Schlafproblem - Tipps?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chica_chico 02.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben leider seit längerer Zeit nun ein Schlafproblem mit Damian (10 Monate). #kratz
Kurz zu Damians Schlafgewohnheiten. Er schläft 3x am Tag (vormittags, mittags & nachmittags) eine halbe Stunde, das mit einem längeren Mittagsschlaf klappt leider überhaupt nicht. #gaehn Gut wenn ihm das so besser passt ist das ja in Ordnung. #gruebel Abends geht er gegen 18 Uhr oder 18:30 Uhr ins Bett und schläft bis ca. 6 Uhr. Das ist auch ok!
Nur haben wir seit ca. 2 Monaten folgendes Problem. Wenn ich Damian ins Bett lege, weil er müde ist und quengelig und sich die Augen reibt, dann protestiert er lautstark. #schrei Er schreit, steht im Bett und und und... #schwitz Wenn man ihn wieder rausholt fällt er vor Müdigkeit aber fast um. Ich hab es schon probiert mit 2 Minuten schreien lassen, dann wieder reingehen, aber das ganze geht ins Unendliche, denn er gibt einfach nicht auf. #heul Selbst auf dem Arm will er nicht einschlafen. :-[ Die einzige Alternative ist, ihm die #flasche in die Hand zu geben, damit er liegen bleibt, den Schnulli neben dran legen und nach 2-3x wiederholen dieses Vorgangs #augen schläft er dann auch ein. Aber das ist doch auch nicht so toll, wenn er nur mit #flasche einschläft. Aber anders geht es wie gesagt nicht, er brüllt #schrei und stellt sich sofort hin. #schmoll
Seine beiden Cousinen, die etwa im selben Alter sind, liegen im Bett erzählen noch und schlafen irgendwann ein. #kratz
Mache ich irgendetwas falsche? Voran kann es denn liegen? Ich dachte es würde sich wieder geben, aber es zieht sich nun doch schon recht lange. :-(
Hat jemand ein ähnliches Problem?
Für Tipps wäre ich sehr sehr dankbar. #danke

LG,
Connie+Damian *14.11.05 (der nun schläft)

Beitrag von chica_chico 02.09.06 - 09:59 Uhr

Vielleicht noch kurz zur Info:
Eigentlich ist Damian ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Kind. #schein Er schreit sonst nie, eben nur wenns um Schlafen gehen geht?!?!? #kratz

Beitrag von bessi 02.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo Connie,

Du Ärmste. Das ist eine Tortur! Nea ist zwar erst 5 Monate, aber dieses Spielchen kenne ich auch. Hundemüde aber bloss nicht schlafen. Man könnte ja was verpassen.

Wenn Du ihn zum Schlafen hinlegst und er sofort wieder aufsteht. Kannst Du ihm nicht begreiflich machen, dass er nur ein paar Minuten die Augen zumachen soll? Auch wenn er meckert und schreit, erkläre ihm, dass Du jetzt für ein paar Minuten gehst und er sich in dieser Zeit ausruhen soll. Lass ihn ruhig ein paar Minuten schreien - nicht sofort hingehen. Mit der Zeit wird er merken, dass er um ein bisschen Schlaf nicht rumkommt.

Ich weiß, kein wirklich guter Tipp, aber ich denke, dass Du hier nur mit Konsequenz weiterkommst. Du als Mutter wirst am besten wissen, wann Dein Sohnemann den Schlaf dringend nötig hat. Manchmal muss man eben nachhelfen. ;-)

Viel Glück

Bessi