Hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmusemaus772003 02.09.06 - 12:52 Uhr

ich habe eine 11 Tage alte Tochter und sie hat seit 2 Tagen starke Blähungen und ich weiß nicht mehr weiter!#schmoll

Habe bis heute gestillt muss jetzt aber Flaschennahrung geben weil ich keine Muttermilch mehr habe. Liegt leider in der Familie das die Milch nach etwa 10 Tagen weg ist!:-[

Was kann ich machen?#kratz

Habe es schon mit Windsalbe und Lefax ( Von der Hebamme bekomen )probiert habt ihr noch eine Idee?????

Sage schon mal Danke im vorraus!!!

Schmusemaus772003 und #baby leonie ( 21.08.2006 )

Beitrag von schnuffel1209 02.09.06 - 12:56 Uhr

Hallo ihr 2,

bei Lucas hat Lefax eigentlich sehr gut geholfen. Ansonsten kannst du noch Milchzucker ins Fläschchen geben oder ihr Bäuchlein mit Babybäuchlein-Öl von Weleda einreiben. Das hat "uns" auch sehr geholfen. Das Öl bekommst du bei DM oder in der Apotheke.

Ich drück euch die Daumen, dass die Blähungen bald besser werden oder am besten ganz aufhören!

Liebe Grüße
Schnuffel&Lucas *16.11.05

Beitrag von niggi 02.09.06 - 12:57 Uhr

Hallo,

probier es mal mit Carum Carvi Kinderzäpfchen! Helfen meinem kleinen super! Gibts Rezeptfrei in der Apotheke.

Die sind mit Kümmel und kannst du ohne bedenken geben.

Viel Erfolg#pro

Grüße Niggi mit Lennart 24.07.06

Beitrag von almut 02.09.06 - 13:41 Uhr

Hallo,

bitte keinen Milchzucker nehmen, davon werden die Blähungen eher schlimmer http://www.babyernaehrung.de/milchzucker.htm

Bei Jonas hat Windsalbe geholfen, ausserdem Kümmel-oder Fencheltee, Kirschkernkissen, Fliegergriff, SAB-Simplex- Tropfen

Halte durch, es kommen wieder bessere Zeiten.

#herzlich
Bianca

Beitrag von inajk 02.09.06 - 17:41 Uhr

Hi,
bist du ganz SICHER wegen der Milch? Fast alle Babys haben mit 10 Tagen (und 6 Wochen und 3 Monaten) einen sogenannten Regeltag (auch Stillkrise genannt), wo sie dauernd trinken wollen. Das dient dazu die Milchproduktion hochzufahren, weil das Baby dann mehr braucht. Viele Muetter wissen das nicht und denken dann die Milch ist weg weil das Baby ja offensichtlich nicht satt wird... vielleicht liegt es bei euch nur in der Familie dass die Regeltage bei 10 Tagen besonders ausgepraegt sind? Versuch es doch nochmal, es waere so schade wenn du jetzt schon abstillen muesstest...
Liebe Gruesse,
Ina

Beitrag von schmusemaus772003 02.09.06 - 18:57 Uhr

ja die Hebi hat auch schon geguckt Sie war heute da und es ist wirklich nichts mehr drin leider!?:-[

Würde ja auch gern Stillen aber naja wenn es nicht geht, geht es nicht.


Schmusemaus772003 und #baby Leonie ( 21.08.2006 )

Beitrag von inajk 03.09.06 - 17:15 Uhr

So'n Scheiss! Tut mir leid fuer dich!
Liebe Gruesse,
Ina

Beitrag von schmusemaus772003 03.09.06 - 19:14 Uhr

danke Dir:-D