Die lieben Hormone....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von datschi 02.09.06 - 09:35 Uhr

... nagen jetzt gerade doch ein wenig an meinem Gefühlsnetz....

... heute ist meine Tempi abgestürzt und nun gehe ich in den 21. Zyklus... von meiner Mens ist zwar ausnahmsweise noch nichts zu fühlen, aber ich habe mal wieder seid zwei Tagen SB... lange wird es also nicht mehr dauern... bis vorhin war ich guter Dinge, aber traurig bin ich ja doch... auch wenn man es nicht so gerne hat!

Irgendwie ist es wie verhext... meine Hochlage (36,8°C und höher) dauert immer ganz genau 10 Tage und fällt dann wie abgehackt nach unten... als wenn mein Körper sagen würde... "Nö! Mit mir nicht - bis hier her und keinen Schritt weiter!"

Ich hadere mit mir ob ich mir nicht doch eine neue Ärztin suchen soll... na ja... bei meinem Mann ist alles in Ordnung, er hat auch schon einen Sohn.

Bei mir wurden bisher nur die Hormone untersucht, die wohl auch in Ordnung waren. Ich habe sie selber aber nicht gesehen und so richtig hat sich mein damaliger Gyn nicht ausgekäst. Das Clomi habe ich auch noch im Schrank liegen... hatte es ja damals ohne irgendwelche Untersuchungen/US oder ähnliches für zwei Monate verschrieben bekommen (je 5X2 TBL) und nicht genommen...

Irgendwie weiß ich gerade überhaupt nix... und das obwohl ich die letzten Wochen so ruhig und gelassen war... ich verstehe das überhaupt nicht... mein Mann ist gerade auch nicht da und so fühle ich mich auch noch ganz schön einsam... außerdem habe ich überhaupt gar keine Lust auf den Schmierkram der mich in den nächsten Tagen erwartet! Es reicht einfach!

Liebe Grüße und #blume #danke fürs zuhören!!

Datschi


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=109266&user_id=565079

Beitrag von sonnen_schein 02.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo Datschi,

lass dich erstmal #liebdruecken. Das mit der Temperatur ist natürlich echt kacke, aber den größten Hammer finde ich ja wohl deinen FA. Da würd ich nicht ein einzigstes Mal mehr hingehen.
Clomi-Einnahmen müssen überwacht werden!!!
Such dir einen neuen Arzt, bestimmt hat der auch noch andere Ideen, was bei dir gemacht bzw. untersucht werden könnte.

Anke, die mit ihrer FÄ wirklich glücklich ist

Beitrag von datschi 02.09.06 - 13:58 Uhr

Liebe Anke...

Danke für Deine Worte!

Mittlerweile geht es mir auch schon wieder besser... ich hatte heut früh nur ein Tief... kann ja auch mal passieren #hicks... nun bin ich wieder recht gut drauf... ich putze... mir hilft das immer wenn es mir nicht ganz so gut geht!

Nach dem Termin bin ich auch nicht mehr hingegangen... Das ist jetzt ein Jahr her und seid dem war ich nun auch nicht mehr beim Arzt... ich wollte bei mir wieder ein wenig Ruhe einkehren lassen! Eigentlich ist mir das auch ganz gut geglückt... Der Arzt hatte mich damals recht überrumpelt... und nach dem letzten Termin habe ich ihn als unfähig eingestuft...

Ich habe mir eine neue Ärztin ausgesucht.. ich müsste zwar gut 50 km fahren.. aber das ist noch gerade so zu fahren... das Problem ist nur, die gute Dame nimmt keine neuen Patienten mehr an... zumindest habe ich in diesem Jahr schon zwei mal versucht, aber sie hatten keine Termine frei. Montag wollte ich noch mal anrufen und sehen was sie sagt... sonst gehe ich irgendwann einfach mal in die Sprechstunde... die kann einen ja nun nicht ewig abweisen!

Im Großen und Ganzen denke ich, ist bei uns alles in Ordnung... es ist halt nur noch nicht die richtige Zeit!

Erst mal werde ich versuchen einen Termin für die normale Vorsorge zu bekommen und dann die Karten auf den Tisch legen... vielleicht klappt das ja so...


Dir vielen Dank... und liebe Grüße
Datschi

Beitrag von gwenyfer 02.09.06 - 20:26 Uhr

liebe datschi!
ich kann das gut nachempfinden, hatte im letzten monat die gleiche situation. schmierblutungen über tage,.....

auch ich kann die nur empfehlen einmal eine "2. meinung" einzuholen und mit deinen ganzen befunden einen anderen gynäkologen aufzusuchen.
wünsche dir alles gute und dass sich deine stimmung bald wieder bessert und der tatendrang über hand gewinnt.
#liebdrueck gwen

Beitrag von datschi 03.09.06 - 07:33 Uhr

Danke Gwen!

Ich habe vor dem Tatendrang ein wenig Angst... den ich bin der Meinung, dass es doch auch so klappen müsste! Aber so will es wohl nicht...

Habe heute Nacht dann meine Mens bekommen. Mein Mann ist manchmal so niedlich... ich hab’s ihm heute früh gesagt.... und er war noch so ein wenig im Halbschlaf... was sagt er? Mensch... So ein Ärger! :-[ Nimmt mich wie ein Kissen, knuddelt mich... und schläft sofort ein... ich hätte ihn Knutschen können!


Ja... ich denke ich muß mich wirklich aufraffen und zum Arzt gehen... Nur habe ich persönlich nur die Befunde vom Spermiogramm und meine Zykluskurven... meinen Hormonstatus habe ich nie gesehen und der ist ja auch schon über ein Jahr alt... genauso wie das SG... zumindest die BA müsste sicherlich neu gemacht werden...


Ich danke Dir... mir geht es auch schon wieder viel besser... nur gestern war es irgendwie ganz schlimm! Jetzt weiß ich nur nicht wie ich mich drehen und wenden soll.. habe doch arge Schmerzen... #augen

Liebe Grüße und schönen Sonntag!

Datschi

Beitrag von gwenyfer 03.09.06 - 10:57 Uhr

liebe datschi!
ich meinte mit tatendrang, dass bei dir insofern was "in bewegung" kommt, dass du weg von deinen momentanen "bremsenden" emotionen zu einem "tun" kommst, dass dich weiterbringt, sprich: einen anderen arzt aufsuchen, der mit dir einen "anderen" behandlungsweg findet, der dich hormonell wieder in einklag bringt. das müssen keine "hormon-bomben" sein.....
ich glaube aus deinen zeilen zu lesen, dass du bis jetzt einfach nicht "gesehen" worden bist von deinem GYN, selbst merkst, dass dich dieser weg nicht weiterbringt und dir dein körper dies auch zeigt.

wenn du deine zb´s und den SG-befund zum neuen GYN mitnimmst, ist das eine gute ausgangslage für ihn. vielleicht kannst du ja noch deine hormonbefunde besorgen (das recht hast du!), damit man vergleichswerte hat.

wünsche dir auch einen angenehmen sonntag und dass deine mens-beschwerden besser werden
lg
gwen

Beitrag von datschi 03.09.06 - 14:21 Uhr

Danke liebe Gwen!

Du sprichst etwas an, dass mir schon länger Gedanken macht... aber ich weiß nicht genau was es ist. So fühle ich mich sehr gut, ich denke, dass bei uns gesundheitlich alles in Ordnung ist. Ich fühle mich gesund und denke, dass dem auch so ist. Ich habe eine Traum-Kurve, fühle regelmäßig meinen Eisprung und habe eine gute zweite Z-Hälfte. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass etwas noch nicht so ist wie es sein soll... ich weiß nicht so recht wie ich das beschreiben soll... Ich habe in den letzten Monaten sehr viel gelernt, über mich, über die Beziehung zu meinem Mann und auch über vieles andere... aber irgend etwas bremst mich noch... ich bin so voll bei der Sache, habe mich aber auch wieder meinen Hobbys gewidmet so lange ich noch die Zeit dazu habe! Nur....irgend etwas hält mich fest.

Naja... vielleicht hilft mir die neue Ärztin weiter... einfach nur weil es ein neuer Impuls ist... sicherlich wird sie dann auch die Unterlagen anfordern...

Meine Beschwerden hauen mich wieder einmal um. Zum Glück ging es erst heute los, sonst habe ich das immer schon ein paar Tage vorher. Ich musste aber doch was nehmen, sonst hätte ich weder stehen noch liegen können. Ich will nun nicht jammern... aber das Gefühl, dass man da keinen Bock drauf hat macht alles noch schlimmer... #augen

Ich habe gerade gesehen, wir mögen den gleichen Film... ich schaue den zu gerne... hast Du auch BubeDameGrAs gesehen?

LG
Datschi