Keine Beschwerden- Freude oder Angst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von teekanne 02.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin nun 12+2 ssw#huepf
Magische Zahl;-) Schlimmste überstanden Oder?
Ich hoff, dass alles in Ordnung ist. Ich hab den nächsten Fa Termin am Dienstag. Kanns kaum erwarten.
Ich fühl mich aber so "unschwanger". Alle Beschwerden sind weg. Ich hab keine Übelkeit mehr und kein Sodbrennen. Außerdem lese ich hier oft von ziehen oder ziepen, wegen Mutterbänder. Ich spüre rein gar nichts#schmoll
Kann ich mich darüber freuen?
Ich bin zur Zeit so unsicher, jetzt grad vor dem Fa Termin.
Hoff dass alles ok ist
Lg Barbara

Beitrag von lisanne 02.09.06 - 10:18 Uhr

Hallo Barbara,
natürlich kannst du dich freuen! Genieße es das es dir so gut geht. Bei mir war es ähnlich, nach 12 Wochen war die Übelkeit vorbei.Habe die Mutterbänder zum ersten mal in der 15. Woche gespürt.
Bininzwischen in der 35. Woche und hatte bisher fast keine der typischen Schwangerschaftsbeschwerden wie Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Krampfadern etc. Das einzige ist seit der 28. Woche etwas Sodbrennen und inzwischen kommen ab und an Rückenschmerzen dazu., aber das ist ind er 35. Woche warscheinlich normal. Bis vor 2 Wochen bin ich noch regelmäßig 8 km mit dem Rad gefahren;-)

Du wirst sehen, am Di. bekommst du die Bestätigung das alles ok ist! Freu dich einfach, es gibt viele Frauen die keine beschwerdefreie Schwangerschaft genießen können.

Gruß
Lisanne

Beitrag von stoepsy 02.09.06 - 10:24 Uhr

hallo barbara,

ich bin heute in der 14. ssw und ich habe bis jetzt noch überhaupt keine beschwerden gehabt. anfangs war ich schneller müde, aber das wars auch schon.

in meiner ersten schwangerschaft ging es mir genauso. absolut gar nichts!
ich hatte auch erst sorgen, aber im grunde bin ich auch froh, daß es mir gutging bzw. gut geht ;-) ;-)

was ich damit sagen will: man kann das nicht daran ausmachen, wie schlecht es einem geht, oder ob man arges sodbrennen hat, und darauf schließen, obs dem baby gutgeht.

mach dir keine sorgen, es wird schon alles ok sein. hab vertrauen in deinen körper.

lg
//stoepsy mit nils (13 monate) und baby (14.ssw)

Beitrag von teekanne 02.09.06 - 10:29 Uhr

#danke Danke Danke Ihr Lieben.

Hab grad #heul, als ich eure Beiträge las.
Bin grad wirklich etwas sensibel und ängstlich. Aber danke, eure Worte helfen:-)

Beitrag von lona27 02.09.06 - 10:42 Uhr

freu dich, die kommen womöglich früh genug ;-) Und wenn nicht, dann freu dich noch mehr!

Aber ich verstehe dein Gefühl - mir ging es ähnlich. Wie gesagt, jetzt merk ichs umso mehr. Ziehen hier, ziepen da, ... *jammer*

Alles Gute für Euch!

LG
Lona,32+6