Vornamen(Doppelname) aus verschiedenen Ländern..? Oder was passt..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von finnya 02.09.06 - 13:03 Uhr

Hallo,

ich habe bereits eine Tochter, die ich damals Julie-Calista (also mit Bindestrich) genannt habe, daher dachte ich mir, es wäre nur fair, meinem nächsten Kind auch einen Doppelnamen zu geben.

Laut Arzt wird es wahrscheinlich wieder ein Mädchen, das wär auch kein Problem, da hätt ich schon einen hübschen Doppelnamen, der auch zu dem meiner ersten Tochter passt, aber da ich erst in der 13. SSW bin, ist es halt noch nicht sooo sicher, dass es tatsächlich ein Mädchen wird (70:30).

Wenn ich einen kleinen Jungen bekomme, soll er auf jeden Fall "Ville" heissen.
Aber was passt da als Zweitname zu? Ausser Ville finde ich nämlich keinen finnischen Vornamen so wirklich gut, aber würde ein nicht-finnischer Vorname sich als Zweitname zu einem finnischen eignen..? #kratz

Julie-Calista ist zwar auch ein Mix aus amerikanischem und griechischen Vornamen, aber da man Calista auch amerikanisch aussprechen kann, passt das doch wieder zusammen..

Ich bin kein Fan von gewöhnlichen Namen und werde natürlich auch auf jeden Fall selber weiter gucken, was zu Ville passen könnte (sowohl vom Klang als auch von der Bedeutung her), aber vielleicht hat hier ja auch jemand ne Idee..?

Grüßli,
Finnya

Beitrag von tagesmutti.kiki 02.09.06 - 13:23 Uhr

Hi,

Wie würde dir Ville-Orell gefallen???

Orell ist schweizerisch und eine Form von Aurelius.

Wenn unsere Lainie ein Junge geworden wäre wärs ein Finlay Noah Orell geworden.

LG KiKi mit Lainie*08/05/06

Beitrag von tagesmutti.kiki 02.09.06 - 13:33 Uhr

zusätzlich fallen mir noch ein:

Ville-Bion =engl. bedeutet: Leben

Ville-Bastien= Kurzform von Sebastian

Ville-Danilo= hebräisch bedeutet: Gott ist mein Richter

Ville-Helias= hebräisch, bedeutet: Jahwe ist mein Gott

Ville-Milan= lateinisch bedeutet: der Eifrige

Ville-Raja= indisch bedeutet: König


LG KiKi

Beitrag von finnya 02.09.06 - 14:11 Uhr

Danke für die vielen Vorschläge, Milan als Zweitname klingt schon nicht übel, aber ich durchforste erstmal mein Lexikon der Mythologie und guck erst nochmal weiter, bevor ich mich festlege (habe ja auch noch sechs Monate Zeit #freu)

Beitrag von die.kleine.hexe 02.09.06 - 13:34 Uhr

hallo finnya,

frag doch mal deinen mann ;-)

hexe

Beitrag von finnya 02.09.06 - 14:06 Uhr

Mein Mann hält schon nichts von Ville, also wird ihm sicherlich nichts einfallen, was dazu passt! Abgesehen davon, dass wir uns darauf geeinigt haben, dass das meine Sache ist und er eh nicht der Kreativste in solchen Sachen ist :-p

Beitrag von kuersche 02.09.06 - 14:29 Uhr

#freu#huepf

Beitrag von syltflower 02.09.06 - 15:20 Uhr

hihi, das war auch mein erster Gedanke als ich das gelesen hab:-p

Beitrag von kristina1979 02.09.06 - 14:08 Uhr

Danke Hexe #herzlich
Wenn ich was von ihr lese, muß ich auch immer sofort an das "Namen-Mitentscheidungsrecht-Posting" von vor einiger Zeit denken #schock #augen :-[

Nichts für ungut Finnya, aber das was schon hart ;-)

Lieben Gruß -
Kristina mit Gerrit-Marian (34. SSW)

Beitrag von finnya 02.09.06 - 14:21 Uhr

#augen

Genauso gut könnte ich anfangen mich darüber aufzuregen, dass ein paar Frauchen nach der Pfeife ihrer Männer springen und gar nix allein geregelt bekommen, aber ich lass es, denn es geht mich nichts an, wie andere Leute die Sache angehen.
Jede Familie hat halt ihre eigenen Strukturen und ihr eigenes System und bei uns funktioniert es so, wie wir es handhaben reibungslos.

Beitrag von die.kleine.hexe 03.09.06 - 18:56 Uhr

hallo kristina,

ich finde diese "familien-politik" auch etwas seltsam #augen
da hat der vater kein mitspracherecht und sie fragt wildfremde leute um ihre meinung#kratz......aber na ja, wenn ihr mann da mitmacht, soll`s uns egal sein

lg,
hexe

Beitrag von frauke76 02.09.06 - 15:00 Uhr

Hallo,
wie findest du Ville-Linus?
Ich bekomme wahrscheinlich ein Mädchen (hab selber geguckt, im Ultraschall;-) und dann wird es eine Zoé Josephine#freu
Viel Glück beim Suchen!
Frauke

Beitrag von tinalein123 02.09.06 - 21:34 Uhr

Eh ich mir Gedanken machen kann, was dazu für ein 2. Name paßt, müßte ich erst mal wissen, wie Ville ausgesprochen wird #kratz

V = weich, so Wille oder V hart = Fille?

Wird das E mitgesprochen, oder nicht?

Beitrag von finnya 03.09.06 - 13:30 Uhr

So wie im deutschen "Wille"

Beitrag von tinalein123 05.09.06 - 19:01 Uhr

Nimms mir nicht übel, aber dann wird garantiert ein Willi draus, so schnell kannst Du gar nicht gucken.

Warum muß es ausgerechnet der Name sein ?