Windel-Empfehlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trira051974 01.09.06 - 21:25 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,

welche Windeln würdet Ihr denn empfehlen??? Welche Erfahrungen habt Ihr mit den "billigeren" Marken (Aldi, DM etc.)? #kratz

Vielen Dank für Eure Tipps #blume

Liebe Grüße Beatrix

Beitrag von bibabutzefrau 01.09.06 - 21:30 Uhr

Wir haben jetzt bald alle durchg und ich kann dir sagen:Es sind keine schlechten dabbei.

Allerdings liegt es auch an der "Figur" deines Kindes.
Je nachdem ob du ein Moppelken oder ein dürres Hühnchen hast!

Musst einfach ausprobieren.
Man bekommt im Windelzeitalter seine Lieblingswindeln und Windeln dieman nicht so gerne mag (bei mir Pampers-die sind so klein!)

LG Tina

Beitrag von floh33 01.09.06 - 22:05 Uhr

ich nehm nachts noch die pampers und tagsüber die babylove vom dm. mit den aldiwindeln bin ich persönlich nicht mehr so zufrieden wie ich bei meinem grossen war, find die irgendwie sehr fest...

lg floh

Beitrag von dimi 01.09.06 - 21:31 Uhr

Ich hab meistens die babylove von dm, bin damit sehr zufrieden.
Ab und zu - wenn sie im Angebot sind - hab ich auch Pampers.

Auf die Fixies hat mein Kleiner Ausschlag am Po bekommen.
Bei der Hausmarke von Schlecker hatte er immer immer so weiße Fetzen am Po.

Aldi hatte ich auch ab und zu mal, mir sind aber die von dm lieber.

LG Ulrike

Beitrag von hsi 01.09.06 - 21:34 Uhr

Hi,

also die Windeln von DM (Babylove) sind super.
Wenn im Angebot dann haben wir auch Pampers und Fixis zuhause.
Musst aber probieren, um dein Würmchen die Windeln verträgt oder ob er ausschlag bekommt.
Probier es einfach am besten selber aus.

LG,
Hsiuying & May-Ling (7 Wochen alt)

Beitrag von claua11 01.09.06 - 21:44 Uhr

Hi Beatrix,

also wir haben in den letzten 6 Monate pampers (teuer!), fixies (viel zu teuer!!) sowie die Eigenmarken von DM und Rossmann getestet.

Gut sind alle. Wir nehmen immer jetzt immer die Windeln von Rossmann oder DM, die sind nämliche um einiges billiger als Pampers und co. ;-)

Mit Lidl, Aldi und Schlecker habe ich keine Erfahrung, habe aber speziell von den Lidl- und Schlecker windeln schon negatives gehört.

Gruß Claudia mit Emma )*11.02.2006)

Beitrag von bibabutzefrau 01.09.06 - 22:25 Uhr

Fixies zu teuer?
Habe letzte Woche im Angebot 2 Kartons a 96 Stück zu 10 Euro gekauft!
Da bekomm ich sonst keine für!

LG Tina

Beitrag von dragonfire13 01.09.06 - 21:57 Uhr

Billigmarken gibts hier gar nicht.

Am Anfang habe ich Fixies genommen und jetzt Pampers.
Und so werde ich es auch wieder tun.

Lieben Gruß

Rebecca

Beitrag von tl77 01.09.06 - 22:06 Uhr

Da bist du ja zum Glück wieder! Bin zwar nicht mehr schwanger, aber nehme mir jetzt trotzdem mal das Recht raus zu antworten.;-)
Ich schwöre nach wie vor auf Pampers, und wenn du dich bei denen registrierst und die Rabattbons bekommst sind die gar nicht mehr viel teurer als die "Billigmarken". Außerdem stecken oft die großen Marken hinter den Billigen.
DM ist dann meine zweite Wahl, auch sehr gut, ebenso wie Lidl.
Wirklich schlechte Erfahrungen hab ich nur zweimal mit Schlecker Eigenmarke gemacht, als wir länger unterwegs waren und ich keine Möglichkeit zum Wechseln hatte. Die Windel löst sich auf und das ganze Granulat quetscht raus und klebt überall. Hatte ich jedenfalls bei keiner anderen.

Liebe Grüße
Tanja (die sich schon Sorgen um dich gemacht hat!#gruebel)

Beitrag von dimi 01.09.06 - 23:39 Uhr

Genau das hatten wir auch - das meinte ich übrigens weiter oben mit den weißen Fetzen... #hicks #schein

LG Ulrike

Beitrag von bmstern 01.09.06 - 22:28 Uhr

Hallo Beatrix,

das musst du einfach ausprobieren - es hängt auch von der Figur des Babys ab, welche gut sitzen und deswegen auch dicht sind und bei welchen es einfach nicht so gut passt.

Wir haben in den ersten Wochen so ziemlich alle Windeln ausprobiert (Aldi gab's damals nicht für die ganz Kleinen - weiß nicht, wie es jetzt ist) - bei uns gab's mit den Pampers am wenigsten Auslauf-Unfälle.

Später, wenn die Kinder größer sind und nur noch 1-3 Mal am Tag Stuhlgang haben, sind die Pampers sowieso nicht mehr teurer. Sie halten nämlich wesentlich mehr Urin als "Billig-Windeln". Ich bin immer mal wieder der Versuchung erlegen und habe "günstige" Windeln gekauft. Dafür habe ich jeden Tag ca. 2 Windeln mehr gebraucht als bei Pampers - und dann sind die Billigen nämlich nicht mehr billiger!
(Außerdem braucht's ein paar ausgelaufene Windeln #:-P, bis man sich wieder daran gewöhnt hat, dass man doch deutlich früher wickeln sollte und nicht so lange damit warten kann wie bei Pampers.)
Pampers gibt's auch immer wieder im Angebot - da haben wir uns dann immer gut eingedeckt.

Fröhliches Ausprobieren wünscht euch
Birthe mit Simon (3 J.) und "Krümelchen" (38. SSW)
#blume

Beitrag von lola2109 01.09.06 - 22:47 Uhr

Hallo Beatrix,

ich habe verschiedene "Billig"-Windeln getestet. Meine Kleine ist nun 8 Monate alt und ich habe anfangs nur Pampers gehabt und habe dann ab Gr. 2 tagsüber "Cosies" von WalMart genommen und nachts nehme ich Pampers. Das mache ich bis heute so. Die Babylove-Windeln von DM sind auch super, ich finde die von Rossmann so dick. Du musst natürlich auch probieren, ob dein Kind die Windeln verträgt.

Viele Grüße,
Andrea

Beitrag von trira051974 03.09.06 - 23:10 Uhr

Hallo an alle,

danke für die vielen Antworten. #danke Das heißt also, dass wir wohl mal testen müssen, mit welchen Windeln wir gut zurecht kommen. Bin ja mal gespannt...

Viele liebe Grüße Beatrix