Finanzielle Unterstüzung außer Erziehungs- bzw. Kindergeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cassidy 02.09.06 - 00:54 Uhr

Hallo,

wir haben vor zwei Jahren unser erstes Kind bekommen. Da ich damals schwanger war, ist mein Vertrag nicht verlängert worden. Somit bin ich seit zwei Jahren zu Hause und betreue unseren Sohn. In ein paar Wochen kommt nun unser zweites Kind auf die Welt und es wird wohl auch in näherer Zukunft nix mit arbeiten.

Gibt es außer Erziehungsgeld und Kindergeld noch andere Möglichkeiten der finanziellen Unterstüzung? Mein Mann ist voll beruftstätig.

Vielen Dank für Antworten!

Liebe Grüße, cassidy

Beitrag von dasissjakompliziert 02.09.06 - 07:55 Uhr

Wenn Euer gemeinsames Einkommen sehr niedrig sein sollte (also das, was Ihr im Monat zur Verfügung habt), sollte es die Möglichkeit von Wohngeld oder ergänzendem ALG2 (oder wie auch immer sich das nennt) geben..kann Dir aber leider nicht sagen, wo man das erfragen kann..

Liebe Grüße,Katrin

Beitrag von sissy1981 02.09.06 - 14:00 Uhr

Unter Umständen gäbe es noch den Kinderzuschlag

LG sissy