21:16 Uhr

Halllo,

also als Alternative kenne ich nur Kochsalzlösung oder Pnimenthol.
Hatte bei unserer Mittleren ein Inhalationsgerät aber auch nur pflanzliche Mittel .

LG
Doro

Beitrag von jagolore 01.09.06 - 22:15 Uhr

Kochsalslösung habe ich auch benutzt.
Aber was ist Pnimenthol? Und was für pflanzliche Mittel hast Du im Inhalationsgerät benutzt?

Danke und LG
Jagolore

Beitrag von palmeras 02.09.06 - 11:32 Uhr

Hallo,

meinte Pinimenthol ist etwas zum Einreiben, kann man aber auch zum inhalieren benutzen.
Schnupfen/Erkältung

Babix-Tropfen: ist ein klasse Inhalationsmittel für Babys, tropft man einfach auf den Schlafanzug oder den Pulli
Inhalationssauger: Schnuller mit separatem Fach, in das man getränkte Watte füllen kann. Ich nehme immer Melissen-Öl, das beruhigt auch noch.
Raumluftbefeuchter: hilft bei Husten, hier sollte aber kein Öl rein, höchstens etwas Salz ins Wasser
Chamomilla: hilft beim Einschlafen
Sambucus Nigra: schleimt ab, d.h. der arme Wurm ist nicht so verstopft!
Keilkissen: ist die Nase arg verstopft hilft es uns immer, wenn wir Emma ein Keilkissen unter den Kopf schieben. Der Schleim läuft dann wohl besser ab.
Salzwasser-Nasentropfen: helfen der Nasenschleimhaut beim abschwellen
schau mal hier
lg
doro

Beitrag von jagolore 02.09.06 - 14:53 Uhr

Ok danke!

habe es auch mit natürlichen und homöopatischen Mitteln versucht. Kortison ist von mir aus gesehen wirklich nicht das gelbe vom Ei (hat ja keine Bronchitis!)

:-D LG
Jagolore