MUT MACHEN AN ALLE DIE SCHON LANGE ÜBEN UND PCO HABEN !

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume0307 01.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

endlich konnte ich nach langem ins Schwangerschaftsforum wechseln, ich bin endlich schwanger und freu mich total noch sehr frisch 7. Woche aber ich habe ein gutes Gefühl.

Wir haben haben sehr lange geübt mind. 2 Jahre ich habe auch noch PCO das erschwerte das ganze, letztes Jahr habe ich eine Hormontherapie mitgemacht und hatte eine FG, es wurde mir alles zu viel, ständig zum Arzt Blut abnehmen.... usw. dann hab ich gesagt so ich mach garnichts mehr ich konzentrier mich auf andere Dinge wie neuer Job und Umzug.

Und letzten Monat ich habe wirklich nicht damit gerechnet, war schon ein paar Tage drüber, sagte ich zu meinem Freund bevor wir nun in Urlaub mach ich mal lieber einen Test, obwohl kann garnicht sein usw....

und siehe da es hat geklappt und wir sind mega glücklich......

Vielleicht konnte ich jemanden Mut machen

LG Blume + #schwanger 7. SSW

Beitrag von sadgirl29 01.09.06 - 23:46 Uhr

Danke für das Mutmachen. habe auch PCO und wir üben jetzt seit 15 Monaten und bin gerade miten im Metforminwahn, dannach vermutlcih noch Clomi, denn Ich habe die Hoffnung aufgegeben dass das Metformin eventuell einen Normalen Zyklus mit Eisprung bewirkt. Aber dir auf alle Fälle alles Liebe und Gute und Herzlcihen Glückwunsch !!!!!

#heupf GLGNicole

Beitrag von silberlocke 02.09.06 - 08:53 Uhr

Hi Nicole
wie ist denn Deine Dosierung und wie langen nimmst Du Met shcon?

Nehme met auch - seit 6 Monaten und wurde letzten Zyklus SS (war zwar ein Windei, aber nu gehts eben wieder mit SS werden...)

LG Nita

Beitrag von sadgirl29 02.09.06 - 23:44 Uhr

Hallo nita!!
Meine Antwort leider etwas verspätet aber ich habe Nachtdienst und schlafe somit am Tag.
Aber nun zu deiner Frage:
Ich nehme Metformin jetzt die dritte Woche die ersten zwei Wochen 1/2 Tbl. täglich und nun steigern auf 1Tbl. Gluckophage 850mg.
Promt nach einer Woche einnahme bekamm ich nach mehr als einem Jahr das erste mal meine Mens wieder. Habe mich total gefreut das sich zumindest soetwas wie ein Zyklus entwickelt und meiner FA gleich bescheid gegeben. Sie meinte allerdings das es vermutlich nicht die Wirkung vom Metformin war. Ich denke aber schin, den das wäre ein verückter Zufall sonst.

Ich nehme es jetzt 3 Monate und dann entscheidet meine FÄ ob es alleine reicht oder vielleicht doch noch Clomi dazu braucht. Hoffentlich dauert es nicht allzu lange möchta auch endlich ein baby!!!!!

wie ist es bei dir nimmst du n ur Met und haben sich deine Hormonwerte gebessert??
LG Nicole

Beitrag von silberlocke 04.09.06 - 19:59 Uhr

Hi Nicole
aber natürlich war das das MET!!!! das mit Periode meine ich!
Und lass Dir nix anderes einreden.... Wenn Du Dich mit Met alleine wohl fühlst, dann belass es dabei und wenn die Hormone dann stimmen, dann zweimal.

Ich habe Met 3 Monate 2x500 genommen und meine Werte waren alle in der Norm. Dann habe ich auf Wunsch meines Diabetologen noch ne 3. Dosis Met zusätzlich (also 3x500 ist nun mein "Speiseplan") genommen, weil die Blutfette dann noch etwas besser werden würden - muss aber erst nochmal kontrolliert werden...
Nach 6 Monaten war ich schwanger. Meine FA hatte mir auch Clomi ans Herz gelegt, das Rezept hatte ich auch zu Hause, aber die Tabs hab ich mir net geholt... grins - war wohl schon innerlich auf "ich bin schwanger, das Zeug brauch mer net" gepoolt.

Also - wenn Du Met nimmst - 2x 850 ist net gute Dosierung - dann gib Deinem Körper wenigstens noch mal 6 Monate Zeit - nach 3 Monaten dürftest Du ja eingestellt sein und ich denke dann muss man ja auch die natürliche Auslese (Ei, Sperma, Zellteilung, Einnistung,...) mit Einrechnen - und wenn die Hormone alle im Lot sind, dann brauchst Du auch kein Clomi. Überwache nur mal die nächsten Monate Deinen ES und mach mal für 2-3 Monate eine Tempikurve, dann kann man sehen, ob soweit alles ok ist.

Hab Geduld und Zutrauen zu Deinem Körper und in 6 Monaten kann man Clomi immernoch nehmen.

LG Nita





Beitrag von alex25 02.09.06 - 09:04 Uhr

Guten Morgen!
Danke für deine aufmunternden Worte! Freu mich #huepf#huepf#huepf für dich ! Hab auch PCO und Clomi mit Primosiston genommen - leider gar nichts gebracht! Jetzt bin ich bei einem Naturheilpraktiker in Behandlung und wünsche mir sehr, dass ich bald #schwanger werde!!
#danke noch mal für deine lieben Worte! #liebdrueck und alles, alles Gute zu deiner Schwangerschaft!
glg Alex