schwangerschaftsfrühtest

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von klitzerstein 02.09.06 - 09:33 Uhr

ab wann kann man einen schwangerschaftsfrühtest machen??
und was haltet ihr davon????

Beitrag von wurzelkatze 02.09.06 - 09:40 Uhr

Hallo!

Im Prinzip kannst du täglich SST`s machen-sie werden halt nur selten was anzeigen...:-p

Nee,im Ernst,ich würde definitiv nicht vor NMT testen,besser noch später...

Was bringt es dir,wenn dir der Frühtest ss anzeigt,und das Ei dann doch noch mit der Mens abgeht?:-(
Das kommt so oft vor,traurig aber wahr!#heul
Dann wusstest du,ich war ss,und es hat nicht geklappt - ist doch doppelt deprimierend!:-[

Lieber erst 2-3 Tage nach NMT testen,dann ist es viel sicherer!
Oder der Frühtest schlägt nicht an,weil der ES später war,und noch nicht genug HCG im Urin war,du bist wieder traurig...

Meine Meinung -
viel #klee beim #schwanger werden!

LG Claudia

Beitrag von jasmin2909 02.09.06 - 09:43 Uhr

Der clearblue digital zeigt bis zu vier Tage früher an. den bekommst Du z.B. im dm-markt. Habe ich mir auch gekauft und hab auch 4 tage früher getestet und er hat mir "schwanger" angezeigt. Ich finde diesen Test ganz gut.
Auch wenn viele schreiben, warte bis NMT, aber ich bin auch jemand, der nicht so lange warten mag.;-)

Beitrag von jilly_dilly 02.09.06 - 10:41 Uhr

Hallo klitzerstein,

am besten guckst Du Dir diese Webseite

http://www.wunschkinder.net/demo/hcg-werte-tabelle.htm

an. Da steht, ab welchem Zeitpunkt im Urin das HCG nachweisbar ist.

Und besonders wichtig ist noch - finde ich - der letzte Absatz:

"Wenn man sich also die Tabelle anschaut, dann erkennt man, daß allerfrühestens ein Test am 14. Tag nach dem Eisprung (ES) sinnvoll ist, wenn man ihn aus dem Urin macht und die Empfindlichkeit bei 50 IU/l liegt (bei weniger kann man leicht falsch positive Tests bekommen). Und hier sollte man unbedingt den konzentrierteren Morgenurin nehmen."

Zusammengefasst:

1. Frühestens 14 Tage nach ES testen. War der Eisprung nur einen Tag später als "berechnet" oder "gefühlt", können schon große Wertunterschiede bestehen und der Test zeigt vielleicht negativ an, obwohl Du schwanger bist.

2. Bei Tests mit einer Empfindlichkeit von weniger als 50 kann man falsch positive Tests bekommen. Ich habe auch mal gelesen, woran das liegt, aber kann mich gerade nicht erinnern und möchte nichts falsches behaupten. Ich werde mich noch mal schlau machen.

3. Bei Frühtests nur Morgenurin verwenden!

Es gibt hier bei urbia einige Frauen, die erst nach NMT getestet haben, die Tests negativ ausfielen und ein paar Tage darauf einen postitiven SST hatten.

Willst Du ein Beispiel?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=24&id=550063

Wenn ich einen regelmäßigen Zyklus hätte, würde ich auch erst warten, ob ich meine Blutung bekomme oder nicht und nicht schon vorher testen.
Ich habe keinen regelmäßigen Zyklus (heute ist ZT 81), weil ich erst im Juni die Pille nach 8-jähriger Einnahme abgesetzt habe. Schwanger bin ich nicht. Das hat mir meine FÄ am Montag bestätigt. Bei uns drängt es mit dem Kinder kriegen nicht. Ich hatte die Pille vorsorglich abgesetzt.

LG
jilly_dilly