Grummel - gestern Fehlalarm :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tekelek 02.09.06 - 08:49 Uhr

Guten Morgen !
Nachdem ich gestern hier die Pferde scheu gemacht hatte, da ich über einen längeren Zeitraum regelmässige Wehen alle 5 Minuten hatte, habe ich dann doch meine Hebamme angerufen, die meinte, sie komme noch vorbei, da man ja beim zweiten Kind nie sicher sein kann, wie schnell es kommt ...
Sie kam dann gegen 23 Uhr, da hatte ich diese Wehen bereits 2 Stunden lang, sie meinte, es seien schon richtige Wehen und es könne die Nacht noch losgehen.
Der Muttermund war allerdings immer noch nach hinten verzogen und zwar sehr weich aber nur fingerbreit geöffnet #augen
Ich war dann furchtbar müde und bin schlafen gegangen, die Hebamme hat sich auf das Geburtsbett in unserem Wohnzimmer gelegt, um auch noch ein wenig zu dösen.
Gegen Mitternacht wurden die Wehen immer weniger und ich habe bis 6:30 Uhr geschlafen wie ein Stein, mit nur 2 Pinkelpausen zwischendurch.
Morgens war alles ruhig und ist es immer noch, ich habe wenig Hoffnung, daß heute noch etwas passiert - meine Hebi meinte, das Kind kommt bestimmt morgen oder dann erst wieder Mittwoch (laut ihrer Hausgeburtsstatistik kommen die meisten Kinder am Sonntag oder Mittwoch #augen).
Sie ist nun wieder unverrichteter Dinge gefahren und ich bin schon etwas genervt #schmoll
Naja, nützt alles nichts, die Entscheidung liegt allein bei unserem Sohn ...
Liebe Grüße, vor allem an alle, die mitgefiebert haben,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 20 Monate) und Nevio inside (heute ET), der sich nicht entscheiden kann :-p

Beitrag von becca04 02.09.06 - 09:01 Uhr

Hallo Katrin,

ich kann mir vorstellen, dass Du jetzt ziemlich frustriert bist, vermutlich nervt Dich der Bauch schon total.

Aber sieh's doch einfach positiv: Das war die Generalprobe Deines Körpers - jetzt kann es sich wirklich nur noch um wenige Stunden oder maximal Tage handeln.

Zum Thema "MuMu-Öffnung": Also, ich habe meine Tochter ja mit Hilfe eines Wehencocktails geboren; die Wehen setzten 20 Minuten nach der letzten von drei Rationen ein. Es war ein "Kaltstart" ähnlich wie bei Dir nach dem Blasensprung: Die Wehen kamen sofort in 3-Min.-Abständen und haben bis zu 90 Sekunden (teilweise sogar noch länger) angehalten, es war echt heftig, wir sind dann nach zwei Stunden ins KH gefahren, da mir mulmig wurde so ganz ohne Hebammenhilfe ("Das Kind!!!"). Und der Hammer: Der MuMu war immer noch fingerdurchlässig, der Gebärmutterhals bei 4 cm und das, obwohl ich heftigste Wehen hatte. Wir sind dann wieder nach Hause, wo ich mich in die Badewanne gelegt habe, dort haben sich die Wehen noch einmal verstärkt in ihrer Schmerzhaftigkeit. Zwei Stunden später habe ich es dann definitiv nicht mehr ausgehalten und wir sind wieder ins KH (dieses ewige Hin-und-Her ist einer der vielen Gründe, warum ich dieses Mal WIRKLICH zu Hause mein Kind bekommen möchte) - und: Gebärmutterhals komplett verstrichen, MuMu bei 4 cm!!

Von daher: Die Öffnung des MuMu ist nicht so aussagekräftig, da sich das ja - mit den "richtigen" Wehen - schnell ändern kann, vermutlich beim zweiten Kind noch schneller als beim ersten, seufz. Nur zum Mut-Machen!!

Naja, wahrscheinlich wirst Du das Wochenende noch einmal so richtig nutzen (... - sollte das Kind wider Erwarten doch nicht heute oder morgen kommen) und dann dauert es ja wirklich nicht mehr lange und ihr seid zu viert!!!!

Ganz liebe Grüße und viel Geduld, ich weiß, wie schwer es ist, Rebecca kam ET+10 (...),
Sabi.

Beitrag von tekelek 02.09.06 - 09:17 Uhr

Hallo Sabi. !
Danke für Deine Antwort - hoffentlich gehe ich nicht auch noch 10 Tage über den Termin #schock
Ja, wir sind gerade am Überlegen, was wir nun mit dem Tag anfangen - da ich gestern den ganzen Tag über Wehen hatte, hatten wir für heute keine Pläne gemacht und nun sitzen wir hier wie die Hennen auf dem Ei :-p
Naja, Geduld habe ich eigentlich noch genug, denn wenn mich Emilia etwas gelehrt hat, ist es diese Tugend ;-)
Bei ihr war ich so extrem ungeduldig, daß ich mit allen Mitteln versucht habe, sie "herauszuprügeln", im Endeffekt hat sie sich nach der Geburt erstmal 2 Stunden die Seele aus dem Leib geschrien und war die ersten 5 Monate das totale Schreibaby - ich denke, das hing mit damit zusammen, daß sie noch nicht rauswollte und dann durch eine Eipollösung mit nachfolgendem Blasensprung raus mußte #schmoll
Im Nachhinein tut mir das richtig leid und dieses Kind bekommt alle Zeit der Welt, solange kein Risiko besteht.
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von latonia 02.09.06 - 09:27 Uhr

Hallo Katrin

ich verfolge schon die ganze Woche deine Beträge und jetzt muss ich dir einfach antworten *g*

Wollte dir nur sagen das du es sooo toll machst und ich es total klasse finde das du nicht mit "aller Gewalt" versucht dein #baby "rauszuekeln"

Ich wünsch dir noch einen schönen Tag und eine baldige Geburt

Grüsse Iris

Beitrag von tekelek 02.09.06 - 09:33 Uhr

Hallo Iris !
Wie gesagt, beim ersten Kind habe ich das noch versucht, aber nun bin ich wirklich der Meinung, es schadet sowohl Mutter als auch Kind, wenn noch kein wirklich geburtsreifer Zustand (nicht nur anatomisch gesehen) besteht.
Man liebt doch eigentlich sein Kind und sollte ihm die Möglichkeit geben, sich frei entfalten zu können - und das fängt schon lange vor der Geburt an.
Das Einzige was ich mache, um das Ganze ein wenig anzustubsen ist Wehentee trinken, also einfach ein Gewürzgebräu, das wirkt aber auch wirklich nur, wenn sowieso eine Geburt einsetzen würde.
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von becca04 03.09.06 - 19:15 Uhr

Hallo Katrin,

ich kann Dich ja so gut verstehen, dass Du dieses Mal nicht "einleiten" willst. Mir geht es ja mit meinem Wehencocktail in der 1. SS genauso. Meine Geburt und v.a die Austreibungsphase waren ja total lang und am Ende konstatierte die Assistenzärztin, dass meine Gebärmutter nicht mehr genug "Kraft" hat und schloss mich an den Wehentropf an. Viel schlimmer war allerdings ihr bestimmt 8-Maliges Kristellern, ein totaler Alptraum.

Die meisten Hebis, mit denen ich zwecks Finden einer Hausgeburts-Hebamme über meine erste Geburt gesprochen habe, meinten, dass bereits der Wehencocktail ein so schwerer Eingriff in den natürlichen Geburtsverlauf gewesen sei, dass vieles, was anschließend "komisch" lief, darauf zurückzuführen sei.

Deswegen: Dieses Mal ohne Einleitung bzw. vor der hormonellen Einleitung im KH den Cocktail, aber nicht "einfach so", nur weil ich nicht mehr mag.

Toi toi toi, dass ich das auch durchhalte, falls ich wieder über Termin gehe, was meine Hebamme für ziemlich sicher hält, seufz.

Dir weiterhin erfolgreiches "Wehen", sei gedrückt,
ganz liebe Grüße,
Sabi

Beitrag von ohli81 02.09.06 - 09:23 Uhr

Hallo Katrin,#liebdrueck

du Arme tust mir richtig leid!
Ich hatte diese Geschichte 2 Wochen vor dem Et schon.#schmoll
Hast du ja bestimmt auch verfolgt.
Ich konnte am Ende auch nicht mehr.
Habe dann ja am letzten Samstag um 14.00 uhr einen Wehencocktail im KH bekommen.#glas Abends um 20,00 uhr die ersten Wehen alle 20 min und dann ab 22.00 uhr alle 10 min und kurz bevor wir ins Kh fuhren alle 3 min.#huepf
Im kH angekommen Mumu 4 cm geöffnet. #huepf
Tja und dann ging alles sehr schnell um 1.34 uhr war unser kleiner Mann Lucas schon da.#torte
10 min Austreibungsphase und 5 min Presswehen.#cool

Ich dachte am selben Abend noch es dauert noch ewig und ich gehe über den Termin. War ich ja auch aber nur 3 tage.
Am Montag wollte die Fa dann sowieso einleiten.#schwitz

So war es besser!!!

Ich kann dich gut verstehen und weiß das es echt ätzend ist am Ende und man einfach nur ein Ende sehen will!!#gaehn


Ich habe jetzt 6 tage nach der Geburt leider meinen babyblues
und mir fehlt mein Bauch total. #heulWenn ich alte Bauchbilder sehe muss ich weinen. Es tut so unendlich weh.#schmoll

Sollte mich doch freuen das alles ok ist und Lucas gesund.

Ich wünsche dir für die letzten Tage alles liebe und genieße die letzten Stunden mit deinem kleinen Nevio im Bauch.
Denn so nah wird er dir nie mehr sein.#liebdrueck

Lieben Gruss Sonja#sonne mit Leon#schrei 1,5 Jahre und Lucas #baby6 Tage
Bild ist in VK

Beitrag von tagesmutti.kiki 02.09.06 - 10:39 Uhr

Hi Katrin,

nu wart mal ganz in Ruhe und genieße die Zeit. Und vor allem "lass Nevio auch raus"

(ich sag doch ET+5#hicks) *schnell weg rennt*

LG KiKi mit Laine*08/05/06

Beitrag von elke77 02.09.06 - 11:00 Uhr

Da ich heute in den Urlaub fahre #herzlich drück ich dir ganz feste die Daumen, dass du es bald geschafft hast!
Ich bin mir sicher, dass bei meiner Rückkehr in 14 Tagen dein Kleiner schon mindestens 10 Tage jung ist #liebdrueck ;-)

Alles Gute für die Geburt!
LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume die gestern und heute mit unwahrscheinlicher Begeisterung die Koffer wieder schön ausgeräumt hat, sobald wir sie nur eine Sekunde aus den Augen ließen #augen

Beitrag von silvercher 02.09.06 - 11:09 Uhr

Moin,

man man #schmoll hatte gerade deinen beitrag von getsern gelesen... NEVIO ist aber ganz schon hartnäckig, anscheint gefällt es ihm zu gut in deinem Bauch :-p !!!! Wünsche dir das er nun aber "bald" mal schnell raus kommt... vielleicht ja doch heute zum ET????? #kratz

#klee #herzlich toi toi toi

Eine wunderschöne und kurze Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 36+4 SSW (ET-24) ET: 26.09 #freu #schwitz #huepf

Beitrag von dask 02.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo.
Sei mir nun nicht böse, aber kann es vielleicht auch sein, dass du dein kind nicht gehen lassen möchtest? ich weiß nicht, wer schon in diese richtung getippt hat, aber ich hab so einen gedanken schon vor ein paar tagen gehabt.
laß ihn kommen. gib ihm das gefühl das er "darf", nicht nur das du gefrustet bist und keine lust mehr hast.
(ich hoffe, ich bin dir jetzt nicht zu nahe getreten, denn das will ich gar nicht!!!)
dani mit max (der auch uuuuuuunbedingt mal an die tastatur möchte, aber nicht darf :-p - er kennt computer sonst nicht "an" - ) und no.2 (16.ssw)