bin irgendwie frustriert...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bibi0710 02.09.06 - 14:08 Uhr

... hoffe ihr könnt mich ein bisschen aufbauen. Vorerst möchte ich nur eins sagen. Ich stille mein Kleine wirklich gerne und bin sehr froh, dass ich genügend Milch habe und hoffe auch, dass ich noch sehr lange stillen werde.

Aber irgendwie nervt es mich diesmal. Bei meinem Großen hatte ich eben fürs Stillen alle Zeit der Welt und jetzt??? Wenn ich mit dem Großen raus will, dann kann ich darauf warten, dass die Kleine Hunger bekommt. Bis ich dann mit dem Stillen fertig bin ist auch fast ne Stunde rum... Dann brauch ich auch fast nicht mehr rausgehen, weil der Große dann die nächste Mahlzeit bekommt... Zum anderen, tut mir das Stillen immer noch weh. Die Brustwarzen sind rot und bis zu einer Stunde nach jeder Mahlzeit tut mir die Brust komplett weh. Hatte mir das alles irgendwie nicht ganz so stressig vorgestellt. Ich weiß zwar, dass alles nur ne Phase ist, aber ich kann jetzt schon kaum noch. Komme kaum zum Schlafen und hab irgendwie dauernd schlechte Laune. Erschwerend kommt zur Zeit noch dazu, dass ich erkältet bin und wahrscheinlich unsere Kleine mit angesteckt habe. Sie will dauernd an die Brust und das schlaucht natürlich. Bin nur heilfroh, dass mein Mann noch halbwegs den Überblick behält. Wenn er jetzt auch noch krank wird, dann weiß ich echt nicht mehr weiter...

Bitte baut mich auf...

Berit mit Jörn (2 Jahre) und Jule (3 Wochen)

Beitrag von muriel347 02.09.06 - 14:49 Uhr

das kenne ich. julia und anna sind zwei jahre auseinander. und sie sind so verschieden. für julia hatte ich auch irgendwie nie so die ruhbe zum stillen wie für anna. aber julia wollte auch nicht so. sie hat viel schneller getrunken und hat früh das interesse an der brust verloren. bereits nach 9 monaten musste ich sie abstillen. das war voll frustrierend für mich.

gegen die brustwarzen entzündung kann ich dir mother mates empfehlen. eine habe ich noch. sie ist noch verpackt aber ich kann sie nicht zurückgeben. die dinger werden ja nur paarweise verkauft. wenn du mir deine adresse mailst, dann schicke ich sie dir. die teile sind wirklich fantastisch.

stillst du nicht draußen? ich habe julia immer und überall gestillt. auch anna. nur so kannst du dem großen gerecht werden. versuch das mal. gerade jetzt im sommer wenn man eigentlich dauernd draußen sein möchte ist das die beste lösung.

ich fand den umstieg auf die flasche total blöd. habe lange gebraucht, bis ich mich damit abgefunden hatte. länger als mein kind.

die shcmerzende brust am besten kühlen und vor dem stillen wärmen.

das stillen ist nach wie vor die praktischste und gesündeste sache überhaupt. aber nach 3 wochen gibt es halt noch keinen rhytmus. halte noch ein bisschen durch und dann pendelt sich das ein. spätestens wenn die ersten 3 monate rum sind, dann sind auch die startschwierigkeiten vergessen und due wirst froh sein, dass ihr immer noch stillt.

#liebdrück Muriel

Beitrag von bibi0710 02.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo Muriel,

erst mal ein dickes #danke für deine schnelle Antwort.

Noch stille ich nicht draußen, weil mir beim Anlegen einfach das ganze zu weh tut und nicht jeder mein schmerzverzerrtes Gesicht sehen muss :-p

Was ist dieses Mother Mates??? Konnte da im Netz nicht wirklich was sinnvolles drüber finden!

LG
Berit

Beitrag von muriel347 02.09.06 - 15:26 Uhr

http://www.baby-weingart.de/product_info.php?products_id=1072

Beitrag von taifunny 02.09.06 - 20:22 Uhr

Hallo,
wie wäre es, wenn Du (vorausgesetzt die Brust ist irgendwann etwas besser) immer mal etwas abpumpst und einfrierst? Du kannst Dann mit beiden Kinder raus und Deine Kleine füttern während der Große spielt. Ich hab beim Stillen immer so 1 Mahlzeit pro Tag immer mal wieder mit abgepumpt und ich fand es gut einen kleinen Vorrat Mumi zu haben.
Vielleicht kannst Du sie ja auch, so lange noch Sommer ist unterwegs stillen. Ich hab mich oft mit meinem Kleinen in den Park gesetzt auf die Wiese und dort diskret gestillt. Während der Zeit kann Dein Großer ja dann auch rumtoben. Nur so als Idee. LG Sabine