wichtig! vor10tagen MMR-Impfung -> jetzt fieber! Ausbruch???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von astrostern18 02.09.06 - 11:54 Uhr

Hi ihr lieben mami´s,

mein kleiner hat vor 10tagen die MMR-Impfung bekommen. jetzt hat er 38,1grad fieber und nachts war er auch schon sehr warm.

kommt es jetzt zum ausbruch?

und woran erkenne ich ob er mumps, masern oder röteln hat/bekommt?

und wie muß ich mich verhalten?

seid gestern juckt er sich auch am linken arm, ist aber nix zu sehen!


#danke für eure antworten

liebe grüße #blume

anja + kleines #sternyannick (hält grad sein mittagsschläfchen)

Beitrag von cathie_g 02.09.06 - 12:04 Uhr

man bekommt keinen "Ausbruch" von der MMR Impfung. Fieber (38.5 oder höher) nach 7 bis 10 Tagen nach der Impfung ist die ganz "normale" Impfreaktion des Koerpers, die bei 5 bis 10% der Impflinge auftritt. Bei nochmal ca 5% kann ein Ausschlag dazu kommen. Dein Kind ist nicht ansteckend und die erhöhte Temperatur sollte innerhalb von 3 Tage spätestens vorbei sein. Ein eventueller Ausschlag kann länger zu sehen sein, aber sollte nicht stören. Du brauchst garnichts zu machen.

Hat Dein Arzt Dir das nicht gesagt, bei der Impfung #kratz

LG

Catherina

Beitrag von astrostern18 02.09.06 - 12:08 Uhr

der arzt hat gesagt, das nach 8bis 10tagen fieber kommen kann (die normale impfreaktion) oder es könnte auch zum ausbruch kommen.

lg

Beitrag von cathie_g 02.09.06 - 12:11 Uhr

alsomanchmalfasseichesechtnicht was studierte Ärzte für eine gequirlten Mist erzählen. Es kann nicht "zum Ausbruch" von Mumps, Masern oder Röteln kommen durch die MMR Impfung und leichte Temperatur von 38.1 ist eine vööllig normale Impfreaktion. Tut mir leid, dass Dein Arzt Dir da so einen Schrecken eingejagt hat...

LG

Catherina

Beitrag von schnuffinchen 02.09.06 - 12:04 Uhr

Also zum Ausbruch einer der Krankheiten kommt es nicht! Wer hat Dir denn das erzählt?

Das Fieber kann durchaus eine Reaktion auf die MMR sein.

Es kann auch ein Ausschlag auftreten, der den Masern ähnlich sieht - die sogenannten Impfmasern. Diese sind aber nicht mit Masern zu vergleichen, sondern sehen nur optisch so aus!

Ansteckend ist das aber nicht, sondern nur eine Impfreaktion.


LG Janine

Beitrag von astrostern18 02.09.06 - 12:10 Uhr

#danke für die antwort

->das mit dem ausbruch hat der arzt erzählt

lg

Beitrag von susischaefchen 02.09.06 - 14:38 Uhr

Henry ist am Diensta das erste mal geimpft worden, da hat mir unsere Kinderärztin eine ganze Latte von Reaktionen aufgezählt die bis zu 6 Wochen nach der Impfung auftreten können.
Außerdem hat sie mir gleich Paracetamol-Zäpfchen aufgeschrieben, für den Fall das er Fieber bekommt.


Liebe Grüße
Sabine + Henry (*20.04.06)