freundin in not!!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von niniwani 02.09.06 - 10:16 Uhr

hallo ihr lieben,
habe eine frage an euch:
meine freundin ( sie hat einen sohn 6 monate und ist nicht verheiratet) weiß seit heute, dass ihr freund sie in der schwangerschaft mit seiner ex betrogen hat. das problem ist, dass sie erneut im 5 monat ( diesmal ungeplant) schwanger ist. sie hatte lange überlegt ob sie das kind überhaupt bekommt und dann heute dieser schlag ins gesicht!
nun ist sie am boden zerstört und weiß nicht weiter!
was kann sie machen? sie hat eine eigene wohnung ( ca 58qm und zahlt um die 600 euro) muss sie da auch ausziehen?
bräuchte dringend rat!
lg niniwani

Beitrag von manavgat 02.09.06 - 10:20 Uhr

Warum sollte sie ausziehen müssen?

Wieso ist sie in Not?

persönlich, finanziell oder wie?

Erklär mal genauer.

Gruß

Manavgat

Beitrag von niniwani 02.09.06 - 10:25 Uhr

naja sie weiß nicht was sie machen soll und wie es alleine weiter gehen soll. hauptsächlich finanziell

Beitrag von manavgat 02.09.06 - 14:15 Uhr

Sie muss ALG2 bei der ARGE beantragen.

Dort sagt man ihr dann schon, wie es weitergeht.

Diakonie, AWO und Pro-Familia sind auch gute Anlaufstellen.

Alles Gute

Manavgat