Zucker

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von immelchen111 01.09.06 - 23:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben jetzt mit Beikost angefangen.Ich habe dann vor ein paar Tagen Abendbrei von Bebivita für Leanna gekauft.Grieß mit Vanille hört sich doch gut an.Zu Hause lese ich mir dann mal die Zutaten durch und was lese ich da zu meinem Erstaunen?
ZUCKER
Ich dachte mich tritt nen Pferd.Gut,dachte ich mir dann ist wohl nur bei denen so.Ich habe mir dann heute die anderen Abendbreie von den sonstigen Herstellern angeguckt-mit dem selben Ergebnis.
Ich frage mich wirklich warum die das machen und dann im selben Atemzug drauf schreiben "auf die zahngesundheit achten".Das poasst doch nicht zusammen,oder?

Imme+Leanna

Beitrag von sophie12.07.06 01.09.06 - 23:25 Uhr

Hallo Imme,
obwohl wir noch lange nicht so weit sind, habe ich das auch schon bemerkt und mich geärgert.
Man wird eigentlich zum Selberkochen gezwungen. Oder vielleicht im Reformhaus gucken??
Grüße, Nina und Sophie (die hoffentlich jetzt friedlich weiter schläft)

Beitrag von triene_82 01.09.06 - 23:30 Uhr

Hallo Imme,

wieso passt das deiner Meinung nach nicht zusammen? Getreideprodukte sind für die Zähne genauso gefährlich wie Zucker. Sagen wir einfach mal Kohlehydrate sind allgemein nicht toll für die Zähne. Deswegen würdest du sie deinem Kind nicht vorenthalten, oder?

Bei ausreichender Zahnpflege (bis zum 1. Geburtstag 1 x tgl. putzen, danach 2 x) kann eigentlich nix passieren. Nur aus der Flasche geben soll man den Brei nicht, da das Dauernuckeln super gefährlich ist.

Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ich bin generell auch gegen Zucker in Babybreien, weil ich der Meinung bin, dass das Getreide an sich schon süsslich genug ist. Ich finde es nicht so toll, wenn Baby gleich mit viel zu Süßem Brei zugestopft wird, Aromen wie Vanille finde ich auch überflüssig.

Am Besten kaufst du Getreideflocken ohne Milch (Alnatura, Milupa, Hipp) und rührst diese mit Folgemilch an. Außerdem kannst du die selben Flocken auch gleich für den Nachmittagsbrei nehmen (einfach mit Wasser anrühren, Obst dazu, fertig!).

Liebe Grüße

Kathrin + Kevin

Beitrag von mdo 02.09.06 - 00:29 Uhr

Mir gings heute auch so, war im handelshof einkaufen und brauchte was für Abendbrei, da stehste ne halbe Stunde vorm Regal und liest die Inhaltsliste durch und weisst trotzdem net was de kaufen sollst.

Da gibts für 6 Monate alte Baby von Stracciatelle bis Babykeks alle Sorten - da frag ich mich was das soll?? Gerade wo es doch so viele übergewichtige gibt?? #augen

Habe jetzt blütenzarte Haferflocken von Kölln gekauft - Gluten dings sollen ja auch keine drin sein- die machens einem echt schwer!!

Hoffe die kleine verträgt es.

gruß jen

Beitrag von anibur 02.09.06 - 01:31 Uhr

Ich habe von Hipp diesen Zuckerfreien Griesbrei zum anrühren. Da rühr ich ein Obstgläschen drunter und fertig ist der Abendbrei... die gläschen sind mir auch viel zu teuer... 1,25€ fürn abendbrei und 0,65€ für ein Obstgläschen... es ist echt lachhaft. alles geldmacherei und da riskieren sie sogar die gesundheit des kindes...

es ist auch bei diesen instant-tees so... überall zucker drin zwar als "kohlenhydrate" oder "glucose" getarnt aber auch zucker...

am besten stillt man bis das kind richtig essen kann^^
aber mal spaß beiseite: selberkochen ist zwar aufwendig aber man weiß was man dem kind gibt...