Bitte dringend - kann ich etwas mit Bachblüten machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlumpfine113 02.09.06 - 14:35 Uhr

Hallo liebe Urbis!

Ich weiss nicht, was los ist - mein Kleiner steckt immer noch im 26 Wochenschub, bekommt seinen 2.Zahn und jetzt hat er sich auch noch bei mir mit einer Erkältung angesteckt - dementsprechend ist sein Zustand. Er ist super-quängelig und an Schlaf ist überhaupt nicht mehr zu denken....heute Nachmittag versuchte ich schon 3x ihn liegend an meiner Brust einschlafen zu lassen - aber er ist soooo zappelig, beisst mich, tritt mich, kratzt mich und und und #schmoll

In der Nacht wird er seit 3 Tagen alle 30 Min wach - erst morgens, so gegen 5.00 Uhr fällt er nochmals in eine Tiefschlaf-Phase und schläft dann bis ca 9.00 Uhr.

Ich habe zu Hause die Rescue-Bachblütensalbe (ohne Alk); kann ich damit irgendwas machen, damit er etwas ruhiger wird? Habe schon irgendwas gelesen mit Füsse massieren oder so.....#kratz

Habe mir vorgenommen, ihn heute Abend lange und warm zu baden, ihn im abgedunkelten Zimmer herumzutragen, bis er entspannt ist.....ich fühle mich selber super-krank (habe Hals und Ohrenschmerzen) und würde gerne mal wieder 2h am Stück schlafen...

Hat hier jemand Erfahrung mit Bachblüten? Möchte ihn nicht ruhig stellen oder so....aber ihm helfen, dass er wieder ein bisschen entspannen kann!

LG
Schlumpfine & Felix (6 Monate)

Beitrag von beni76 02.09.06 - 14:57 Uhr

Hallo Ihr Beiden

Also mit Bachblüten kenn ich mich nicht aus, aber vielleicht kann ich Dir ja noch ein zwei andere Tips geben!#freu

Gegen Schnupfen:

Zwiebel aufgeschnitten nebens Bettchen stellen#hicks
nasse Tücher aufhängen
Muttermilch als Nasentropfen geben oder Kochsalz (wenn er richtig verrotzt ist, gib ihm Abends besser Babynasentropfen mit Wirkstoff, um nicht das Risiko einer Mittelohrenentzündung einzugehen)
Engelwurzbalsam auf die Nasenflügel

Gegen Husten:

Thymian Myrthe Balsam auf die Brust
eventuell Hustensirup (z.B. Prospan für Babys-->rein pflanzlich)
viel zu trinken anbieten

Gegen Zahnungsbeschwerden:

Osanit Kügelchn
kühlen Beissring oder Karotte zum kauen
nassen kalten Waschlappen auslutschen lassen (fand Lino der Hit #augen)

Zum Beruhigen:

Virbucol Zäpfchen
Chamomilla Kügelchen
zur Fiebersenkung Ben-u-Ron Zäpfchen (Paracetamol)

#kratz
so, ich glaube das war es erstmal, was mir so spontan einfällt!!!

Baden beruhigt ihn bestimmt #pro

Gute Besserung euch beiden kranken #hasi

Lg
#blume beni und lino

Beitrag von icequeen1979 02.09.06 - 17:31 Uhr

Hi,
also dass er schlecht einschläft und ständig aufwacht liegt wahrscheinlich eher am Schnupfen un den Zähnen als an seinem seelischen Zustand und insofern wird dir die Homöopathie und Naturheilkunde oder auch Schulmedizin wohl eher helfen als Bachblüten.
Zu der vorigen Antwort kann ich nur noch das Höherlagern des Kopfes beim Schlafen hinzufügen, ansonsten würde ich auch wie meine "Vorschreiberin" verfahren.

Gute Besserung!

Steffi mit Lukas *01.01.06