Wie muss ich mir die "richtigen" Wehen vorstellen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabbelbomb 01.09.06 - 21:55 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hab mal eine Frage zu den Wehen: Hab heute aufm CTG schöne Wehen gehabt, die Hebamme war begeistert, nur ich hab sie halt nur als leichtes Ziehen am Bauch gespürt. Aber sie müssen auch wirksam sein, denn mein GMH ist im Vergleich zu letzter Woche völlig verstrichen, Muttermund weich und sage und schreibe schon 2 cm offen.

Sind die "richtigen" Wehen einfach nur viel viel stärkeres Ziehen auch in Leiste und Rücken oder Stechen oder Drücken oder welche Art von Schmerzen sind das denn?

Vielen Dank für eure Antworten!

LG Sabrina + #baby Lena (eigentlich heute Einleitung, aber verschoben wegen Platzmangel im Kreißsaal :-[)

Beitrag von floh33 01.09.06 - 22:03 Uhr

für mich waren die wehen wie extremst starke regelschmerzen. ist bei jedem anders;-)

lg floh

Beitrag von jeanny0409 01.09.06 - 22:17 Uhr

Mir war eigentlich nur übel und ich hatte ebn nen Ziehen im Bauch am Anfang.
Etwas später hatte ich so nen starken Druck nach unten.

Beitrag von familie_kraft 01.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo Sabrina,

also, ich hab die Schmerzen auch eher als Ziehen, das vom Rücken ausging, empfunden. Ich finde, "richtige" Wehen sind mit nichts zu vergleichen, das waren die schlimmsten Schmerzen, die ich jemals hatte #schwitz
Aber die hast Du in dem MOment, wo Dein Baby auf Deinem Bauch liegt, schon vergessen ;-)

Alles Gute und viele Grüße

Tanja, Marlene (*26.12.2003) + #baby (39.SSW)

Beitrag von tl77 01.09.06 - 22:38 Uhr

Ich hatte im Rücken beide Male nichts gespürt.
Mein Mann fragete mich das während den Wehen und ich sagte ihm: Es ist, als wenn dir jemand ein riesiges Messer in den Unterleib sticht und es darin dreht und bewegt!
Hab ich als Beweis auf Video!;-)
Aber jetzt kann ich es mir auch nicht mehr vorstellen wie das genau war. Einfach nur irre schmerzhaft!

Beitrag von soviel3 01.09.06 - 22:45 Uhr

Hallo Sabrina,

also ich hab sie auch immer als gaaanz starke Perioden- schmerzen empfunden.

LG
Susi

Beitrag von moni69 01.09.06 - 23:08 Uhr

Hallo Sabrina.
Also ich finde manchmal wird etwas uebertrieben.Klar sind die Wehen nicht schmerzlos, aber aus zu halten.
Wichtig ist dass Du gut in durch die nase einatmest, und zum Mund aus atmest.
Am Anfang ist es wie einnnnnnnnnne Perioden Bauchweh.
Bei mir hat sich mit den Wehen auch der Darm von selbst entleert Regt natuerlich die Wehen an.
Dann musst du dir vorstellen das Meer mit Wellen. Manchmal kommt die Welle schwaecher und manchmal heftiger, geht dann wieder zurueck. Bis die naechste Welle kommt kann kurz sein, aber auch laenger dauern. So sind auch die Wehen zum Vergleich. Jede Wehe die gekommen ist geht auch wieder zurueck, und kommt nicht wieder. Dies hat mir sehr gut geholfen ueber die Geburt. Die Presswehen sind dann weniger schmerzhaft. Du hast ein enormer Druck zum Pressen.
Es brennt sehr.Ich hoffe Du kannst dies Bildlich etwas vorstellen. Ich hatte beide male keine PDA und keinen Dammschnitt gebraucht. Positiv denken !!!
Lieber Gruss moni69 34SSW.

Beitrag von cat205 01.09.06 - 23:26 Uhr

Für mich war es sehr schmerzhaft,leider kann ich sie nicht mehr beschreiben,es hat einfach sehr weh getahen. Ich habe sowas noch nie erlebt. Für mich war es leichter den Schmerz raus zu schreien als zu atmen, vom atmen ist mir schlecht geworden. Aber bei jedem ist es anders glaube ich. Aber wenn du dein Baby in den Armen hast ist alles vergessen.